zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2001, 07:24   #1
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Schmetterlingsbuntbarsche haben gelaicht! Und das, obwohl man bei Ihnen auf gar keinen Fall von einem richtigen Paar reden kann. Da das Weibchen meines ersten Paares verstorben war, haben wir vor zwei Wochen ein neues Weibchen für das Männchen geholt. Ich dachte schon, dass das nicht klappen würde, weil das Weibchen scheinbar sehr viel jünger ist und auch etwas anders gefärbt ist. Es war auch sehr schwer überhaupt einen gesunden SBB zu finden. Da mussten wir wirklich alles für abklappern. Überall waren sie krank.

Das das so schnell klappt, hätte ich echt nicht gedacht. :smile:

Mir ist schon klar, das aus den Eiern wohl kaum was wird, weil das Wasser viel zu hart ist. (Da bringt es wohl auch nichts, die Eier evtl. auch mit Eltern in ganz weiches Wasser zu überführen, oder?) Aber bald besorge ich mir sowieso eine Umkehrosmoseanlage, dann klappt das hoffentlich. Dann haben sie vieleicht auch schon etwas Übung.

Kann ich vieleicht sonst irgendetwas tun?

Wünsche euch noch einen ganz tollen Abend oder eher Nacht!

Viele Grüße

Anni
Anni ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.11.2001, 18:23   #2
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schade, das gelege ist innerhalb zwei Stunden von den Zebrabärblingen gefressen worden. Einer kam von der einen Seite, der nächste von der anderen und schwupps war's ein Ei weniger. So ging das bis nichts mehr übrig war.

Da ich doch ganz gerne mal SBB's beim Brutflegeverhalten sehen würde und das in dem Gesellschaftsbecken wohl kaum zustande kommt, wäre es möglich, die Fische rauszufangen und für die Zeit in einem 40x32x25 Becken zu halten? Oder ist das zu klein?

Wie lange dauert es vom laichen bis zum Ende des Brutpflegeverhaltens?

Schönen Gruß

Anni
Anni ist offline  
Alt 19.11.2001, 16:15   #3
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anni,

Zitat:
wäre es möglich, die Fische rauszufangen und für die Zeit in einem 40x32x25 Becken zu halten? Oder ist das zu klein?
das Aquarium ist viel zu klein, für die Zucht der Mikrogeophagus ramirezi brauchst du ein Bec´ken mit möglichst großer Grundfläche 60x40 würde ich als Minimum ansehen, besser 80x40. Der Wasserstand braucht dabei nicht mehr als 20 cm betragen, eine Beckenhöhe von 30 cm ist demnach völlig ausreichend.

Zitat:
Wie lange dauert es vom laichen bis zum Ende des Brutpflegeverhaltens?
Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. pflegen Tiere länger wenn Feindfische (zweites Paar) vorhanden sind.

Gruß Werner
 
Sponsor Mitteilung 19.11.2001   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AS haben gelaicht thomas04 Archiv 2004 9 13.05.2004 12:34
Marisa haben gelaicht blubberbläschen Archiv 2004 1 06.03.2004 17:43
Amanos haben gelaicht, was nun? Klaus1966 Archiv 2004 5 27.02.2004 20:30
Ramirezis haben gelaicht!! Steff Archiv 2003 4 04.02.2003 08:48
Skalare haben gelaicht !! TTKA Archiv 2002 1 01.02.2002 16:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:24 Uhr.