zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2001, 00:40   #1
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,
da bald unsere rüsselbarben rauskommen haben wir am boden endlich viel platz.
wir wollten eigentlich unsere C.aeneus einsetzten und ihre zahl auf 5-6 erhöhen meint ihr wir haben bei 160l noch platz.
wenn ja würden wir vielleicht noch eine zweite panzerwelsart einsetzten aber kann das auf dauer gut gehen?
Lorenz Ringeisen ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.11.2001, 01:44   #2
Christopher
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 55XXX bei Mainz
Beiträge: 959
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich kann dir leider nicht sagen, ob das irgendwie Probleme gibt. Ich glaube nicht, dass die sich rigendwie in die Quere kommen oder stören, aber ich denke, die werden nie in einer geschlossenen Gruppe schwimmen, also immer nur 2 geteilte Gruppen. Da würde ich an deiner Stelle lieber den C. aeneus-Bestand erhöhen.
Christopher ist offline  
Alt 20.11.2001, 02:10   #3
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
ich schließe mich an. du solltest den bestand auf 10 oder mehr erhöhen. dann kannst du auch das soziale verhalten und die balz beobachten und die laichen dann auch bestimmt.

gruß Tobi
Tobi ist offline  
Alt 20.11.2001, 02:20   #4
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Method,

ich glaube schon daß Du in Deinem Becken 2 Trupps a ca 8 Tieren halten kannst. Ich würde aber empfehlen sehr unterschiedlich aussehende zu nehmen, sonst sieht das nicht so gut aus. Und zumindest teilweise Sandboden ist da Pflicht!
bongo ist offline  
Alt 20.11.2001, 02:20   #5
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Method,

ich glaube schon daß Du in Deinem Becken 2 Trupps a ca 8 Tieren halten kannst. Ich würde aber empfehlen sehr unterschiedlich aussehende zu nehmen, sonst sieht das nicht so gut aus. Und zumindest teilweise Sandboden ist da Pflicht!
bongo ist offline  
Alt 20.11.2001, 02:24   #6
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
also sandboden hat das ganze becken.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 20.11.2001, 02:28   #7
Christopher
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 55XXX bei Mainz
Beiträge: 959
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
versuch's doch lieber mit einer einzigen Art! Denn sie kommen erst richtig zur geltung, wenn sie in einer größeren Gruppe sind. Und außerdem ist das Verhalten dann ganz anders! Wie in der Natur, denn da sind sie ja auch in großen Schulen und nicht in 4er Gruppen oder so...
Christopher ist offline  
Alt 20.11.2001, 14:57   #8
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Method!

Schließe mich den Vorrednern an, die nur _eine_ Gruppe Panzerwelse empfehlen. Zum Einen kommt bei einem größeren Trupp (so ab 8 Tiere) auch erst richtig ihr Sozialverhalten zum Zuge, und außerdem besteht bei 2 oder mehr Arten PWs im Becken auch eine gewisse Gefahr der Kreuzung, was unerwünscht ist.

Gruß, HP
________________
"Jeder Tag ist ein neuer Anfang"

Aquarianer - Geburtstags - Datenbank:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...x=/HPKrug/main
Verzeichnis aquaristischer Homepages:
http://baseportal.de/cgi-bin/basepor...Krug/Homepages

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: HPKrug am 2001-11-20 08:57 ]</font>
 
Alt 20.11.2001, 15:18   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Method,

bei einem 160 l Becken, also Grundfläche von 100 x 40 würde ich auch eher nur zu einer Art raten. Die Vergesellschaftung verschiedener Arten ist zwar prinzipiell gut möglich, bei nah verwandten Arten besteht tatsächlich die Gefahr der Kreuzung. Das Sozialverhalten läßt sich nicht genau voraussagen. Meine Erfahrungen (3 Arten in 600 l, 2 Arten in 200 l - die werden demnächst getrennt) zeigen im Schnitt, daß die Arten sich in ihrem Verhalten nicht besonders gut mischen, sondern jeder Trupp mehr für sich bleibt. Da gibt es aber auch durchaus andere Erfahrungen.

Ich würde den besatz auf etwa 10 Tiere aufstocken, deutlich mehr als 10 Tiere wird etwas eng im Bodenbereich.
 
Sponsor Mitteilung 20.11.2001   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verschiedene Grundel-Arten in einem Becken... geht das?! spritzsalmler Archiv 2004 0 17.03.2004 21:04
Verschieden Arten in einem Becken ?? Sebastian Dörr Archiv 2004 7 12.01.2004 12:43
Mehrere Apistogramma-Arten in einem Becken Dirk O. Archiv 2003 0 02.02.2003 11:24
Verschiedene Corydoras-Arten in einem Becken kerstinmaier Archiv 2002 5 06.07.2002 06:29
Zwei Kaiser in einem Becken ? Kramer Archiv 2002 2 24.03.2002 20:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:56 Uhr.