zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2001, 04:12   #1
Iris
 
Registriert seit: 28.06.2001
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 505
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

seit Samstag habe ich Antennenwelse. Ich habe sie bis heute (Mittwoch) noch nichts fressen sehen.

Habe Tabletten für Welse angeboten, Flockenfutter, Salat, normale Futtertabletten...

Sind sie mäkelig? Oder fressen sie nachts, wenn keiner zuschaut? Oder fressen sie gar nichts und werden bald verhungen?

Von den Algen im AQ können sie jedenfalls nicht leben, da sind nicht viele.

Gruß
Iris
Iris ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.11.2001, 05:57   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Iris,

Wildfänge oder Nachzuchten ?

Nimm Dir Zeit, das kommt schon. Meine L 146 habe ich vier Momate nichts fressen sehen. Einer ist verhungert trotz aller Futterangebote, den drei anderen geht es aber gut und sie wachsen auch :wink:
 
Alt 15.11.2001, 15:02   #3
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Iris!

Bei meinen Antennenwelsen ist Folgendes anscheinend ihre "Leibspeise": TK-Rosenkohl :razz:

Auch wenn ich vielleicht damit Manche schon nerve :smile:, dennoch an dieser Stelle nochmals meine Vorgehensweise dabei:

Tiefgefrorenen Rosenkohl aus dem Supermarkt geholt, dann 2-3 mal die Woche einige Rosen aus der Packung nehmen, in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser erst mal antauen, sofort den Boiler anwerfen, das kalte Wasser aus der Schüssel abgießen, die Rosen mit kochendem Wasser überbrühen, 2 Minuten so stehen lassen, dann wieder mit kaltem Wasser abkühlen, und den Antennos zum futtern ins Becken geben. Rosenkohl hat auch noch den Vorteil, daß er sofort zu Boden sinkt.
Da sollteste meine Welse mal sehen; sobald gerochen, wird dran rumgeraspelt wie wild, und am nächsten Morgen (lasse den Kohl immer über Nacht drinnen) fische ich dann die Stummel wieder raus.
Ein besonders lustiges Bild geben beim Fressen dann meine adulten Antennenwelse ab; sie liegen doch tatsächlich in ganzer Länge auf dem Rücken im Kies und balancieren den "Ball" wie Seehunde im Zirkus auf dem Bauch bzw. Kopf :lol: !

Probier's einfach mal damit!

Gruß, HP
________________
"Jeder Tag ist ein neuer Anfang"

Aquarianer - Geburtstags - Datenbank:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...x=/HPKrug/main
Verzeichnis aquaristischer Homepages:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...Krug/Homepages

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: HPKrug am 2001-11-15 08:03 ]</font>
 
Alt 16.11.2001, 00:39   #4
Iris
 
Registriert seit: 28.06.2001
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 505
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,

ich habe leider vergessen zu fragen, ob es Wildfänge sind oder nicht. Ich bin aber auch gar nicht auf die Idee gekommen, daß es welche sein könnten. Diese Fische lassen sich doch gut züchten, oder?

Was bedeutet eigentlich L146?

Ich hoffe nicht, daß von meinen noch einer verhungert. Durch den Unfall mit dem Sch***-Innenfilter habe ich sowieso schon zwei verloren. Ich habe nur noch zwei!

Hallo HP,

danke für den Tip. Ich werde es sofort ausprobieren. Habe IMMER Rosenkohl im Gefrierschrank, weil: LECKER!!!

Viele Grüße
Iris
Iris ist offline  
Alt 16.11.2001, 03:15   #5
Iris
 
Registriert seit: 28.06.2001
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 505
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja, am Rosenkohl hat sich bislang noch kein Wels blicken lassen...

Aber die Schnecken sind begeistert!
Iris ist offline  
Alt 16.11.2001, 03:22   #6
Tiana
 
Registriert seit: 12.09.2001
Ort: 78609 Tuningen (Baden Württemberg)
Beiträge: 261
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Iris,

also meine beiden Antennenwelse leben hauptsächlich von Algen und Futterresten.

Entgegen der häufigen Behauptung, dass ausgewachsene und ältere Ancistrus keine Algen mehr fressen, sieht das bei mir anders aus.

Sie leben mit verfressenen Buntbarschen im Becken und bekommen daher kaum Futterreste ab. Ab und an (alle 1-2 Wochen) werfe ich mal eine Welstablette hinein (Spirulina oder andere Welstablette), die dann auch genüsslich verspeist wird.

Ich habe es auch schonmal mit Gurkenscheiben probiert, aber die wurden total missachtet. Da haben sich wie bei Dir im Becken auch nur die Schnecken drüber her gemacht. :wink:

Mittlerweile haben die Beiden übrigens das zweite Mal Junge, ich schätze also, dass das mit dem Futter so in Ordnung ist.

Grüsslis
Tiana :smile:
Tiana ist offline  
Alt 16.11.2001, 19:28   #7
andreas, bo
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: bochum
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo !
also meine antennenwelse sind absolute allesfresser :
paprika, zucchini, gurke, kiwi, jegliche art von futtertabletten und ganz wild nach auf dem boden gefallenes frostfutter.
bei neuen sachen dauert es oft einige zeit bis die welse es fressen. aber verschmäht haben sie von den o.g. sachen rein ganichts !!
gruß
andreas
andreas, bo ist offline  
Alt 17.11.2001, 17:35   #8
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Iris,
da deine Welse noch neu sind, kann es auch sein, dass sie die Dunkelheit bevorzugen um zu fressen. Also biete ihnen ihr Futter an, nachdem das Licht ausgegangen ist. Mein "Goldi" hat sich auch ein halbes Jahr nicht getraut bei Helligkeit auf Futtersuche zu gehen.
Ute De-Ku ist offline  
Alt 23.11.2001, 23:25   #9
Iris
 
Registriert seit: 28.06.2001
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 505
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr alle,

gestern abend habe ich zum ersten Mal einen der Welse an der Welstablette lutschen sehen.

Ich bin glücklich !!!

Vielen Dank für eure Ratschläge, ich werde weiterhin abwechslungsreiches Futter anbieten - mal sehen, wofür sie sich letztendlich entscheiden...

Viele Grüße
Iris
Iris ist offline  
Alt 24.11.2001, 01:02   #10
cooper
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: wickede nähe dortmund
Beiträge: 1.094
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi

abwarten und tee trinken.
meine antennenwelse habe ich 3 monate nicht gefüttert weil sie algen gefressen haben (ich habe da zwar nie welche gesehen aber die müssen ja da gewesen sein) und einen richtig fetten bauch hatten. jetzt sind deutlich weniger algen da (bäuche nicht mehr so dick :wink
ich füttere jetzt jeden dritten tag ein bis 2 tabs und einmal in der woche eine gurke oder anderes grünzeugs.

cu cooper
cooper ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.11.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fressen Antennenwelse zufällig Eier von Barschen? majo_hohi Archiv 2003 35 08.05.2003 12:03
Antennenwelse fressen ihre Jungen auf Caesar0409 Archiv 2002 5 12.10.2002 16:44
Skalare wollen nichts fressen redman764 Archiv 2002 6 10.10.2002 18:54
Antennenwelse und fremder Nachwuchs fressen? Deinlakei Archiv 2002 3 08.10.2002 20:03
Skalar will nichts fressen Thomas_D Archiv 2001 3 31.07.2001 21:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.