zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.06.2001, 15:23   #1
Erika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe einen Goldfisch, Schleierform, ca. 20 cm groß geerbt, von einem Mann der gestorben ist, doch leider hatte ich keine Ahnung über Kaltwasserfische. Er hat ein viel zu kleines Becken, 60 cm, ich will ihn in ein großes Umsetzen, wie lange muß ich das Becken vorher einfahren, ist es so wie bei den Tropenfischen?? Kann ich ihm Kameraden dazuholen und welche, oder ist er besser alleine? Hat er lieber eiskaltes Wasser aus der Leitung mit Aufbereiter oder etwas temperiert???? Wie ist am besten die Temperatur für ihn???????? Viele Fragen auf einmal, ich danke, würde mich über Hilfe freuen, Erika
 
Alt 20.06.2001, 15:45   #2
Dragonqueen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein größeres Becken brauchst Du auf jeden Fall, wenn Du noch weitere Schleierschwanzgoldfische besorgst. Ich würde jetzt noch so ca. 2 Stück dazu nehmen.

Wegen Einfahren weiß ich jetzt nicht so Bescheid, ich hatte zwar auch schon Schleierschwänze...

Wasser würde ich normales Leitungswasser nehmen, mit Wasseraufbereiter, das aber nicht extra temperieren. Eiskalt ist das Wasser ja auch nicht, meistens passt es sich in etwa der Zimmertemperatur an.

Zur Info: Wasserwechsel muß man recht häufig machen, weil die Fische ne gute Verdauung haben, "echte" Pflanzen haben bei mir nicht lange gehalten, da sie sofort von den Fischen aufgegessen wurden.

CU!
 
Alt 20.06.2001, 19:03   #3
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erika schrieb am 2001-06-20 10:23 :
> Ich habe einen Goldfisch, Schleierform, ca.
> 20 cm groß geerbt, von einem Mann der
> gestorben ist, doch leider hatte ich keine
> Ahnung über Kaltwasserfische. Er hat ein
> viel zu kleines Becken, 60 cm, ich will ihn
> in ein großes Umsetzen, wie lange muß ich
> das Becken vorher einfahren, ist es so wie
> bei den Tropenfischen??

Ja.

> Kann ich ihm Kameraden dazuholen und
> welche, oder ist er besser alleine?

Schleierschwänze sind ähnlich wie ihre Stammform gesellige Tiere. Einige weitere können da also ruhig zu. Denke aber an die Endgröße der Tiere und plane dann ein richtiges Becken für sie. Noch was: Nach unseren ethischen Kriterien sind Zuchtformen wie die Teleskop-Augenschleierschwänze annähernd Tierquälerei (die Chinesen sehen das schon anders). Du musst Dir überlegen, welche der Zuchtformen Du noch vergesellschaften willst. Mehr als 4 oder 5 Tiere, aber dann schon 200 l Becken bei der zu erwartenden Endgröße jenseits der 15 cm, können es ruhig sein.

> Hat er
> lieber eiskaltes Wasser aus der Leitung mit
< Aufbereiter oder etwas temperiert????

Über Nacht abgestandenes Leitunsgwasser ist voll ausreichend.

> Wie ist am besten die Temperatur für
> ihn????????

Etwa 18° und mehr bis vielleicht 22-23°. Es sind nun mal Kaltwasserfische, obwohl sie etwas höhere Temperaturen vertragen. Sollte die Temp. mal im Sommer auf 25° steigen, nehmen sie auch keinen Schaden, aber eventuell müsstest Du das Becken dann zusätzlich belüften.

Denke, wie schon geschrieben, an viel Wasserwechsel. Bei höheren Temp. haben die Tiere einen guten Stoffwechsel und verlangen einiges an Futter. 40 % die Woche Wasserwechsel ist da durchaus nicht falsch.

Gruss Ralf
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Goldfisch Evi Archiv 2003 2 04.11.2003 13:11
goldfisch Simba Archiv 2003 9 21.04.2003 14:17
Goldfisch-Sex? Antigone Archiv 2003 1 23.03.2003 19:17
Goldfisch Archiv 2001 3 07.10.2001 23:37
Goldfisch MaxViper Archiv 2001 4 27.08.2001 23:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:07 Uhr.