zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2001, 23:44   #1
Ina
 
Registriert seit: 17.09.2001
Ort: 46459 Rees-Bienen
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute!
Brauche ganz dringend eure Hilfe, zwecks zustimmung meiner Eltern. Denn ich könnte ganz ganz günstig eine Zuchtanlage bekommen, doch so wie´s aussieht wollen meine Eltern mir nicht glauben, das man durch die Zierfischzucht zumindest so viel Geld verdienen kann, um die Kosten (Strom, Wasser, Futter usw.) damit tilgen kann! Genügend Platz wäre vorhanden, den unser Keller müßte nur aufgeräumt und ein wenig renoviert werden. Ich habe mir auch hauptsächlich Fische rausgesucht, die sich problemlos züchten lassen und für die ich garantiert einen Abnehmer finde. Ansonsten nur ein zwei Arten die ich aus reinem Interesse züchten will.
Ich habe nie besonders viele Hobbys gehabt und wenn dann waren sie nur von kurzer Dauer, doch die Aquaristik hat mich derartig verzaubert, das ich auch schon fast süchtig nach ihr bin. In allen meinen 4 Becken steckt mein Herzblut, ich könnte es niemals ertragen auch nur eines abzugeben. Mein Größter Traum ist es eine solche Zuchtanlage zu besitzen. Ich wollte auch immer studieren (will ich auch irgendwie noch immer) doch mehr mehr bin ich mir sicher das ich nur glücklich werden kann, wenn ich etwas mit Aquaristik machen kann. Ich könnte ohne meine Aquarien glaube ich schon gar nicht mehr leben, sie sind mein ein und alles und ich brauche sie zum Trost zur freude und vor allen Dingen zum glücklich sein!
Deshalb bitte ich euch, mir, wenn möglich eine Mail zu schicken, in der ihr meinen Eltern vielleicht beweisen könntet, das es durchaus Möglich ist die Kosten zu tilgen und das es auch durchaus Möglich ist solche gefühle für ein Hobby zu entwickeln. Ich wäre euch sehr sehr dankbar, wenn einige von euch das tun könnten, denn ich muss mich beeilen, sonst sind die becken weg!!!
Bye Ina!

P.s.:Es sind übrigens derartig viele Becken vorhanden, das ich wahrscheinlich gar nicht alle behalten kann, diese könnte ich dann auch zu sehr sehr günstigen Preisen hier anbieten!!!
Ina ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.11.2001, 23:57   #2
Andy
 
Registriert seit: 09.06.2001
Ort: Detmold
Beiträge: 247
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ina!

Ich will dich jetzt nicht irgentwie ärgern, aber meiner Meinung nach müßtest du schon ziehmlich vieler Fische züchten, um eine große Anzahl von Becken zu finanzieren! Es ist ja nicht nur die Beckeneinrichtung und das Futter. Am meisten an der ganzen Sache ist es Strom und Wasserkosten! Wenn du Fische züchten Möchtest, mußt du mindest 1mal die Woche 40-50% des Wasser auswechseln, sonstkippen dir die Becken um!

Selbst wenn du soooooo viele Fische züchten könntest, um die Becken zu finanzieren, brauchst du auch neh Menge Freizeit, um dich um die Becken zu kümmern. Fische brauchen gerade im Anfangsstadium viel Aufmerksamkeit! Sonst könnte es passieren, daß ihr wachstum gestört wird!

Naja, aber warte mal noch ein paar postings von unseren Züchtern hier ab. Ich hab ja nur zwei Becken zum züchten, da ham die anderen bestimmt noch mehr erfahrung bei zu steuern!

Wünsche dir auf jedenfall viel Spaß, wenn deine Eltern es zulassen sollten!

