zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.11.2001, 01:12   #1
DirkM
 
Registriert seit: 26.11.2001
Ort: Saarland
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo erstmal!
Also......wo soll ich anfangen!?!
Oh gott....ok....Ich besitze ein 200l Aquarium....in diesem halte ich im Moment 3 Diskuse(10cm),ca.15 neons, 3 Scheibenwelse, 3 Panzerwelse und 2 Schmerlen. Der Filter ist ein Eheim Außenfilter mit einer Filterleistung von 440l/h.Die Beckentemperatur halte ich um die 28-29 Grad.Die Beleuchtungsphase hab ich in zwei abschnitte geteilt..jeweils 5 Stunden.Ok...nun aber zum eigentlichen Problem....seit drei Wochen habe ich Probleme mit meinem Diskus! Es fing mit einem an. Er versteckte sich hinten im Becken hinter den Pflanzen....fraß weniger....und färbte sich dunkel!Mit der Zeit ist mir dann aufgefallen...das der Diskus immer so komisch mit den Flossen zuckt bzw. zittert. Darauf hin bin ich mit meinem Fisch zum Züchter gefahren. Der meinte auf die REaktionen vom Fisch(da ihm äußerlich nix anzusehen wäre)ich sollte mal ein Mittel gegen Darmparasiten anwenden.Er gab mir SPIROHEXOL(Hexamita,Spironucleus) mit...dies wendete ich dann auch nach Ratschlag und Gebrauchsanweisung an.Doch leider brachte das mittel nicht die gewünschte reaktion mit sich(2 Wochen anwendung). Dieses Wochenende war ich dann wieder bei ihm und er meinte es wären Kiemen- bzw. Hautwürmer...echt tolle Diagnose...weiß echt nicht ob ich da noch hingehen kann.Das mittel das er mir dagegen verkauf hat..nennt sich Gyrodactol.Nun gut...dieses Mittel wandte ich dann auch nach Beratschlagung mit ihm nach GEbrauchsanweisung an....jedoch 5 Stunden nach Anwendung(während guter Belüftung mit Sprudelsteinein) sah ich schon die ersten totan fische am Boden....neons.usw..da drauf hatte er mich nicht richtig aufmerksam gemacht. Die Diskuse sahen allerdings auch aus als würden sie gleich sterben. Alle hatten eine ganz dunkle Färbung und hielten sich nur am Boden auf. Ok...also reagierte ich schnell und machte einen Wasserwechsel von 75 %. Damit das Medikamente nicht meinen gesamten Fischbestand hinraffte. So nun steh ich hier....meinen Fischen geht es nun allen nicht mehr gut.....alle diskus zeigen mitlerweile dieses komische zittern bzw. zucken der Flosssen an..manchmal machen sie auch ruckartige bewegungen....WAs machen??? Wäre wirklich froh...jemand könnte mir von euch helfen.Der Züchter meinte noch...er könne denn Fisch sezieren..damit ich dann wenigstens die anderen Fische heilen könnte.Was meint ihr dazu???Füttern tue ich die Fische 2x am Tag. Einmal Granulat und das zweite mal mit Frostfutter.Im moment Rinderherz mit Spinat!Angereichert alles mit Vitamine.Wasserwerte hab ich am diesen Wochenende leider nicht gemessen....da durch die Medikamente eh nix mehr stimmt. Aber normal hab ich ph-Wert so um die 7,5, Nitrit < 30mg/l. Kann mir irgendjemand helfen?????? Ihr könnt mir auch gerne eure handy bzw. festnetznummer schreiben....um mit mir dann darüber zu beratschlagen was ich machen soll! sie ist knatschkopf@aol.com! Eine CO2 Anlage besitze ich leider im Moment noch nicht...aber die ist noch für diesen Monat geplant! DAs Becken existiert übrigens seit ca. 1 Jahr. Denn Fischen ging immer gut. Aber diesmal ist es wirklich zum weglaufen.Danke schonmal im Voraus für eure Bemühungen!
DirkM ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.11.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.11.2001, 01:48   #2
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meinst du wirklich Nitrit oder hast du dich verschrieben. Nitritwerte hoeher als 5 mg/l verursachen auf die Dauer schwere Schaedigungen bei den Fischen. In dem Fall wuerde ich auf ne Nitritvergiftung tippen. Aber am besten lieferst du mal deine kompletten Wasserwerte. Nitrat, Nitrit, Eisen, Kupfer, GH, KH.
Zu dem Zuechter wuerde ich an deienr Stelle nicht mehr gehen. Typischer Fall von inkompetenter Beratung und somit totkuriert. Zumindest der Zuechter sollte wissen, dass man z.b. erst einmal einen Abstrich machen sollte, bevor man eine Behandlung von Kiemenwuermern anstrebt. Das gleiche gilt im Prinzip auch fuer die Darmparasiten. Wobei die Diagnose erst 100% sicher ist, wenn der Darminhalt mikroskopisch untersucht worden ist.

