zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2001, 05:48   #1
Costa
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich mußte grad vor 5 Minuen zum ersten Mal einen Fisch töten.
Nachdem ich mich für einen Genickschnitt entschieden hatte, suchte ich mir das schärfste Messer im Haus und eine rutschfeste Unterlage. Ich habe ihm direkt hinter den Kiemen den Kopf abgeschnitten - so wie ich es gelesen hatte. Als er dann so in zwei Teilen dalag, sah ich, daß sich die Kiemen noch bewegten; als würde er atmen.

Ist das normal (letzte Zuckungen) oder habe ich was falsch gemacht? Ich hoffe, daß ich ihm nicht noch zusätzliche Schmerzen bereitet habe...


_________________
_____________
Gruß,
Costa

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Costa am 2001-12-16 23:49 ]</font>
Costa ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.12.2001, 06:00   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Costa

völlig korrekt, was Du gemacht hast. Und die Kiemenbewegungen sind wirklich nur noch letzte Zuckungen des vegetativen Nervensystemes!!!
(Wenn Du einen frischen Fisch (Speisefisch zum Essen!) mit Salz einreibst, kann es genauso passieren, dass der nochmal zuckt: Das sind durch das Salz hervorgerufene elektrische Reize, die die Muskelfasern stimulieren.)
Aber einfach ist sowas nicht, Du wirst jetzt wohl ziemlich Nervenflattern haben. Du hast jedenfalls die kürzeste und damit schonendste Tötungsmöglichkeit gewählt!

lieben gruss, roland :wink:
Roland Bauer ist offline  
Alt 17.12.2001, 06:22   #3
Costa
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

es ist schön genau das von Dir zu lesen, was ich mir auch die ganze Zeit sage! :smile:
Einfach war es wirklich nicht! Als ich ihn im Netz hatte, wollte ich einen Moment lang auch gar nicht mehr, aber ich habe mir dann doch noch einen "Tritt" geben können. Zum Glück! Der arme Glühli hat sich schon genug gequält...
Zuerst dachte ich, daß er nur einen Pilz hat, so daß ich ihn in ein Quarantänebecken gesetzt habe, in dem die Temperatur auf 30°C ist. Dazu habe ich noch FungiStop von Tetra gegeben, daß auch immer bestens gewirkt hat.
Als ich dann gestern Abend nach Hause kam, mußte ich feststellen, daß die Schwanzflosse verschwunden war. --> Flossenfäule. Alle Symptome passen. Heute morgen muß ich sehen, daß einer meiner Betta-Frauen der halbe Schwanz fehlt. Gestern abend war an ihr noch alles in Ordnung!? Jedenfalls habe ich sie auch sofort umgesetzt. Ich habe etwas Salz ins Wasser getan. Ich hoffe, daß es wenigstens etwas bringt. Schließlich kann ich erst morgen wieder ein geeigneteres Mittel suchen bzw. kaufen.
Vorsichtshalber habe ich die Temperatur im AQ auf 30°C erhöht und mache grad einen Wasserwechsel von ca. 60%.
Ich habe gelesen, daß die Ursache für Flossenfäule mangelnde Hygiene und zu kaltes Wasser sind; aber das kann nicht sein! Ich wechsel jede Woche mindestens 50-60% des Wassers und die Temperatur liegt bei 27°C. Allerdings ist recht viel Mulm im Becken; könnte es da einen Zusammenhang geben? Soweit ich weiß soll das Zeug ja gar nicht so schlecht sein, aber irgendwie ist es mir nicht geheuer...

Völlig ratlose Grüße,
Costa
Costa ist offline  
Alt 17.12.2001, 06:30   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Costa

Hmm; auch ratlos, was Krankheitsbilder angeht. Aber wenn ich "Betta-Weibchen" lese, bekomme ich bei undefinierten Krankheiten halt schon die Nackenhaarsträubung: Jae nach Herkunft sind das die miesesten "Dreckschleudern" die es gibt - Erreger mit allen möglichen Resistenzen und sehr diffusen Krankheitsbildern. Wenn es nicht eine "astreine" einheimische Nachzucht ist, würd ich sie an deiner Stelle zu allererst isolieren. Harte Worte, aber ich habe schon einige Fische verloren durch den Besatz des Beckens mit b.splendens-Weibchen.

Der Mulm wird wohl kaum der Auslöser für die Flossenfäule ,oder was es auch immer ist, sein.

Beileid und grüsse, speziell auch an Michaela!
Roland Bauer ist offline  
Alt 17.12.2001, 06:46   #5
Costa
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Roland,

das Betta-Weibchen kommt aus Tschechien und schwimmt schon länger bei mir rum. Sie war von Anfang an unauffällig.
Genau aus dem von Dir genannten Grund verkauft mein Händler schon seit längerem keine asiatischen Nachzuchten mehr, sondern eben tschechische (<-- komisches Wort!?).
Mit diesen "Dreckschleudern" habe ich auch meine Erfahrungen gemacht... Nie wieder! Die sind ja mehr krank und tot als gesund.

Aber in bezug auf die Krankheit bin ich mir sehr sicher, daß es sich um Flossenfäule handelt. Ich habe jetzt 2 Bücher durchforstet und das ist das einige, das paßt.

Danke für die Beileidsbekundungen.

Michaela läßt Dir ganz liebe Grüße ausrichten!

Gruß,
Costa
Costa ist offline  
Alt 17.12.2001, 20:57   #6
cooper
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: wickede nähe dortmund
Beiträge: 1.094
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi.

vor ca. einer woche musste ich mir meinem freund auch einen fisch töten. als der fisch schon in 2 teilen dalang zuckte er auch noch mal. das ist aber normal. liegt am nervensystem aber das hat roland ja schon gesagt.

cu cooper
cooper ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.12.2001   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Horrorabend...ich musste es tun .. Genickschnitt amazona Archiv 2004 4 25.05.2004 12:08
Genickschnitt kann einem ganz schön an die Nieren gehen... Gast Archiv 2002 23 20.06.2002 18:19
Alternative zum Genickschnitt!!!!!!!! Judi Archiv 2001 63 28.09.2001 19:39
Verdammter Genickschnitt Nils G. Archiv 2001 17 13.09.2001 23:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.