@Deine Eltern! Nicht immer alles verbieten, was die Tochter will. Wenn sie doch Spaß dran hat, soll sie sich halt nen nebenjob nehmen, und nen wenig zu den Stromkosten beisteuern! :wink:
Andy ist offline  
Alt 12.11.2001, 00:10   #3
Stan
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 576
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Allgemein schliess mich Andy an, aber es gibt ein anderes Problem: 1)wem willst du so viel Fische verkaufen(die meistene Händler wollen keine "private" Fische kaufen) ?!! und 2) du brauchst eine Sachkunde um Fische in den größeren Mengen zu verkaufen.

Gruß Stan
Stan ist offline  
Alt 12.11.2001, 00:16   #4
Ina
 
Registriert seit: 17.09.2001
Ort: 46459 Rees-Bienen
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andy!
Vielen Dank erstmal! Ich müßte hauptsächlich die Stromkosten tilgen da ich das Futter (außer lebendfutter) recht günstig von Bekannten bekommen kann und das Wasser kann ich hauptsächlich von einer Grundwassserquelle (übrigens astreine Werte, genial für die Aquaristik) auf unserem Grundstück nehmen. Eine Freundin hat mir schon ihre Hilfe zugesagt (sie hat auch aquaristische Erfahrungen) und zusätzlich geld verdienen tu ich noch durch nachhilfe und gelegentliche Jobben. Viel freizeit habe ich dadurch sicherlich nicht mehr, aber ich nutze seit zwei Jahren schon sowieso fast jede freie Minute für die aqauaristik (nur ganz wenig geht für andere Dinge drauf).
Ich Danke euch schon mal vielmals für eure hilfe (meine Eltern gucken sich unter anderem auch eure Postings an und meinen Vater habt ihr schon ein wenig umgestimmt) ich hoffe mal das meine Überedenskünste gleich ausreichen werden, meinen traum durchzusetzen!
Bye Ina!
Ina ist offline  
Alt 12.11.2001, 00:19   #5
Ina
 
Registriert seit: 17.09.2001
Ort: 46459 Rees-Bienen
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo stan!
ich habe schon viele private Kunden her in der Nähe, die mir regelmäßig meine Lebendgebärenden abkaufen (nur momentan reichen meine becken nicht aus um die tierchen großzuziehen, hab ich aber schon in Biete gepostet)und mein Händler kauft mir auch immer mal wieder welche ab (meist aber gegen Gutschriften, mit dnen ich das Futter tilge). Ich würde sie aber hauptsächlich auf Zierfischbörsen verkaufen!
Bye Ina!
Ina ist offline  
Alt 12.11.2001, 01:41   #6
AndreaT.
 
Registriert seit: 07.09.2001
Ort: Hannover
Beiträge: 379
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.
Wie Du vielleicht schon gelesen hast, sind wir (3 Leute) Hobbyzüchter mit einem Fischraum.
Du machst mir den Eindruck noch recht jung zu sein.
Außerdem schreibst Du, daß Du eh wenig Zeit hast.
Weiterhin hast du keine feste Zusage von Händlern.
Alles in allem kann ich nur raten: Laß die Finger davon!
Weißt Du eigentlich wieviel Arbeit und Zeit ein Fischraum in Anspruch nimmt? Du kommst mit einmal wöchentlich WW nicht aus. Einmal täglich muß schon sein.
Wenn Du nur wenige Fische aufziehen willst, brauchst Du keine Zuchtanlage (was soll das eigentlich sein?) sondern nur ein bis zwei kleinere Becken.
Auf Fischbörsen wird man auch nicht sooo viel los.
Überlege Dir bitte gut, was Du tust. So ne Beckenwand (ich nehme an, so was meinst Du) läßt sich auch nicht immer leicht verkaufen.
Und Kostendeckung durch Fischverkauf wird schwer bei wenigen Fischen. Das dauert Jahre wenn es überhaupt klappt.
Unterschätze den Aufwand und die Kosten nicht.
Gruß Andrea
AndreaT. ist offline  
Alt 12.11.2001, 16:41   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Ina,

dann meinen Senf auch noch :wink:

Ich hatte in der Spitzenzeit etwas mehr als 10 Becken in Betrieb, von 60 l bis etwa 1000 l.

