zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2001, 18:31   #1
Althalus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!

Da ich mein Becken eben neu eingerichtet habe, und langsam den möglichen Neubesatz austüftle, bin ich auf Zwerg-Fadenfische gestoßen. Besonders die rote Zuchtform hats meiner Freundin angetan.
Allerdings werden die Fische in der Literatur als recht anfällig geschildert. Nun die Frage: Stimmt das, oder ist es wie bei den meisten Sachen - Fallabhängig?
 
Sponsor Mitteilung 24.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.12.2001, 18:37   #2
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
es kommt darauf an,
dunächst mal wasserwerte?
wenn du ihnen gute wasserbedigungen und außreiend platz usw. sind sie bei weitem nicht so anfällig wie bei schlechtem wasser.
also:
wasserwerte?
beckengröße?
wunschbesatz?

frohes fest wünschen
lorenz und seine fische
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 24.12.2001, 18:52   #3
JochenK
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: 72800 Eningen
Beiträge: 676
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Althalus schrieb am 2001-12-24 12:31 :
Hi!

Da ich mein Becken eben neu eingerichtet habe, und langsam den möglichen Neubesatz austüftle, bin ich auf Zwerg-Fadenfische gestoßen. Besonders die rote Zuchtform hats meiner Freundin angetan.
Allerdings werden die Fische in der Literatur als recht anfällig geschildert. Nun die Frage: Stimmt das, oder ist es wie bei den meisten Sachen - Fallabhängig?
Hallo,

beim Zwergfadenfisch ist es vor allem davon abhängig vo er her kommt. Wenn er aus einer asiatischen Zucht kommt: Finger weg! Dort werden die Tiere unter Zugabe von jeder Menge Antibiotika aufgezogen und können kein eigenes Immunsystem entwickeln. Frag den Händler wo die Tiere her sind. Manche Händler verkaufen die schon gar nicht mehr Oder erkundige Dich nach Zierfischbörsen in Deiner Nähe und kaufe die Tiere direkt vom Züchter. Wenn die Tiere aus einer gesunden Quelle kommen sind sie lange nicht so anfällig wie oft behauptet.


Gruß
Jochen
JochenK ist offline  
Alt 24.12.2001, 19:38   #4
Althalus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erstmal danke für die Antworten.
@Method: Wasserwerte bin ich grad am einstellen - leider is unser Leitungswasser ziemlich hart, und Labyrinther mögens doch eher weich.
Beckengröße: 80 x 35 x 50
Wunschbesatz - na ja. Im Moment sind mal zwei Trichogaster trichopterus, ein leeri, ein Makropodus opercularis und ein Ancistrus drin. Zum Macro. kommt auf jeden Fall noch ein Weibchen dazu, zum leeri auch.
Mußte leider alles komplett ausräumen, nachdem die Fischis die Neonkrankheit überstanden hatten. Was noch da ist, is der harte Kern.
Wie gesagt, is momentan mal in der Überlegung.
 
Alt 24.12.2001, 20:23   #5
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich ahbe auch zfafis ! Die haben zwar gerade die pünktchen aber so finde ich sie sehr unanfällig ! das mit den pünktchen war schon beim händler hatte es net gesehen . aber es besserts sich . fressen zun die gggaaaaaanz normal und fühlen sich auch nicht sonst behindert .

Cu Julia
Julia R ist offline  
Alt 24.12.2001, 20:27   #6
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Trichogaster ist doch der Mosaikfadenfisch oder? Dann wuerde ich bei der Beckengroesse an deiner Stelle keine weiteren Fische reinsetzen, die die gleiche Beckenregion beanspruchen. Ausserdem sind die Fadenfische sauaggressive, wenn sie ein Nest gebaut haben.

Gruessle Belga
 
Alt 24.12.2001, 20:48   #7
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
da muss ich belga zustimmen,
m. opocolaris ,mosaik und blauer fafi,
makropoden würde ich sowieso erst ab 1 m beckenlänge empfehlen,
also fafis passen da nicht mehr rein,schongarnicht zwerfafis,
da sie kleiner sind werden sie unterdückt.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 24.12.2001, 23:36   #8
Mastermind
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Mülheim
Beiträge: 817
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
abgesehen davon,dass der Beatz nich funktioniert find ich die nicht sehr heikel !
Bei mir haben die fast 3 Jahre gelebt und Babys gekriegt !
Bei mir ist sehr schnell ein blaues W gestorben!
Dann hab ich mir noch eins geholt das wiederrum sehr schnell verstarb !
Dann hab ich mir ein braunes geholt das halt mit den M 3 Jahre lebte !
Vielleicht sind die blauen W anfälliger !?
Oder das war nur bei mir so !



MfG Mastermind
Mastermind ist offline  
Alt 25.12.2001, 23:09   #9
Althalus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für die Antworten. Auf die Sache mit den anderen FaFis bin ich gar net gekommen. Na ja, kann net an alles denken. *gg*
Werd ich wohl mittel und untere Regionen besetzen. Zum Glück gibts ja genug Fische aus dem südostasiatischem Raum, die man da nehmen kann.
 
Sponsor Mitteilung 25.12.2001   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwerg-krebs Daniel Kol. Archiv 2004 1 02.05.2004 10:10
Zwerg Kugelfische Dunkelzahn Archiv 2002 29 29.05.2002 19:01
Zwerg Diskus 7schläfer Archiv 2001 7 15.12.2001 15:50
CO2 Anlage wirklich, wirklich notwendig?? Patrick Archiv 2001 6 09.12.2001 02:32
Zwerg-Tigergarnelen Christopher Archiv 2001 1 27.07.2001 04:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.