zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.06.2001, 03:12   #1
Nawrat
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: Solingen
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Futterbrocken ins Becken geben, ohne sie zuvor aufzutauen? So steht es im Buch von Heinz Bremer „Aquarienfische gesund ernähren“. Soweit ich das richtig verstanden habe, könnte somit die Belastung des Wassers verringert werden. Ob das nur richtig sein kann? Das möchte ich bezweifeln! Dabei ist noch auch ausdrücklich hingewiesen worden (in dem Buch natürlich), dass die Fische nicht erkälten würden. Was meint Ihr dazu?

Danke und schöne Grüße
nawrat
Nawrat ist offline  
Alt 20.06.2001, 03:33   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Nawrat,

das ist so eine Frage :smile:

Kalle Wesemann hat mal von gefrosteten roten Mülas die Phosphatwerte eines aufgetauten Würfels (Flüssigkeit) gemessen - er kam auf etwa 3 g !!!! Das ist enorm viel. Seitdem tauen wir die separat auf und spülen sie noch aus.

Gruss Ralf
 
Alt 20.06.2001, 14:23   #3
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
die These von dem unaufgetauten Frostfutter habe ich auch schon mehrfach gelesen. Als Argument wurde u.a. genannt, dass beim Ausspülen wichtige Aminosäuren verloren gehen, die für eine gesunde Ernährung von Fischen von Bedeutung sind. Bei roten Mülas würde ich mich vom Ausspülen auch nicht abbringen lassen. Aber wie sieht es mit dem
restlichen Frostfutter aus, z. B. Cyclops,
Artemia, Wasserflöhe etc.?
Gruß
Ute
Ute De-Ku ist offline  
Alt 20.06.2001, 14:47   #4
Antje Götz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie spült Ihr das Futter denn durch?

Ein normales Haushaltssieb ist ja wohl zu grob oder? Funktioniert ein Teesieb?

liebe Grüsse

Antje
 
Alt 20.06.2001, 14:56   #5
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Antje,
ich benutze dafür meine Teefilter von Celit.
Bin aber auch auf der Suche nach einer preiswerteren Alternative. Mit Kaffeefilter
hatte ich bisher kein Glück, die sind mir gerissen.
Liebe Grüße
Ute :smile:
Ute De-Ku ist offline  
Alt 20.06.2001, 15:47   #6
Thomas K.
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-01277 Dresden
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Antje, Ute, Forum,

wie wär's mit einem feinen Kescher? Geht prima und hält auch Wasserflöhe, Cyclops Lobstereier...

Einzig Artemiaeier rutschen bei mir durch... :smile:

Gruß, Thomas K.
Thomas K. ist offline  
Alt 20.06.2001, 15:47   #7
Antje Götz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ute,

früher hatte man doch diese kleinen Teesiebe, mit Plastikgriff. Weißt Du was ich meine? Das müßte doch funktionieren.

Grüsse

Antje
 
Alt 20.06.2001, 17:17   #8
Nelly
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: A-1020 Wien
Beiträge: 364
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich nehm immer mein fischnetz (das ding mit dem ich meine leider verstorbenen fischlis aus dem AQ geholt hab). das ist ein ganz feinmaschiges netz, in dem sich alles mögliche ganz gut abspülen lässt. irgendwie wie so ein uraltes teesieb.

aber danach gut auswaschen!!
Nelly ist offline  
Alt 20.06.2001, 17:32   #9
Oliver W.
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Speyer
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Diese Teesiebe mit Kunststoffgriff gibt es in jedem Supermarkt. Die tuns sehr gut. Man muss sie allerdings ab und zu über Nacht in Chlorbleichlauge einlegen, damit die Mückenlarvenreste, die in den Maschen hängen bleiben, weg gehen. Mein Teesieb ist rot, ihr solltet mal sehen, wenn ich mit dem Ding vorm Aquarium rumspaziere, die Fische springen fast aus dem Wasser, weil sie total auf die rote Farbe fixiert sind. Die wissen dann, dass es was Feines gibt.

Gruss, Oliver W.
(In Speyer wird es endlich Sommer!!!)
Oliver W. ist offline  
Alt 20.06.2001, 18:52   #10
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
habe auch schon an diese Teesiebe mit dem Kunststoffgriff gedacht, aber noch nicht gezielt danach gesucht. Noch habe ich ja meine Celitfilter( das waren Restbestände ich ich mal für 0,99 Dm gekauft hatte).
Vielen Dank für eure Anregungen.
Liebe Grüße :wink:
Ute
Ute De-Ku ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futter Andre K. Archiv 2004 0 14.04.2004 18:09
Futter Schorn Archiv 2004 3 25.03.2004 22:04
Futter L81 Nanny Archiv 2004 0 07.03.2004 19:51
Futter blubberbläschen Archiv 2003 1 14.07.2003 17:09
Futter Kris Archiv 2003 29 21.01.2003 05:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:43 Uhr.