Wenn Du da mal eine grobe Kostenkalkulation machst, vor allem über den Hauptstromfresser Beleuchtung, dann kommen da schnell Beträge von jenseits von DM 1000,- jährlich heraus.

Kannst ja nachrechen.

1 Becken 160 l mit 2 Leuchtstoffröhren á 18 W, Beleuchtzungsdauer 12 h, macht 157,68 kW pro Jahr, mal 0,16 Pf/kW, macht DM 25,22 nur für die Beleuchtung eines Beckens. Das ganze mal vereinfacht mal 30 Becken, macht DM 756,86 nur für die Beleuchtung. Die Heizkosten kommen noch inzu als nächstes, die hängen aber enorm von der Art der Wärmeerzeugung ab. Stabheizer sind da energetisch das letzte, eine Zentralheozung, mit dem der ganze Raum geheitz wird ist sinnvoller.

Zu der Zucht selber, mal einfach Lebendgebärende. Verkaufspreis im Handel um die DM 4,-, den Preis, den Du erzielen könntest für gut gewachsene, halbwegs große Tiere, liegt vielleicht bei DM 0,50, macht in der Konsequenz alleine für die Deckung der Stromkosten einen Zuchtbedarf von etwas mehr als 1.500 Tiere pro Jahr bei 30 Becken oder 126 Tiere pro Monat. Die Tiere sollten Verkaufsgrößen haben, d.h. bei Schwertträgern um die 5 cm, bei Guppies um die drei cm, bei Platy ebenfalls usw.

Rechnet man nun eine Wuchsleistung bis zur Verkaufsgröße von 5 cm bei Schwertträgern von 4 Monaten bei bestem Futter, hast Du für den benötigten Output einen dauerhaften Bestand von 504 Individuen der Schwertträger. Die verteilt auf weniger als 30 Becken, Du brauchst ja auch noch entsprechend für die Zucht mindestens 4 Zuchtpaare oder Ansätze.

Aber einfach mit 30 Becken gerechnet hast Du in jedem Becken konstant 17 Tiere dieser einen Art sitzen, Jetzt kommt es natürlich auf die jeweiligen Beckengrößen. In 60er Becken kannst Du das schlicht vergessen, in 160 l Becken wäre die Aufzucht bis zur Verkaufsgröße machbar.

Und das alles nur um die Stromkosten für die Beleuchtung zu decken.

Aber das Spiel geht ja noch weiter. Du wirst die Tiere kaum in dicht bepflanzten Becken aufziehen können, wo die Zuwachsleistungen am besten wären, wirst also zu steriler oder halbsteriler Hälterung übergehen müssen (Du willst ja nicht jeden Monat ein oder mehrere Becken ausräumen :wink. Diese Hälterung setzt aber, wenn man auf Medikamente weitgehend verzichten will, eine sehr, sehr effektiv arbeitende biologische Filterung voraus (Mattenfilter luftbetrieben, dafür brauchst Du dann schon einen Kompressor, der braucht Strom und ist auch nicht billig in der Anschaffung) und Du wirst um viel, viel Wasserwechsel nicht herum kommen.

Wenn Du nicht auf peinliche Hygiene achtest, wirst Du wie viele andere Großzüchtereien in Übersee mit Multikomplexerkrankungen der Tiere rechnen müssen und dann ist es zum Medikamenteinsatz nicht mehr weit. Und genau das wird Dir dieses Hobby schnell zunichte machen.

Apropos Wasserwechsel. rechnest Du mit 0,5 h je Becken Pflegeaufwand pro Woche, sind das bei 30 Becken 15 h, d.h. zwei komplette arbeitstage nur fürs Wasserwechsel. Willst Du das von Hand machen und Eimer und Kanister schleppen ?

