zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.06.2001, 17:56   #1
yvonne
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Zürich
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen

Juhui, ich habe mir letzte Woche eine occasions UOA zu einem super Preis gekauft. Ich glaube auch, dass alles gut funktioniert (der KH ist auf jeden Fall null; dann ist doch alles i.O, oder?).

Wie ihr alle wisst :grin:, filtere ich über Torfgranulat. Mein AQ-Wasser hat also demzufolge KH 4, PH 7.0 und GH 9. Das Leitungswasser hat KH 9, GH 12, pH 8. Ich möchte längerfristig eine KH von 3 und somit einen pH von ca. 6.5 erreichen.

Heute Abend steht der 1. TWW (25%) mit Osmosewasser an. Mein Becken fasst 180 Liter. Muss/soll ich den Torf jetzt rausnehmen (dann steigt aber der KH ziehmlich schnell wieder an).

Ich kennen diese Kreuz für die Mischrechnung. Aber in meinem Fall bin ich mir etwas unschlüssig. Wie würdet ihr vorgehen, dass die Werte nicht zu sehr schwanken??? (TWW in welchem Verhältnis???)

Ohne euch wäre ich wieder einmal aufgeschmissen!!! Danke schön!!

Grüsschen yvonne

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: yvonne am 2001-06-16 14:09 ]</font>
yvonne ist offline  
Alt 16.06.2001, 23:18   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hoi, Yvonne!

erstmal Gratulation zur UOA und damit: "Willkommen im Club!"

Ab jetzt brauchst du Torf nur noch um beabsichtigterweise Huminsäuren ins Aq einzubringen! Die KH wird sich nach der Entnahme des Granulates aus dem Filter nicht mehr erhöhen, nur der pH-Wert geht wieder hoch (weil die CO2 wieder ausgetrieben wird - bei CO2-Zugabe natürlich nicht). Mit UOA-Wasser bringst du ja keine neue KH mehr ins Becken rein.

Wenn du jetzt weiterhin über Torf filterst, besteht die reale Gefahr, dass die KH soweit runterge"knackt" wird, dass dir das "bißchen" Torf einen Säuresturz verursacht. Leider gibts da keine Anhaltswerte, wann das stattfindet, da die Ansäuerungsfähigkeit beim Torf nicht exact zu bestimmen ist.

Also den Torf rausnehmen!

Was du allenfalls machen kannst: Deinen eigenen Torfextrakt herstellen, indem du das Torfsäcklein in UOA-Wasser einlegst. Dann aber nur noch kontrollierterweise von diesem Torfextract ins Becken geben. Wie das geht, schreibt Karl-Heinz im thread: http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...ic=399&forum=1 .

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 17.06.2001, 02:35   #3
yvonne
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Zürich
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland!

Ich habe soeben einen TWW gemacht. Zur Sicherheit mit 30 Liter OW und 15 Litern Leitungswasser. Der KH blieb stabil.

Wenn ich den Torf nun rausnehme, geht es ja schon so seine Zeit, bis bei TWW von ca. 25% pro Woche die KH so auf 3 ist. Wegen dem CO2 ist das kein Problem, denn ich habe eine CO2-Anlage.

Also mach ich das richtig, wenn ich von nun an mit reinem Osmosewasser TWW mache?

Schönes Wochenende yvonne
yvonne ist offline  
Alt 17.06.2001, 07:58   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Yvonne,

meines Erachtens nein. Du musst auch an die Stoffwechselumstellung, die die Fische mit dem für sie besseren, weicheren Wasser durchführen müssen, bedenken.

Ich an Deiner Stelle würde mir das Mischungsverhältnis für eine KH von 3 ausrechnen und konstant mit diesem wechseln. Das dauert dann zwar etwas länger, ist aber fisch- und pflanzenverträglicher.

Gruss Ralf
 
Alt 19.06.2001, 01:08   #5
yvonne
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Zürich
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralph

Das habe ich mir fast gedacht. Deshalb habe ichs bis jetzt auch so gemacht, dass der KH konstant blieb.

Aber muss ich das Torfgranulat drinn lassen? Wenn ich das raus nehme steigt doch der KH wieder an, oder? Und wenn ja bis wann muss ich es drinn lassen?

Danke, Grüsschen yvonne
yvonne ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Destiliertes Wasser statt Leitungswasser FischeAl Archiv 2004 5 10.04.2004 10:28
Leitungswasser? Fred Wetzl Archiv 2003 11 02.10.2003 07:02
Leitungswasser PH 6,4 ?? kowaputra Archiv 2003 7 09.02.2003 11:14
NO² im Leitungswasser bei 0,3 Joe H. Archiv 2002 3 13.05.2002 22:56
Destiliertes Wasser oder Leitungswasser??? Kartman Archiv 2001 12 29.10.2001 08:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:43 Uhr.