zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.06.2001, 17:08   #1
Pekruhl
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Münster
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin!

Ich habe folgende Frage:
Kann eine Schneckenplage durch einen etwas zu hohen PH-Wert ausgelöst werden, wenn sonst alle Wasserwerte im guten Normbereich liegen??
Nachdem der PH-Wert jetzt im Normbereich iegt sind Unmengen an Schnecken regungslos an der Wasseroberfläche zu sehen, die ich abgefischt habe!

Kann mir einer helfen?

MfG, Kai
Pekruhl ist offline  
Alt 19.06.2001, 17:19   #2
Gerri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ob Schnecken vom pH-Wert beeinflusst werden weiß ich nicht. Aber die Standard-Schneckenplage in den meisten Aquarien entsteht durch zuviel Futter (und das kann im Zweifelsfall den pH-Wert erhöhen).
Durch einer Futterreduzierung kann die Schneckenplage meistens beendet werden.
 
Alt 20.06.2001, 03:48   #3
Stachelaal
 
Registriert seit: 14.06.2001
Ort: Waal
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
mit dem Futter kann ich nur zustimmen!
Du könntest Dir aber auch ein paar Prachtschmerlen (vorrausgesetzt Dein Becken ist groß genug, ab ca. 120 l) zulegen, weil die sehr gerne Schnecken fressen.
Mit dem Ph-Wert kann ich Dir aber leider auch keine Auskunft geben.

Gruß Stachelaal
Stachelaal ist offline  
Alt 20.06.2001, 03:55   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Stachelaal schrieb am 2001-06-19 22:48 :
> mit dem Futter kann ich nur zustimmen!
> Du könntest Dir aber auch ein paar
> Prachtschmerlen (vorrausgesetzt Dein Becken
> ist groß genug, ab ca. 120 l) zulegen, weil
> die sehr gerne Schnecken fressen.

Hallo Stachelaal aus Waal,

ich würde mich sehr freuen, da ich schon nichts gegen Nicknames habe, wenn Du bitte (für mich) mit Deinem Vornamen grüßen würdest, das macht die Sache und Diskussion etwas persönlicher - für mich wenigstens.

Zu den Prachtschmerlen: 120 l ist erheblich zu klein. Selbst in kleineren AQ werden die durchaus > 15 cm groß. Dazu sind sie sehr gesellig, also Gruppentiere, in "Einzelhaft" kümmern sie und werden schreckhaft. Und was ist, wenn sie alle Schnecken gefressen haben oder sie dem Pfleger überhauot nicht gefallen oder zu groß werden. Fürs Klo (sorry) sind die Tiere doch zu schade.

> Mit dem Ph-Wert kann ich Dir aber leider
> auch keine Auskunft geben.

Mit dem pH haben Schneckenplagen erst mal nichts gemeinsam. Ein hoher pH deutet aber auf eine starke Pufferung des Wassers hin, was heisst, dass das Wasser eine hohe KH hat und damit über ausreichend Kalksalze für den Gehäusebau der Schnecken verfügt. Im extrem salzarmen Weichwasser treten Schneckenplagen wegen Kalkmagels so gut wie nicht auf.

Ansonsten stimmt alles. Meistens ist Überfütterung der Grund.

Gruss Ralf
 
Alt 20.06.2001, 04:16   #5
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
sorry das ich Dir etwas wiedersprechen muß...
Ich habe in meinen Becken einen Kh von 2 und 3!!! Trotzdem habe ich auch Schnecken, welche sich bereitwillig vermehren! Nur werden sie ständig aufgefressen... :smile:, o.k. vielleicht ist das Gehäuse auf Grund des weichen Wassers nicht ganz so hart!?
Auch meine Apfelschnecken gedeihen, trotz anfänglicher Besorgnis wunderbar(derzeitige Größe: Tischtennisball)
Gruß, Anja
Anja ist offline  
Alt 20.06.2001, 19:53   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Anja schrieb am 2001-06-19 23:16 :
> sorry das ich Dir etwas wiedersprechen
< muß...

Macht nichts.

> Ich habe in meinen Becken einen Kh von 2
> und 3!!! Trotzdem habe ich auch Schnecken,
> welche sich bereitwillig vermehren! Nur
> werden sie ständig aufgefressen... :smile:, o.k.
> vielleicht ist das Gehäuse auf Grund des
> weichen Wassers nicht ganz so hart!?

Das ist es doch. Ich habe auch eine KH von 2 in meinen Becken. Ich habe auch Schnecken in den becken. Aber sie vermehren sich nicht so schnell, weil dann doch nicht ausreichend Kalk im Wasser ist. Noch gehäuselose Jungschnecken sehe ich manchmal, wenn ich denn mal durchzählen würde, auch durchaus mal Hundert und mehr, die bei weitem überwiegende Mehrzahl stirbt jedoch sehr schnell. Meine Panzerwelse fressen diese Schnecken sogar auf, sodaß ich vermute, dass die meisten Schnekcne dann als Fischfutter enden. Und das obwohl ich meine Fische eher stark füttere.

Gruss Ralf
 
Alt 21.06.2001, 03:09   #7
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
habe im Augenblich auch eine Schneckenplage im Aufzuchtbecken ,bedingt durch eine etwas reichhaltigere Fütterung. Mein KH beträgt 2,72, Ph 7,2. (Woher die Biester den Kalk für ihre Gehäuse herbekommen ist mir schleierhaft )
Abgesehen von der Arbeit jeden Tag 30 - 40 Schnecken aus dem Becken zu fischen, mache ich mir keine großen Sorgen, denn wenn die Kleinen normal gefüttert werden können, bekomme ich diese Plage in den Griff.
Schöne Grüße
Ute
Ute De-Ku ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneckenplage Max v. Puttkamer Archiv 2003 2 17.05.2003 09:15
Schneckenplage Consul Archiv 2003 14 06.01.2003 00:50
Schneckenplage fritzbernd Archiv 2002 10 02.05.2002 23:14
Schneckenplage im AQ seb-merz Archiv 2002 22 11.04.2002 10:49
Schneckenplage !!!!!!!!! Tina Archiv 2001 20 20.07.2001 22:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:21 Uhr.