Wenn nicht, bleibt Dir nur die Wahl, das ganze proffessioneller aufzubauen, d.h. PVC-Rohrleitungen in den Gestellen verlegen, dann brauchst Du bei Verwendung von Wasser aus einer Zisterne eine entsprechend leistungsfähige Pumpe. Und trotzdem bleibt der Arbeitsaufwand recht hoch. Ich kann da etwas aus Erfahrung sprechen (früher Zoohandel), wenn bei 120 Becken, die ich mal im Zoohandel zu betreuen hatte, Wasserwechsel anstand, bedeutete das etwa 3 Tage Arbeit nur dafür (wöchentlich) und die Anlage war in der Richtung Automatisation beim Wasserwechsel schon optimiert.

Insgesamt gibt es nur eine Quintessenz, Du wirst die Kosten nicht decken können oder nur so grade, und dann bleibt die ganze Arbeit unbezahlt. Das macht man eine Zeitlang gerne, weil es einem Spaß macht, aber auf Dauer ist das absolut keine Lösung.

Mein Ratschlag daher, besorge Dir die Anlage :wink: das schon, fange mit etwa 10 Becken mittlerer Größe an, richte die Becken wartungsarm ein und die anderen Becken lagerst Du erst mal ein oder verkaufst sie weiter. In ein oder zwei Jahren wirst Du sehen, ob Dir die Zucht dann wirklich auf Dauer zusagt und Du dieses Hobby, und das sollte es bleiben, evtl. etwas weiter aufbaust.

Nur eines musst Du immer wissen. Du kannst in Konkurrenz zu den Züchtern in Übersee nicht treten, deren Produktionskosten in Form von Energie liegen bei 0 DM, die Stundenlöhne sind minimal und die Transportkosten zählen in dem Rahmen nicht mehr.

Daher fange lieber langsam an, bau Dir eine kleinere Zuchtanlage auf und beschäftige Dich mit Arten, die eben nicht Massenware sind und wo Du evtl. auch bessere Erlöse erzielen kannst. Beispiel: Einige Corydoras Arten wie sterbai, adolfoi, duplicareus, reticulatus, leopardus. Einige Harnischwelse wie Farlowella, evtl. Sturisoma (Achtung Artenbecken angesagt !) und einige andere. Aber gerade die setzen einerseits Erfahrung, dann viel Geduld und Spucke voraus.

Mit "Massenfischen" und dait auch Skalare kannst Du nicht bestehen.
 
Alt 14.11.2001, 01:30   #8
Ina
 
Registriert seit: 17.09.2001
Ort: 46459 Rees-Bienen
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Vielen Dank erst einmal für eure vielen Ratschläge!
Als ich erst einmal eine Nacht über mein Vorhaben geschlafen habe, kam ich mir selber etwas Größenwahnsinnig vor. Nach langen Überlegungen, bin ich nun zum Entschluß gekommen, mich für nur wenige Becken zu entscheiden und somit nur auf wenige Arten zu spezialisieren. Herausgesucht hatte ich mir übrigens schon vorher, eine Panzerwelsart (wahrscheinlich sterbai oder panda) und rote Hexenwelse. Alles andere, wie Guppiy, Platy usw. und auch Skalare und so, sollten eigentlich nur Zufallszuchten oder "Nebenerzeugnisse" aus meinen Gesellschaftsbecken sein, die ich aber dann besser großziehen wollte als zuvor, da ich dann ja eben halt mehr Becken zur Verfügung haben werde.

Gruß an Ralf: Bekomme übrigens pro Schwerträger, Guppy, Molly oder Platy, der von dir angegebenen Größe 1 und manchmal auch 2DM pro Stück bei meinem Händler (mein Problem bis jetzt war nur das ich einzig ein 54l AQ zur Aufzucht der Kleinen zur Verfügung hatte, aber das soll sich ja jetzt ändern). Für Skalare bekomme ich sogar noch mehr.