Wenn es eine Nitritvergiftung war/ist, hast du das meiste eh durch den Wasserwechsel beseitigt. D.h. jeden Tag Nitrit messen und sobald was drin ist, WW durchfuehren. Filterstarter von JBL oder CYCLE von HAGEN kannste zur Stabilisierung noch reinmachen, oder damit du besser schlafen kannst. :wink: Aber nur, wenns ne Nitritvergiftung ist.

Gruss Belga
 
Alt 27.11.2001, 02:05   #3
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo belga,
nitrit über 5 mg?
ich dachte alles ab 1 mg.
ich glaube, er meinte no2= 0,3 mg. kann das sein?
charlie
 
Alt 27.11.2001, 02:10   #4
DirkM
 
Registriert seit: 26.11.2001
Ort: Saarland
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sorry leute.......ich meinte kleiner 0,3mg
DirkM ist offline  
Alt 27.11.2001, 02:17   #5
DirkM
 
Registriert seit: 26.11.2001
Ort: Saarland
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin aus dem Saarland! Achso...meine KH liegt immer stabil so um die 3 Grad dH. Diesen Werte stabilisier ich übrigens über Salze. Der ph-WErt bleibt also bei mir stabil! Ich hab jetzt auch mal die Temperatur um 2 Grad erhöht......hoffe es nützt was! Aber ich wäre wirlich froh jemand von euch kennt diese Symtome und könnte mir helfen. Will das es meinen Schützlingen gut geht. Die Biegen sich förmlich manchemal....das sieht richtig ungesund aus...
DirkM ist offline  
Alt 27.11.2001, 02:33   #6
DirkM
 
Registriert seit: 26.11.2001
Ort: Saarland
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Die Diskuse haben einen Durchmesser von ca.10cm schätze ich.......der wo gerade am kümmern ist war vorher der schönste.....ein wirklicher Prachtkerl *heul*
DirkM ist offline  
Alt 27.11.2001, 03:33   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,
lass das bloss sein, mit der futterumstellung, wenn, dann ganz langsam. jeden tag ein bisschen. hab meine diskusfische auch vergiftet mit diesem tipp! (denk ich mal, die zucchini scheint es nicht gewesen zu sein)
meine fische sind auch zu klein, anscheinend wegen futtermangel. aber das werden deine wohl auch noch ein paar tage aushalten.
was du da schilderst klingt eher nach einer lähmung/nervengift (zucken, zappeln)
bin auch nur laie/anfänger, hab aber medizinisches halbwissen.
hast du irgenein medikament ins becken getan?
gruß
charlie
 
Alt 27.11.2001, 03:38   #8
DirkM
 
Registriert seit: 26.11.2001
Ort: Saarland
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja...........hab die Medikamente allerdings oben angegeben in meinem ersten Beitrag. Allerdings denke ich das diese Aussage von dir falsch ist....denn der Diskus zeigt dieses Verhalten schon vor der Behandlung mit den Medis.Hat den hier wirklich noch nie sowas wie diese Krankheit gesehen??? Ich schildere nochmal....: Der Fisch hält sich meist in Bodennähe auf, ist mitlerweile abgemagert, frißt nicht mehr, und seine flossen zucken und ab und zu schießt er ein wenig nach vorne...Scheuern an Gegenständen konnte ich bisher nicht feststellen.Laut Büchern würde ich auf Darmparasiten der Art Hexa....tippen......aber ich will meine Fische nicht unnötig wieder mit Medikamenten belasten....da sie diese in letzter Zeit wohl genug bekommen haben. Von daher erhoffe ich mir hier viel von diesem Beitrag. Bin total verzweifelt....würde alles für diese zauberhaften Tiere machen....:-/
DirkM ist offline  
Alt 27.11.2001, 03:57   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dirk,
meine Antwort wird dir im Moment herzlich wenig helfen, das ist mir völlig klar, allerdings denke ich das sie dir vielleicht auf längere Sicht helfen kann.

