zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2001, 20:31   #1
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

schon wieder ein Frage:

macht man Fotos vom Aquarium mit oder ohne Blitzlicht?

Normalerweise fotografiert man in geschlossenen Räumen ja mit Blitz, aber bei einem ja doch stark beleuchtetem AQ ?

Wie sieht es aus, wenn ich einzelne Fische fotografieren will?

danke und Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.12.2001, 20:35   #2
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oups, sorry, falsches Fenster angeklickt.
Das sollte eigentlich unter Allgemeines....
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 12.12.2001, 20:36   #3
andreasaliasposeidon
 
Registriert seit: 09.08.2001
Ort: Lathen
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin
hm, eigene erfahrungen hab ich nicht, aber die folgende seite scheint mir das thema ganz gut bearbeitet zu haben

http://www.tanganjikaseecichliden.de
( unter "diverses" ist der beitrag "[Kameraobjekt "Fisch"]"zu finden)

viel spaß beim fotogarfieren
andreas
andreasaliasposeidon ist offline  
Alt 12.12.2001, 20:44   #4
FlorianW
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: Wirscheid
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

auf jeden fall ohne blitz!
schonmal daran gedacht, dass sonst die glasscheibe alles reflektiert und man dann nichts mehr erkennen kann?
FlorianW ist offline  
Alt 12.12.2001, 20:45   #5
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hmmm,

sicher eine sehr kompetente Seite, aber gehts nicht auch ein bischen einfacher? Ich hatte jetzt nicht vor mir eine Spiegelreflexkamera mit tausend Objektiven zu holen...

Habe nur ne simple Kleinbildkamera.

Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 12.12.2001, 20:46   #6
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das kommt darauf an, was du photografieren willst, und vor allen Dingen mit was.

Aquarium komplett:
Mit einer Digicam, mit manuellem Weissabgleich kannst du getrost ohne Blitz pfotografieren. Allerdings solltest du ein Blatt Papier, wenns geht, kein Oekopapier, :wink: von den AQ-Leuchten anstrahlen lassen und dann den Weissabgleich durchfuehren.
Mit einer Spiegelreflex schaut das schon etwas schwieriger aus, da du auf jeden Fall Farbverfremdungen haben wirst, z.b. einen Gelbstich. Wenn Das Photo einwandfrei werden soll, brauchst du mehrere Blitze, die mit Servoausloesern miteinander gekoppelt sind. Du musst die Blitze dann so ausrichten, dass das auftreffende Licht keine Reflexionen hervorruft. Das kannst du entweder mit 2 Stativen oder 2 Helfern bewerkstelligen. Wobei 2 Stative und 2 Helfer am besten sind. :wink: Am besten ist, wenn man die Bitze seitlich an den Ecken positioniert und dann halbschraeg in das AQ hineinblitzt.

Einrichtungsgegenstaende:
Wenn du Fische, Pflanzen oder andere SAchen im AQ photografieren willst, empfiehlt sich eigentlich so gut wie immer ein Blitz, sowohl bei der Digicam als auch bei der Spiegelreflex. Du musst dabei lediglich darauf achten, dass du keine Reflexion hast.

Bei der Spiegelreflexkamera mit externen Blitz funktioniert das wunderbar. Du laesst einfach den Blitz auf den Fisch halten, aber so, das reflektierendes Licht nicht mehr auf dein Objektiv trifft. Bsp: Der Fisch ist genau vor dir. Scharfstellen, und der Helfer soll den Blitz ca. 30-40 cm neben dir leicht von oben herab auf den Fisch richten. Das setzt natuerlich voraus, dass du dich nicht weiter wie 20-30 cm von der AQ-Scheibe wegbefindest. Sonst haste wieder ne Reflexion.
Bei der Digicam ist das ganze etwas schwieriger, aber man sieht ja das Ergebnis sofort. Das entwickeln kostet ja auch nichts... also ist fuer einen Anfaenger, das photografieren mit einer Digicam einfacher. Die Digicam sollte nur einen sehr guten Autofokus haben, den man auch auf Dauerbetrieb stellen kann. Sprich die Kamera stellt staendig scharf, was bei sich bewegenden Objekten sehr wichtig ist. Bis sonst die 0815 Digicams scharfgestellt und belichtet haben ist der Fisch schon laengst aus dem Ausschnitt geschwommen und man hat mit Glueck ne Schwanzflosse darauf. Solche Kameras gibt es ab 1000 DM. Wichtig ist auch noch, dass die Kamera eine Makrofunktion hat, mit der man sehr nahe an das Objekt heran kann. Die Werte sind hier unterschiedlich, wir besitzen z.b. eine Kamera, mit der man ohne Makroaufsatz bis auf 20 cm an das Objekt heran kann und dabei noch gestochen scharfe Bilder erhaelt.