Die Tiere loszuwerden wird für mich wohl kein Problem sein, solange ich sie genügend groß bekommen kann nimmt sie mir mein Händler zu 99.9% ab und was er mir nicht abnimmt geht zur Not an Freunde und Bekannte (was wohl seltenst der Fall sein wird, da mein Händler von meinen Nachzuchten immer ganz begeistert ist und es schon immer kaum abwarten kann neue von mir zu bekommen).

Was ich mir zudem auch noch herausgesucht habe, sind Garnelen, davon aber nur zwei Arten, welche genau weiß ich noch nicht. Und wenn mir die Möglichkeit noch mal gegeben sein sollte werde ich auch versuchen Oto´s zu züchten und dabei auch ein Fischtagebuch zu führen, was ich hier dann auch veröffentlichen werde. Ich würde auch liebend gerne eines meiner kleinen Becken (60x30x30 cm) neu Besetzen, die Frage ist nur, was passt da rein. Die Fische müßten nämlich auch noch zusätzlich zu rotem Kies passen. Ich hab bei der Neubestzung an Killi- oder Labyrinthfische gedacht. Am besten gefiel mir bis jetzt der knurrende Gurami, ich bin mir da aber noch nicht so ganz sicher. Züchten will ich sie nicht unbedingt, aber Nachwuchs wäre auch hier sicherlich ganz schön.

Alles in Allem werde ich mir selber wohl so um die 10 Becken anschaffen, alle anderen sind noch zu haben. Soweit ich weiß sind sie mit einfachen Filtern betrieben, wie z.b.: Hamburger mattenfilter usw..
Heizstäbe und so sind meine ich auch noch dabei. Im Grunde genommen wird die ganze Anlage verkauft, also auch Stahlgestelle und so. (Waren früher Zucht- und Verkaufsbecken)
Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir, die Preise werde ich in kürzester Zeit erfragen!

Und für alle die es noch interessiert, ich bin 17, werde aber bald 18 und ich gehe noch zur Schule und erhoffe mir bald mein Abi in der Tasche zu haben. Nach der Schule werde ich wohl nach wie vor studieren (Mathe und Bio) und die Aquarien werden, soweit ich niemanden gefunden habe, der sich weiterhin um sie kümmert, für die Zwischenzeit stillgelegt oder verkauft.
Ich habe pro Tag ungefähr 3-5 Stunden Zeit, um mich um meine Aquarien zu kümmern und das Geld was ich im Monat verdiene plus mein Taschengeld reicht aus, um den Strom für einen Monat zu bezahlen. Es bleibt dabei sogar noch was übrig, so dass meine Fische sich praktisch nur noch ihr Futter "selbst" bezahlen müssen, denn das Wasser kann ich aus einer Quelle auf unserem Grundstück nehmen (ist also umsonst).

Ich hoffe ich habe somit erstmal so ziemlich alle Gemüter beruhigt (sorry, war schon immer in mancherlei Dingen etwas Übermütig) und so ziemlich alle Fragen an mich beantwortet.

Nochmals vielen Dank für euren Rat (vielleicht könnte ihr mir ja noch ein paar Räte erteilen, z.b.: Welche Fische ich in mein kleines AQ setzen könnte, wäre zumindest sehr nett von euch!).

Ina ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.11.2001   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich brauche dringend eure Hilfe, bitte!!!!!!!!! Erledigt!!!! haufen2001 Archiv 2003 13 16.01.2003 19:16
Ganz neuer braucht Eure Tips und Hilfe Ganymed Archiv 2002 8 13.08.2002 17:02
Brauche ganz schnell Hilfe! Jaji Archiv 2001 1 31.12.2001 01:26
Brauche dringend eure Hilfe!! Sabi Archiv 2001 44 25.12.2001 19:11
Brauche ganz schnell Hilfe - Sauerstoffmangel, Ammonjak, häh Suesse86 Archiv 2001 19 09.08.2001 05:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:57 Uhr.