zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2001, 17:49   #1
utb
 
Registriert seit: 06.12.2001
Ort: Weiz / Österreich
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute
Da ich vor kurzem riesige Probleme mit dem Nitritwert hatte bin ich bis vor drei Tagen noch ganz stolz auf meine Wasserwerte gewesen.
pH 7.2
Nitrit 0.025 mg/l
Nitrat 15 mg/l
Temp 26,5°C
GH 6
find diese Werte als und für einen Anfänger mal nicht schlecht da ich doch vor 2 Wochen noch einen Nitritwert weit über 1mg/l hatte.

so nach den Anfänglichen Problemen mit dem Wasser bekommen meine Fische teilweise (nicht alle) weisse Pünktchen und mein Zwergfadenfisch hat so eine Wattebausch artige auswucherung (ca. 2mm hoch) auf seinenm Kopf.

Was nun???

Bitte helfen
Danke
utb ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.12.2001, 17:59   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Christian

durchaus möglich, dass der Nitrit-Peak das Immunsystem der Fische dermassen belastete, dass nun zum einen der Zwergfafi an Pilzen erkrankte und der Rest des Besatzes an Ichtyio.

Zu Ichtyo ward hier zu genüge geschrieben, werfe bitte die Such-Funktion zu weiterer Info an.

Zum Pilzbefall: Hier brauchts ein Extra-Becken oder Eimer zur gesonderten Behandlung mit einem Pilz-Medikament. Ab zum AQ-Händler was besorgen, solange die Geschäfte noch geöffnet haben!!! Sonst bleibt nur noch der Weg zur Apotheke mit Notdienst - aber das erzähle ich nur im Notfall!

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.12.2001, 18:08   #3
utb
 
Registriert seit: 06.12.2001
Ort: Weiz / Österreich
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok
jetzt weis ich mal wie diese Krankheit heißt, gibts da Medikamente die mir jemand besonders empfehlen oder nicht empfehlen würde?
Ach ja wie lange können die Fische mit dieser Krankheit überleben?
Vor Donnerstag oder Freitag komm ich nirgends wo hin!
immer arbeiten immer fleißig
aber ich glaub das interessiert meine Fische nicht
utb ist offline  
Alt 24.12.2001, 18:32   #4
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
narürlich gibts medikamente für itichyo,aber dazu müsste ich jetzt deinen besatz wissen.
die meisten medikamtente enthalten kupfer,der pure killer für alle welse und buntbarsche.
das wirvollste mittel,ist immer noch,licht aus,aquarium abdecken,und temperatur auf 30 C°,
am besten erstmal 1 tag,wenns dann nicht besser wird, 2tage,
während dieser zeit am besten nichts füttern.
bei der verpilzungen machst du am besten das was roland gesagt hat.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 24.12.2001, 19:19   #5
utb
 
Registriert seit: 06.12.2001
Ort: Weiz / Österreich
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mein Fischbesatz ist wahrscheinlich etwas zu übig für die Profis aber ich sags dir mal:

3 Schwertträger 1m 2w wobei 1 trächtig ist und das andere ca. 5 Junge hat
2 Silbermollys gestern ca. 10 Junge
3 Zwergfafis 1m 2w
4 Gupys 2m 2w beide trächtig
2 Platy
8 Zebrabärblinge
9 blaue Antennenwelse wobei einer Abgelaicht hat.
und drei Schnecken welche???
utb ist offline  
Alt 24.12.2001, 19:47   #6
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,

bei diesem Besatz würde ich die Temperatur auf 30 Grad erhöhen und 2 bis 3 Gramm Salz pro Liter Wasser zugeben.

_________________
MfG

Bongo

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: bongo am 2001-12-24 13:48 ]</font>
bongo ist offline  
Alt 24.12.2001, 19:52   #7
utb
 
Registriert seit: 06.12.2001
Ort: Weiz / Österreich
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bongo

Kann ich da normales Kochsalz nehmen? Oder gibts da ein spezielles Salz

_________________
mfg

Christian

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: utb am 2001-12-24 13:55 ]</font>
utb ist offline  
Alt 24.12.2001, 20:14   #8
Flo
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: München (USH)
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin zwar nicht Bongo aber
ich antworte mal...nimm ganz normales Speisesalz...aber Jodfrei...

Falls Du ein Mittel zum Einsatz bringen
mußt dann Sera Costapur...dieses ist
Kupferfrei.....
Flo ist offline  
Alt 24.12.2001, 20:26   #9
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,

am besten wäre normales Meersalz. Aber es geht auch das Kochsalz aus der Küche, sollte nur keines sein das dauernd rieselfähig ist. Jod darf sein.
bongo ist offline  
Alt 24.12.2001, 21:12   #10
utb
 
Registriert seit: 06.12.2001
Ort: Weiz / Österreich
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr zwei

Na wie jetzt?

Darf Jod drinn sein, soll Jod drinn sein, darf kein Jod drinn sein.

Und was mach ich mit meinem Zergfafi (Wattebauschartige Auswüchse)?
hab Ihr da noch eine Idee wie ich Ihm helfen kann? Hab leider kein zweites Becken und in einen Eimer kann ich ihn auch nicht geben, denn meine Fische sind 12 Stunden alleine zu Hause und das Wasserwechseln können sie alleine nicht um es auf Temperatur zu halten. Und wenn es nicht unbedingt sein muß möchte ich mir kein zusätzliches Aquarium kaufen, oder einen Heizstab.

utb ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.12.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschafft!Nitrit-Peak nach Sylvia m Archiv 2003 0 17.09.2003 13:20
Geschafft!Nitrit-Peak nach Sylvia m Archiv 2003 0 17.09.2003 13:18
Kein Nitrit-Peak nach 7 Wochen bluefish Archiv 2003 5 29.07.2003 01:29
nitrit-peak nach teilwechsel bodengrund? quilosa Archiv 2002 2 24.07.2002 17:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.