Spiegelreflexausruestung ist wenn man sie neu kauft auf jeden Fall teurer, denn man benoetigt einen externen Blitz, Zwischenringe oder Telekonverter. Ein weiterer Nachteil ist, das man die Ergebnisse erst Tage spaeter sieht. Von einem 36er Film bleiben ca. 2-4 Bilder uebrig, mit denen ich mich zufrieden gebe.

Ich hoffe, du kannst dir damit etwas ein "Bild" machen. :wink:

@Florian:
Sagt dir der Spruch "Einfallswinkel == Ausfallswinkel" etwas? :wink:
Gruss Belga



_________________
~Chris' und Fees Aquarienseiten~

Rückwandbau, Apistogrammas, Infos rund um die Aquaristik


. o O 'Nobody is perfect' O o .

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Belga am 2001-12-12 14:49 ]</font>
 
Alt 13.12.2001, 01:46   #7
-= Tobias =-
 
Registriert seit: 02.12.2001
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.041
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Amy !

Ich machs einfach so :
Zimmer komplett abdunkeln,(Aq-licht natürlich an)und mit einer guten digicam ohne Blitz fotographieren !
Klabt bei mir gut.

Gruß, Tobias Click the image to open in full size.
-----------------------
Click the image to open in full size.
-= Tobias =- ist offline  
Alt 13.12.2001, 02:49   #8
Iris
 
Registriert seit: 28.06.2001
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 505
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Amy,

du kannst sehr gut auch mit Blitz fotografieren, nur darfst du dann nicht direkt senkrecht auf die Scheibe blitzen, da du dann natürlich Reflexionen hast. Wenn du aber etwas schräg auf die Scheibe blitzt, dann reflektiert da nichts.

Gruß
Iris
Iris ist offline  
Alt 13.12.2001, 03:44   #9
helmut e
 
Registriert seit: 15.07.2001
Ort: nähe Karlsruhe
Beiträge: 1.148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo Belga und die anderen Fotografierer

Es geht etwas an´s eingemachte, deshalb möchte ich überwiegend Belga ansprechen.

Ich habe früher sehr viel fotografiert. Folgende Ausrüstung hat sich bewährt.

Spiegelreflex, Makro, Nahlinsen, Lichtstarkes Objektiv, schneller Film und eine Filmleuchte.

Mit der Filmleuchte, schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe.
Sehr starkes Licht, immer vorhanden und du kannst den Einfallwinkel kontrollieren. Du siehst also in deinem Sucher, ob sich das Licht in der Scheibe spiegelt. Wenn du mit einem Stativ arbeitest, geht´s auch alleine.

Folgendes ist wichtig.
Bei Tageslichtfilm mußt du einen Blaufilter verwenden (KB 80) Die Filmleuchte produziert Kunstlicht, ohne Filter hätten alle Bilder einen Gelbstich.
Mit einem Kunstlichtfilm brauchst du keinen Filter. Dadurch kannst du natürlich die Blende weiter zudrehen.

Aus einem 36er Film zwei oder drei gute Bilder zu bekommen ist mager. Mit der Filmleuchte sind gut die Hälfte möglich. Bei dem Gebrauch von Nahlinsen, sieht´s wieder anders aus. Das Problem kennst du sicherlich.

Probier es mal aus, du wirst überrascht sein.

Gruß aus Karlsruhe
helmut
helmut e ist offline  
Alt 14.12.2001, 02:27   #10
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Den Gelbstich kenne ich, den habe ich immer, wenn ich mit der Spiegel Photos mache ohne Blitz. :wink: ISt eigentlich schade. Die Bilder sind sehr gut geworden nur halt gelbstichig. Bekomm ich den nachtraeglich noch irgendwie weg?

Unter Fimleuchte verstehst du abern icht zufaellig so ein ziemlich schweres Teil mit nem riesen Halogenstrahler drin? Das Teil wird so heiss, dass du dir nen gutes Steak braten kannst? Ich glaube sowas liegt noch irgendwo im Keller herum.....

Ich photografiere mit der Spiegelreflex aussschliesslich mit 50mm Objektiv und 10,20,30 mm Abstandsringen. Fuer die Canon haben wir noch ein 90-210mm Teleobjektv, was mit nem Telekonverter ne obergeile Ablichtung erzielt. Das dumme ist nur, dass die Kamera so schwer geworden ist, dass ich sie unmoeglich halten kann ohne zu verwackeln. Jetzt muss nen Stativ her.....

Gruessle Belga
 
Sponsor Mitteilung 14.12.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückwandbild befestigen / Fische fotografieren Kerlchen Archiv 2004 14 30.03.2004 22:28
Tips zum fotografieren vom Aquarium !!?? Matthias79 Archiv 2004 12 21.03.2004 23:20
Fotografieren Chris1984 Archiv 2003 1 09.06.2003 22:23
Aquarium nicht gleich Aquarium? Dante Archiv 2002 12 18.12.2002 10:02
Fotografieren im Aquarium oha Archiv 2002 9 30.11.2002 18:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:30 Uhr.