zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2001, 20:21   #1
aquabasti
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo leute kent sich einer mit diesem fisch aus? gruss basti
 
Sponsor Mitteilung 30.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.12.2001, 20:22   #2
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
was willst du den wissen?
Gruß Werner
 
Alt 30.12.2001, 20:29   #3
cooper
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: wickede nähe dortmund
Beiträge: 1.094
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi.

ich habe zwar selber keinen aber das habe ich aus einem progi rausgekramt:
Temp: 22-24
ph: 6-6.5
gh: 5 - 10
er wird 8cm groß
schwierigkeitsgrad: 2 (von maximal 6)

Geschlechtunterschiede:
Ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus, Männchen sind größer und farbenprächtiger, haben stark verlängerte Rücken-, After- und Schwanzflossen, Schwanz des Männchens spitz ausgezogen, beim Weibchen Schwanzflosse abgerundet.

Haltung:
Dichte Bepflanzung, Verstecke aus Steinen und Wurzeln, Bodengrund am besten dunkel (Lavalit). Klares, nitratarmes Wasser. Häufiger Wasserwechsel unter Zugabe eines guten Wasseraufbereitungsmittels ist angeraten.

Futter:
K: O. kräftiges, abwechslungsreiches Lebendfutter, Flockenfutter, FD-Menü, FD-Tabletten.

Besonderheiten:
Anfällig gegen Medikamente, Gifte und Sauerstoffmangel, deshalb ist Vorsicht bei der Behandlung von Krankheiten und bei der Bekämpfung von Hydra angebracht. Gelege verpilzen leicht. Oft ist das Geschlechterverhältnis der Nachkommenschaft stark zugunsten des Männchens verschoben.

Zucht:
25 - 28° C. Wasser weich bis mittelhart (5 - 10° dGH) und schwach sauer (pH-Wert 6 - 6,5), häufiger Frischwasserzusatz nötig. Versteckbrüter, laicht in Höhlen am Höhlendach. Gelege bis 150 Eier, Eier werden vom Weibchen mit Frischwasser befächelt. Die geschlüpften Jungen werden meist in Gruben untergebracht. Weibchen führt den Jungfischschwarm. Verständigung Mutter - Jungfische durch Bewe-gungssignale der Mutter.

Sozialverhalten:
"Revierbildend. friedlich, wühlt nicht. ein Männchen beansprucht immer mehrere Weibchen. Mann-Mutter-Familie, ""Arbeitsteilung"" bei der Brutpflege: Das Weibchen übernimmt den Schutz der Brut, während das Männchen das Revier verteidigt. ln diesem Revier kann das Männchen mit verschiedenen Weibchen ablaichen. Jedes Weibchen verteidigt nach der Eiablage ein kleines Weibchenrevier, das Männchen alle Reviere seiner Weibchen. Das Männchen hat zu allen Weibchenrevieren Zutritt."

ist wie gesagt aus einem program.

cu cooper
cooper ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.12.2001   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apistogramma agassizii Laichen erneut Colisa Archiv 2004 0 07.06.2004 11:53
Apistogramma agassizii krank? Lurtz Archiv 2004 0 24.05.2004 18:31
Apistogramma agassizii und cacatuoides Pleco Archiv 2004 3 11.04.2004 19:45
Apistogramma agassizii: Ja oder Nein? Diddy Archiv 2003 3 26.12.2003 15:39
Gesellschaft für Apistogramma agassizii Lucky Archiv 2003 3 20.02.2003 22:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.