zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2001, 17:17   #1
Lucas
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Basel (Schweiz)
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Hat jemand Erfahrung mit Tageslicht / Sonne anstatt Aq-Beleuchtung? Ich stelle mir es so vor: 1 Aq vor einem Fenster haben wo nur morgens die Sonne reinscheint. Kann das überhaupt funktionieren? Oder ist es Algen auf Bestellung? Mit vielen Pflanzen und wenigen Fischen sollten die Algen keine Chance haben. Bin ich da völlig falsch?
Ta
Lucas ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.11.2001, 17:23   #2
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ich hab ja noch nicht viel Ahnung, aber soviel weiß ich dann doch schon.

Deine Fische werden immer schräg im Aquarium rumstehen, weil sie den Rücken immer zur Lichtquelle halten, die bei dir dann von der Seite käme. Das Licht muß immer von oben kommen!
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 12.11.2001, 19:26   #3
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Lucas,
ich hatte mal ein Aufzuchtbecken am Fenster stehen. Es war ein Dachfenster und das Licht kam von oben. Aber soviele Algenfresser kannst du gar nicht einsetzen, wie nötig wären um dem Grünalgenwuchs Herr zu werden.
Das Tageslicht fördert die Bildung von Algen ganz gewaltig. Ich habe das Becken ganz schnell wieder umgesetzt.
Ute De-Ku ist offline  
Alt 12.11.2001, 19:33   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
das kann schon klappen, ich hatte vor etlichen Jahren mal so ein Fensteraquarium. Allerdings wa es ein Nordfenster mit keinem direkten Sonneneinfall. Die fensterseitige Rückseite war mit schwarzem Karton abgeklebt, das Becken stark bepflanzt und nur gering besetzt. Algenprobleme hatte ich überhaupt keine, der dichte Grünalgenrasen auf den Seitenscheiben sogar äußerst erwünscht.
Gruß Werner

 
Alt 12.11.2001, 23:25   #5
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hai @ll!

Ausschließlich mit Sonnen(Tages)-Licht zu beleuchten, hätte ich auch Hemmungen...

Allerdings steht in meinem Wohnzimmer das mittlere Becken (112 Liter) direkt gegenüber dem großen Fenster, in ca. 5 Meter Entfernung. Geht nach Südwesten raus, und da schalte ich (wenn ich da bin _und_ die Sonne auch tatsächlich scheint :smile: ) die AQ-Beleuchtung ganz absichtlich aus, weil die Sonne dann direkt für ca. eine Stunde ins AQ scheint. Muß sagen, diese Sonnenbeleuchtung hat schon ihren ganz besonderen Reiz, sieht super aus, und den Fischies scheint's auch zu gefallen :smile:.

Gruß, HP
_________________
"Jeder Tag ist ein neuer Anfang"

Aquarianer - Geburtstags - Datenbank:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...x=/HPKrug/main
Verzeichnis aquaristischer Homepages:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...Krug/Homepages

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: HPKrug am 2001-11-12 17:26 ]</font>
 
Alt 13.11.2001, 02:16   #6
tina h.
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Graz
Beiträge: 345
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo!

ich bin seit fast 2 monaten stolze besitzerin eines "sonnenbeckens".
funktioniert wunderbar! es ist ein 60er (also 54l) und seit 2 wochen sind auch fische drin (sumatrabarben). die fühlen sich offensichtlich sehr wohl durch die etwas gedämpfte beleuchtung (seite zum Fenster ist abgedeckt und viele schwimmpflanzen).
und von algen merke ich fast gar nichts! es scheint zwar einige stunden am tag die sonne rein, aber die posthornschnecks vernichten anscheinend echt alles algige. ich hab sogar doc kremsers dünger ins becken getan, um den algenwuchs ein bisschen zu fördern und mir zufütterung der schnecks zu sparen :wink:.

aber pauschalieren kann man bei sowas nie, denn bekanntlich ist jedes becken anders :wink:.
also probieren, lange einlaufphase zum beobachten und schlimmstenfalls das becken umstellen. so hab´ ich´s auch hingekriegt, ohne umstellen trara!

liebe grüsse aus graz tina

ps: das becken ist "filterlos" d.h. der bodengrund ist der filter...
tina h. ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.11.2001   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vollspektrum Tageslicht LL Andre L. Archiv 2004 2 02.03.2004 16:12
Aq und Sonne Toxoplasma Archiv 2003 7 08.12.2003 22:22
Tageslicht/Warmton Winona Archiv 2002 3 06.12.2002 08:09
Tageslicht- Algenproblem ? -= Tobias =- Archiv 2001 3 02.12.2001 23:35
"Tageslicht Starter" Aennchen Archiv 2001 9 03.08.2001 07:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.