zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2001, 17:22   #1
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
mein Betta Männchen hat die Flossenfäule... und das Medikament wirkt nicht!
Seine Afterflosse ist nahezu vollständig abgefault, die Schwanzflosse zur Hälfte.
Trotzdem schwimmt und frißt er noch!
Jedesmal, wenn ich zu ihm hinkomme, schwimmt er mir entgegen und schaut mich fixierend an, es bricht mir echt das Herz...
Soll ich ihn nun inder Hoffnung auf Besserung weiterschwimmen lassen, oder dem Ganzen ein Ende bereiten?
Im Mergus steht, daß ein Fisch nach dieser Krankheit ein Krüppel bleibt, wachsen die Flossen denn gar nicht mehr nach(noch nicht einmal etwas?)???
Eine völlig hilflose Anja
Anja ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.06.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.06.2001, 18:01   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja,

wenn die Flossen nicht bis auf die Basis, dort wo die Strahlen anfangen, zerstört sind, wachsen sie nach, jedoch nicht vollständig bei langflossigen Tieren. Also, solange der Fisch nicht apathisch ist und gut ans Futter geht, würde ich die Flinte nicht ins Korn werfen.

probiere mal kurze Bäder in 1,5 % Kochsalzlösung (1,5 auf 1 l AQ-Wasser) etwa 10 min. (Tier dabei beobachten). Diese Behandlung etwa alle drei Tage bei Erfordernis wiederholen (Lösing jedesmal frisch ansetzen). Während diese Behandlung bitte auf ausreichenden Wasserwechsel (mind. 10 % täglich mit abgestandenem Frischwasser) im AQ achten, um die Keimdichte zu drücken.

gruss Ralf
 
Alt 15.06.2001, 18:16   #3
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
die Afterflosse ist Stellenweise bis zum Körper hin nicht mehr vorhanden!!!
Die anderen Flossen sehen soweit noch akzeptabel aus(sie waren sowiso zu lang!)
Bei Der Kochsalzlösung: 1,5...? Teelöffel oder Eßlöffel? Jodfrei?
Danke :smile:, Anja
Anja ist offline  
Alt 15.06.2001, 18:28   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja,

1,5 Gramm pro Liter, nicht Teelöffel, dass wäre viel zu viel. Wenn Du es nicht so genau abwiegen kannst, dass ist in etwa so viel wie ein Fünftel bis ein Viertel eines gestrichenen Teelöffels (ist ein wenig geraten, muss ich zugeben, da ich auch keine Analysewaage habe). Wenn Du di Möglichkeit hast, mal schnell in einer Apotheke Dir ein zwei Päckchen abwiegen zu lassen, dann weisst Du wie viel es ist.

Jodfrei oder nicht. Die einen sagen ja, die anderen nein. Diejenigen, die nein sagen, bringen aber bisher keine Belege. Also IMO egal. Meersalz geht auch gut.

Gruss Ralf

PS: Abwechslungsreiches Futter (Frost, Lebend) solltest Du ihm noch abieten.
 
Alt 15.06.2001, 18:32   #5
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
er bekommt seit einigen Tagen Mülas aus der Regentonne... :grin:
Nochmal Danke, Anja
Anja ist offline  
Alt 18.06.2001, 15:16   #6
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
die Salzbäder haben so richtig gut angeschlagen, zumindest erstmal...
Gestern habe ich den Betta im Becken nicht mehr finden können, hatte sich versteckt. Heute morgen kam dann das Grauen, die Infektion hatte sich über den gesammten Körper ausgebreitet!!! Er konnte weder schwimmen, noch fraß er...
Ich habe ihn dann "umgebracht"! Es war das erste Mal, daß ich ein Tier töten mußte, und habe deshalb noch eine Frage: Ist es normal, das der Fisch nach den Kopfabtrennen noch mal zappelt(so wie bei Hühnern). Ich bitte um eine ehrliche Antwort, denn falls ich was falschgemacht habe möcht ich es nicht nochmal tun...
Danke, Anja
Anja ist offline  
Alt 18.06.2001, 19:49   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja,

das tut mir wirklich leid um den Betta, War wohl soch nicht so die richtige Empfehlung, sorry dafür. Er war vermutlich doch schon zu sher angeschlagen.

Was das zappeln angeht, das ist normal wie bei Hühner, aber auch bei anderen Wirbeltieren. Was da passiert sind Reflexe, die nicht über das Gehirn laufen und gesteuert werden, sondern direkt im Rückenmark (genauso wie unser Kniesehnenreflex). Auch der bei einer theoretischen Enthauptung noch eine Zeitland einwandfrei funktionieren.

Ob das Tier dann noch Schmerz empfindet, ist eine andere Frage. Beim Menschen und anderen daruaf untersuchten Wirbeltieren liegen die Schmerzzentren im Gehirn. D.h. eine schnelle Enthauptung führt dazu, daß die Nervenreize aus dem Rückenmark nicht mehr ins Gehirn gelangen können und somit nach der Theorie kein Schmerzepmfinden mehr existiert. Aber wer weiss das schon wirklich 100 %ig genau, da selbst nach einer Enthauptung ka eine gewisse, wenn auch sehr geringe Zeit vergeht, ehe das Gehirn seine messbaren Aktivitäten (Gehirnströme) einstellt.

Das ist eine ganz ehrliche Antwort.

Ich fühle mit Dir und fühle mich auch ein wenig in Der Schuld. Mein Beileid.

Gruss Ralf
 
Alt 18.06.2001, 20:26   #8
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
mit der Schuld muß ich Dir wiedersprechen! Das salzige Wasser hat ja geholfen! Nur leider habe ich aus renovierungstechnischen Gründen keine Möglichkeit für das Aufstellen eines 2.Quarantänebeckens gehabt(im 1. schwimmt sein Nachwuchs) und ein Eimer neben dem Bett wäre wohl auf Dauer auch nichts gewesen! Er baute bis zum Schluß an seinem Schaumnest, das war wohl zuviel...
So ist das halt, wenn man sich von einem Händler falsch beraten läßt, und dann durch unverträgliche Fische statt einem AQ drei Stück hat, und diese dann im Notfall zu wenig sind!
Aus Schaden wird man klug...
Trotzdem Danke, Anja
Anja ist offline  
Alt 18.06.2001, 23:10   #9
Ulla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja,ich kann Deinen Schmerz verstehen,aber schon oft habe ich die Erfahrung gemacht,daß ein schneller Schnitt für alle Teile das Beste ist,obwohl es schlimm ist.Aber Du wirst einen anderen
Fischfreund finden,obwohl man auch manche Fische nicht vergessen kann.(Versteht nicht jeder)
Mitfühlend Ulla
 
Sponsor Mitteilung 18.06.2001   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DRINGEND !!! eSHa 2000 - soll ich oder soll ich nicht???? Seesternchen Archiv 2004 26 17.01.2004 10:43
Soll man, oder soll man nicht? big-daddy Archiv 2004 6 03.01.2004 16:55
Nu sagt mir doch mal bitte: soll ich oder soll ich nicht? seeraeuberjenny Archiv 2003 9 14.08.2003 08:56
Soll ich oder soll ich nicht? Rebecca Archiv 2002 2 31.12.2002 06:31
Soll ich oder soll ich nicht??? Ricola Archiv 2001 10 10.06.2001 20:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:12 Uhr.