zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.12.2001, 21:07   #1
Hílle&Michael
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Norderstedt
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir spielen mit der Überlegung uns ein Killibecken anzuschaffen... Kann uns jemand sagen, wie groß das Becken wenigstens sein muß, mit wem man die vergesellschaften kann und was zu bedenken wäre?
Über Antworten würden wir uns sehr freuen, auch wenn es nicht so eilig ist, da wir zwischen Weihnachten und Neujahr bestimmt kein Becken aufstellen werden... :wink:

Danke schon mal im voraus...

Gruß von uns beiden
Hílle&Michael ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.12.2001, 21:18   #2
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
ab 60 cm,
da kannst du 4 paare rein tun von den kleineren killis.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 20.12.2001, 21:44   #3
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hílle&Michael,
Zitat:
Kann uns jemand sagen, wie groß das Becken wenigstens sein muß, mit wem man die vergesellschaften kann und was zu bedenken wäre?
Killifische gibt es sehr viele und die Aquariengröße ist stark von der gepflegten Art abhängig, ebenso die Vergesellschaftungsmöglichkeiten.
Umfangreiche Infos über die einzelnen Arten findest du auf den Seiten der DKG unter http://www.exotics.net/dkg/
Gruß Werner
 
Alt 20.12.2001, 21:52   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
Zitat:
da kannst du 4 paare rein tun von den kleineren killis.
ziemlich allgemeine Aussage, das kann bei einigen Arten funktionieren bei anderen nicht. Bei vielen Killiarten ist eine Haltung von mehreren Männchen derselben Art, wenn überhaupt, erst in großen Becken möglich.
Gruß Werner
 
Alt 20.12.2001, 22:01   #5
Hílle&Michael
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Norderstedt
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die schnellen Antworten, damit hab ich ja gar nicht gerechnet!!
Wäre es denn möglich ein Männchen mit zwei Weibchen in ein 50 cm Becken zu halten, oder ist das zu klein? Weil ich so ein Guppyzuchbecken in der Größe dann eventuell umfunktionieren könnte...

Und die Seite hab ich mir teilweise schon angesehen und auch schon in ein paar zeitschriften was gelesen, bin über jede weitere Information dankbar!! (Und da bin ich hier ja relativ gut aufgehoben :wink: )
Hílle&Michael ist offline  
Alt 20.12.2001, 22:15   #6
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hílle&Michael,

Zitat:
Wäre es denn möglich ein Männchen mit zwei Weibchen in ein 50 cm Becken zu halten, oder ist das zu klein?
kommt wiederum auf die Art an :wink:, unter den Killies gibt es allerdings einige Arten die für solche Becken geeignet sind. Schaut euch doch mal auf den DKG-Seiten um, wenn ihr dann eine interesante Art gefunden habt könnt ihr ja noch mal gezielt nachfragen.
Ich würde euch übrigens am Anfang erst mal zu den einfachen Arten raten, erspart viele Entäuschungen
Gruß Werner
 
Alt 20.12.2001, 22:39   #7
Hílle&Michael
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Norderstedt
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Welche da wären?? :wink:
Hílle&Michael ist offline  
Alt 21.12.2001, 03:50   #8
rudi
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr beiden!
Endlich mal wer, der sich für Killis interessiert. Ich würde in ein 50 - 60 cm Becken erstmals grundsätzlich nur eine Art reintun, und zwar eher kleinere bis mittelgroße. 2 Männchen kann man in den meisten Fällen vergessen, da einer zu Tode gejagt wird, eher 1 m. und 2 -4 w. Als Anfängerarten rate ich zu Haftlaichern, wie z.B, A. australe, A. striatum oder A. scheeli. Diese werden nicht sehr groß und sind einfach zu züchten. Voraussetzung ist allerdings eher weiches und leicht saures Wasser, dichte Bepflanzung auch mit Schwimmpflanzen (Waserlinsen) und Versteckmöglichkeiten für die Ws. Auch ist regelmäßiger 2.wöchiger Wasserwechsel ratsam, da es ansonsten leicht zu Bauchwassersucht oder ähnlichen Krankheiten kommt. Als Futter eignet sich Lebend- oder Frostfutter, A. australe nimmt auch mit Flocken vorlieb. In der Natur besteht die Hauptnahrung angeblich aus Ameisen, hab ich mal gelesen, und auf Wiesenplankton sind sie tatsächlich sehr scharf. Es müssen übrigens nicht unbedingt Aühyosemionarten sein, auch Epiplatysarten sind teilweise sehr leicht zu halten. Ich hoffe ich konnte euch ein bißchen helfen und würde mich freuen, mal von euch und euren Killis (welche auch immer) zu hören.
Grüße Rudi
rudi ist offline  
Alt 21.12.2001, 06:08   #9
Jens Pallmer
 
Registriert seit: 08.11.2001
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo !

Wo wir gerade beim Thema sind :grin:

Was mich brennend interessieren würde : kann man Killifische mit anderen Fischen vergesllschaften ? Laut der DKG-Seite zum Teil ja.

Der Händler vor Ort sagte mir jedoch, sie würden im Regelfall nur 1 Jahr alt (laut DKG 3-5 Jahre!), da sie in der Natur von Trockenzeit zu Trockenzeit leben. Außerdem sollten sie in Becken mit niedrigem Waserstand leben, da sie auch in der Natur praktisch in "Pfützen" leben - bei zu hohem Wasserstand wäre dann auch der osmotische Druck zu hoch.
Daher sei auch eine Vergesellschaftung mit meinen anderen Fischen nicht möglich. Was sie an Killifischen da hatten, war ein Aphyosemion gardneri , wenn ich das richtig in Erinnerung habe - orientiere mich aber gerade nur an meiner bildlichen Erinnerung und den Bildern bei DKG - auf jeden Fall fand ich den Fisch toll !

Mich würde mal SEHR interessieren, was an den oben aufgezählten Dingen richtig und was falsch ist - auch in Bezug auf mein Gesellschaftsbecken... !

Grüssle, Jens

_________________
180 L: 2 Peckolti Vittata, 3 Ancistrus Dolichopterus, 6 Corydoras Aneus & 4 Rennschnecken & 9 Guppys & 6 Schleierprachtbarben

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jens Pallmer am 2001-12-21 00:09 ]</font>
Jens Pallmer ist offline  
Alt 21.12.2001, 14:17   #10
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hílle&Michael,
Zitat:
Welche da wären?? :wink:
Hat Rudi ja schon ausreichend und fundiert beantwortet :wink:. Auch auf den DKG Seiten findet ihr Infos über anfängerarten.
Gruß Werner
 
Sponsor Mitteilung 21.12.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Killifische ViperQ Archiv 2004 22 26.03.2004 00:27
Killifische dornauge Archiv 2004 1 28.01.2004 17:21
Killifische organ500 Archiv 2003 8 18.03.2003 14:07
killifische cooper Archiv 2001 16 26.12.2001 19:06
Killifische JochenB Archiv 2001 5 28.07.2001 00:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:15 Uhr.