zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.12.2001, 15:42   #1
tbehncke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Aquarianer,

ich habe 2 Becken mit 180 und 240 Ltr.
Besatz mit Nannostomus-, Corydoras-,
Apistogramma-, und Hemmigrammusarten, also
Südamerikabecken. Die Becken sind CO2 begast,
Wasserwerte NO3 unter 10 mg/ltr.,NO2 unter
0,1 mg/ltr, NH4 unter 0,1 mg/ltr, also sehr gut. Filterung über Eheim 2226, 2 mal Umlauf
in der Stunde.

Mich plagt die Rot-, auch Pinselalge genannt.
Diese setzt sich nicht auf die vitalen Teile
der Pflanzen und ist insoweit derzeit "in
Schach", befällt aber Wurzeln und Steine und
bilden dort bereits einen Rasen.

Alle Versuche mit mechanischer Entfernung,
Femanga Algenstop General, Änderung der
Beleuchtung schlugen fehl. Offensichtlich
ist diese Form der Alge wirklich nicht zu
zerstören.

Habt ihr andere Erfahrungen ???




_________________
Mit freundlichem Gruß

tbehncke

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: tbehncke am 2001-12-25 09:44 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: tbehncke am 2001-12-25 09:44 ]</font>
 
Sponsor Mitteilung 25.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.12.2001, 17:22   #2
Amano
 
Registriert seit: 08.06.2001
Ort: Westen
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

schau mal hier nach:

http://www.aquarienforum.de/forum/sh...5&pagenumber=1

Es ist zwar ein anderes Forum, aber doch sehr interessant.

Versuche es auch mit der Suchfunktion.

Gruß

Amano
Amano ist offline  
Alt 25.12.2001, 23:36   #3
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo tbehnke,
willkommen im Forum, :smile:
Rotalgen sind nicht so einfach in den Griff zu kriegen.
Häufige Wasserwechsel, keine Düngung, gedrosselter Filter, Schwimmpflanzen.
Eine Kombination aus allem bringt aber Erfolg. :smile:
Der Einsatz von "AntiAlgenMitteln" bringt sehr wenig.
Mit diesen Mitteln schadet man eher noch den Pflanzen.
Ich empfehle auch immer wieder einen ordentlichen Bund Vallisnerien. :smile:

Gruß
Martin K.

aus Hannover

 
Alt 25.12.2001, 23:43   #4
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Gehört der Beiträg nicht eher zu Pflanzen?

LG Tamara
Tamara ist offline  
Alt 25.12.2001, 23:43   #5
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Gehört der Beiträg nicht eher zu Pflanzen?

LG Tamara
Tamara ist offline  
Alt 26.12.2001, 20:18   #6
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tamara,
nö, eigentlich mehr zu Algen. :smile: :smile:
Nich böse sein.
Habe meinen lustigen Tag.
Es grüßt Dich
Martin K.
 
Sponsor Mitteilung 26.12.2001   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenalgen/(rotalgen?) davidwnrw Archiv 2003 4 10.04.2003 16:48
Neue Leuchtstoffröhren gegen Rotalgen ? The_Supersonic Archiv 2003 2 19.02.2003 10:48
Rotalgen Feyiama Archiv 2001 2 02.08.2001 19:26
Zeolith gegen Rotalgen - funktioniert doch Amano Archiv 2001 8 19.07.2001 02:17
Rotalgen (Pinselalgen) jana Archiv 2001 1 01.07.2001 16:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.