Zitat:
Ich besitze ein 200l Aquarium....in diesem halte ich im Moment 3 Diskuse(10cm),ca.15 neons, 3 Scheibenwelse, 3 Panzerwelse und 2 Schmerlen.
Das Becken ist mit dem Fischbesatz hoffnungslos überbesetzt und für Diskus viel zu klein

Zitat:
Der Filter ist ein Eheim Außenfilter mit einer Filterleistung von 440l/h.Die Beckentemperatur halte ich um die 28-29 Grad.Die Beleuchtungsphase hab ich in zwei abschnitte geteilt..jeweils 5 Stunden.
soweit OK, allerdings benötigen selbst Diskus nicht dauerhaft so hohe Temperaturen. Wesentlich günstiger ist es, die Temperatur im Schnitt bei 27°C zu fahren, wobei Jahreszeitliche Schwankungen von bis zu 2°C nach oben und unten kein Problem darstellen.

Zitat:
seit drei Wochen habe ich Probleme mit meinem Diskus! Es fing mit einem an. Er versteckte sich hinten im Becken hinter den Pflanzen....fraß weniger....und färbte sich dunkel!
Typische Entwicklung bei diesen Ausgangsbedingungen.

Zitat:
Mit der Zeit ist mir dann aufgefallen...das der Diskus immer so komisch mit den Flossen zuckt bzw. zittert.
Vermutlich hervorgerufen durch Dauerstreß.

Zitat:
Doch leider brachte das mittel nicht die gewünschte reaktion mit sich
Wundert mich nicht, wenn die Diagnose falsch ist hilft das beste Medikament nicht (wobei ich das Genannte nicht als das Beste bezeichnen will).

Zitat:
Dieses Wochenende war ich dann wieder bei ihm und er meinte es wären Kiemen- bzw. Hautwürmer...echt tolle Diagnose
naja, man probiert sich so durch

Zitat:
...weiß echt nicht ob ich da noch hingehen kann.
ich würde nur noch einmal hingehen !

Zitat:
WAs machen???
Abwarten, Wasser wechseln, hoffen und dir überlegen wie du die Lebensbedingungen für deine Fische verbessern kannst. Dazu gibt es nur 2 Möglichkeiten, du schaffst ihnen mehr Platz = größeres Aquarium und bessere Bedingungen oder du gibst sie ab.

Zitat:
Wäre wirklich froh...jemand könnte mir von euch helfen.
wird schwer

Zitat:
Der Züchter meinte noch...er könne denn Fisch sezieren..
kein Kommentar

Zitat:
Was meint ihr dazu???Füttern tue ich die Fische 2x am Tag. Einmal Granulat und das zweite mal mit Frostfutter.Im moment Rinderherz mit Spinat!
Nicht sehr abwechslungsreich und für halbwüchsige Diskus etwas selten.

Zitat:
Aber normal hab ich ph-Wert so um die 7,5,
Nicht gerade ideal zur Diskushaltung

Zitat:
Kann mir irgendjemand helfen??????
Leider nicht so wie du dir das vorstellst. Die Probleme traten auf, weil du eine Reihe von Fehlern gemacht hast. Das Becken ist zu klein, die Anzahl der Fische zu groß, die Fütterung falsch und die Wasserwerte stimmen nicht und, und und ....
Das mußte über kurz oder lang zur Katastrophe führen. Eine schnelle Hilfe und Lösung gibt es dafür nicht. Du kannst nur aus den Fehlern lernen und in Zukunft Bedingungen schaffen bei denen deine Tiere nicht nur kurzzeitig überleben , sonder sich auf Dauer wohlfühlen.

Wenn es dich tröstet, auch ich habe zu Begin meiner aquaristischen Laufbahn Feler gemacht, und manchmal mach ich auch heute noch welche.
Gruß Werner
 
Alt 27.11.2001, 04:13   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,
hab ja nur halbwissen... aber,
haben deine fische einen aufgetriebenen bauch?
charlie
 
Sponsor Mitteilung 27.11.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!! weisses zeugs am glas. Kalk? Algen? Hilfe!! eni_l Archiv 2003 11 21.08.2003 17:15
Hilfe Fische sind krank bitte um Hilfe Danke braut-g Archiv 2003 3 14.03.2003 05:17
HILFE, rote Stellen beim L46 wie bei Belga & Tiana*** Hilfe! Sunnymelory Archiv 2002 16 23.02.2002 18:16
HILFE; HILFE: FAFijunge haben weißen Punkt auf dem Kopf, heu Elise Archiv 2002 4 21.01.2002 19:55
!!! Hilfe! Malawi´s sterben einer nach dem anderen Hilfe Rossi Archiv 2001 4 20.07.2001 02:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:48 Uhr.