zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.10.2001, 17:32   #1
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich hab da eine Frage.
Ich hab für die Aufzucht von Jungen Guppies ein 25L aufzuchtbecken. Wenn ich welche aus dem AQ sammle dann fülle ich das Becken an und tu sie rein. Jetzt sind aber schon zum zweiten mal alle Jungen gestorben. Und eine Guppiedame die-wie ich glaube- kurz vorm Ablaichen war.
Kann das was damit zu tun haben das ich bei dem Becken keine Einlaufzeit habe? Wenn ja wie soll ich das dann machen? Soll ich es immer stehen lassen für den Fall das einmal Junge kommen?
Kann es vielleicht auch daran liegen das ich weder einen Heizer (trotzdem 24°) noch eine Pumpe(Filter) habe?
Mit dem Wasser kann es nichts zu tun haben. ich verwende zum einlassen des Jungfischbeckens 50% Frischwasser (aufbereitet) und 50% AQ- Wasser aus dem großen Becken.

Hilfe, helft mir bitte!
Tamara
Tamara ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.10.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.10.2001, 17:40   #2
AxelK
 
Registriert seit: 02.08.2001
Ort: Bochum
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,

ich kenne mich zwar speziell mit Guppys nicht aus (ich selber ziehe aber verschiedene Buntbarsche auf), aber du solltest das Aufzuchtbecken auf jeden Fall immer in Betrieb haben, auch wenn mal gerade keine Jungfische da sind. Außerdem solltest du schon einen kleinen Filter im Becken betreiben. Ein kleiner Schwammfilter mit Membranpumpe reicht völlig aus. Ob du eine Heizung benötigst, hängt soweit ich weiß davon ab, wie wärmebedürftig dein spezieller Guppy-Zuchtstamm ist, aber da können bestimmt die Guppy-Experten mehr zu sagen.

Gruß,
Axel
AxelK ist offline  
Alt 16.10.2001, 17:44   #3
Dominic
 
Registriert seit: 08.09.2001
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 107
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara
Wechselst du das Wasser jeden Tag?
Ich nehme mal an das auch kein Bodengrund im 25L AQ ist.
Ich fürchte das deine Fische an Nitritvergiftung sterben.
Ohne Filter oder täglichem Wasserwechsel werden keine oder zuwenig Schadstoffe abgebaut.

Dominic ist offline  
Alt 16.10.2001, 17:51   #4
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Ich wechse jeden 2. Tag ca. 15 L. Bodengrund habe ich drin. etwa 3cm hoch und 2 Pflanzen auch.
Tamara ist offline  
Alt 16.10.2001, 18:23   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tamara schrieb am 2001-10-16 11:32 :

Hallo Tamara,

> Kann das was damit zu tun haben das ich bei
> dem Becken keine Einlaufzeit habe? Wenn ja
> wie soll ich das dann machen? Soll ich es
> immer stehen lassen für den Fall das einmal
> Junge kommen?

Ich denke shon, daß das mit der Einlaufzeit zu tun hat. Ich würde das kleine Becken dauerhaft laufen lassen, als Tiere immer eine ganze Reihe kleiner Schnecken, die man, wenn es leer läuft, alle paar Tage oder einmal die Woche mit einer Futtertablette beglückt. Dann hast Du im Prinzip ein dauerhaft eingelaufenes AQ.


> Kann es vielleicht auch daran liegen das
> ich weder einen Heizer (trotzdem 24°) noch
> eine Pumpe(Filter) habe?

An der heizung wohl kaum, eher an der Filterung. Du schreibst später, daß im den becken lediglich 2 Pflanzen drin sind. Ich würde Dir empefhlen, dieses kleine Becken, dicht, dichter am dichtesten zu bepflanzen. Als kleiner Filter wurde Dir schon so ein Schwamminnenfilter, der mit Luft betrieben wird, empfohlen, was sehr sehr richtig ist.


> Mit dem Wasser kann es nichts zu tun haben.
> ich verwende zum einlassen des
> Jungfischbeckens 50% Frischwasser
> (aufbereitet) und 50% AQ- Wasser aus dem > großen Becken.

Auch das kann trotzdem ein grund sein. Ich würde da eher 100 % oder so um die 90 % Wasser aus dem großen Becken nehmen. Weißt Du mit Sicherheit genau, daß in der Zusammensetzung des Wassers keine Unterschiede sind.

Wenn Du das kleine Becken dauerhaft laufen läßt, es dicht bepflanzt ist, brauchst Du Dir auch um die Fütterung der Kleinen keine Sorge mehr zu machen, die finden da alles was sie brauchen. Und dann fütterst Du nur alle 3-4 Tage eine kleine Prose Futter hinzu. Zumindest bei mir funktioniert das so ohne Probleme.
 
Alt 17.10.2001, 02:13   #6
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich weiß nich so recht,
das ist immer n'bisschen übertrieben mit der einlaufzeit,ich hatte mal ein Problem,ich hatte mein 112 l Aquarium gerade einen tag laufen,dann kam mein Cousin vorbei und brachte mir meine dummen Paradiesfische wieder,haben auch seine Fische angefressen jetzt wusste ich nicht was ich tun sollte im 60 l Becken waren unsere junge Platy Babies und im 160 l war ein Kampffisch,also hab ich sie kurzherhand in mein 112er gepackt,und das hat ihnen nicht gescahdet,aber Para.Fische sind auch sehr robust.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 17.10.2001, 13:26   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lorenz,

villeicht hast Du auch nur Glück gehabt. Ich habe mal testweise bei 5 Becken während der Einlaufzeit die täglichen Nitritwerte (mit und ohne Fischbesatz), bei 4 kompletten Neueinrichtungen trat der Peak mit Werten bis zu 3 mg/l NO2 zwischen der 3. und 5. Woche auf. Lediglich ein Becken, daß aber mit Filtermaterial aus einem eingelaufenen Becken geimpft wurde, kam der Peak in der zweiten Woche und blieb mit etwa 0,6 mg/l für 2 Tage recht klein.
 
Alt 17.10.2001, 17:30   #8
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr,
ich hatte vor meinem Urlaub 20 Guppybabys in ein fischeinlaufendes Becken gesetzt, weil ich sie nicht in dem Eimer belassen konnte, in dem sie geboren wurden, andererseits 20 Fische in einem anderen Becken dazuzusetzen, wenn ich nicht die Wasserwerte kontrollieren kann, war mir auch nicht geheuer. Nach dem Urlaub waren alle putzmunter, der Nitritpeak wenn man es so nennen kann, kam nach ca. 6 Wochen mit Werten von 0,3 ml/l. Das Wasser war auch geimpft gewesen mit altem Filtermaterial. Aber es muß nicht immer so gut laufen.
Mein Aufzuchtbecken mit 25l ist genauso wie ein großes eingerichtet, mit sandigem Bodengrund ,vielen Pflanzen und einem Filter, der eigentlich nur zur Wasserbewegung dient.
Es läuft ständig und die Wasserwerte sind alle o.k..
Ute De-Ku ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.10.2001   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage wegen Diskusgröße JoergReichelt Archiv 2003 9 07.11.2003 20:31
Frage wegen Digitalkamera De La Ghetto Archiv 2003 21 09.06.2003 15:13
Frage wegen Beckenumzug GaMi Archiv 2003 2 02.05.2003 22:31
Frage wegen Licht unicorn Archiv 2002 2 28.08.2002 10:27
Frage wegen dem Nachwuchs! Florian D. Archiv 2001 4 04.09.2001 03:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:10 Uhr.