zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2001, 21:04   #1
Ina
 
Registriert seit: 17.09.2001
Ort: 46459 Rees-Bienen
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Habe mich dazu entschlossen Panzerwelse genauer gesagt Metallpanzerwelse (corydoras aeneus) zu züchten. Jetzt würde ich gern wissen, ob jemand von euch Erfahrung mit der Zucht dieser Fische hat und mir somit helfen könnte, bei der Wahl des Beckens (Größe und so) und der Einrichtung usw..
Was ich zusätzlich gerne wissen würde, wäre, ob es möglich ist die Panzerwelse gleichzietig mit Antennenwelsen in ein und dem selben Becken zu züchten?
DIe hauptfrage aber soll sein, wie ich sie am Besten züchten, was ich beachten und was ich tun muß. Aufzuchtbecken sind schon vorhanden, ich hätte auch noch ein 200 Liter Becken, das ich zur Zucht verwenden könnte, es wäre aber auch kein Problem ein anderes kleineres oder größeres Aquarium (jenachdem was sich besser dazu eignet)zur Zucht zu beschaffen.
Hoffentlich könnt ihr mir helfen, denn ich hab keinen blassen Schimmer wie ich das am Besten anstelle, denn mit der Zucht von Welsen hab ich noch keine Erfahrung, wohl von Skalaren, Kampffischen und natürliche Guppy und Co.!
Ich Dank euch schon mal im Vorraus für jeden guten Rat, bye Ina!
Ina ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.12.2001, 21:18   #2
Klabund
 
Registriert seit: 20.06.2001
Beiträge: 769
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Metallpanzerwelse sind die wohl am häufigsten in deutschen Aquarien vorkommenden Schwielenwelse. Sie sind sehr genügsam und leicht zu züchten. Mittlerweile existieren jedoch mehrere, recht unterschiedlich gefärbte Zuchtformen dieser Art: der schwarze Panzerwels, der Albinopanzerwels und eine Goldform.
Da die Tiere gerne gründeln, sollte der Kies recht fein sein und ein Teil des Bodengrundes aus Sand bestehen.
Zur Zucht ist zu erwähnen, dass, wie bei fast allen anderen Panzerwelsarten auch, mehrere Männchen ein Weibchen begatten, so dass ein Pärchen zur Zucht deshalb meist nicht ausreicht. Die Eier werden nicht ganz wahllos in größeren Päckchen an Pflanzenblätter und Scheiben geklebt. Sie sind so unempfindlich, dass man sie problemlos mit der Hand lösen und in ein Aufzuchtbecken überführen kann (10 l genügen, muss jedoch gefiltert werden). Es empfiehlt sich, ein pilzabtötendes Mittel hinzuzugeben, da die Jungen erst nach 5-7 Tagen schlüpfen. Falls man gleichzeitig auch Blaue Antennenwelse oder Saugwelse züchtet, kann man 1-2 cm große Jungtiere dieser Arten zur Pilzbekämpfung einsetzen, indem man einfach 2-3 Exemplare in das Aufzuchtbecken setzt. Diese reinigen die Eier zwar von Pilzen, greifen sie selbst aber nicht an. Wenn die jungen Metallpanzerwelse geschlüpft sind und ihre Dottersäcke aufgezehrt haben, füttert man sie mit Infusorien, Cyclops und später mit zerhackten Mückenlarven auf.

Und sonst auch mal bei google reingucken.
Klabund ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.12.2001   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haltung und Zucht von Panzerwelsen in Teichen Don Berto Archiv 2004 167 19.05.2004 08:09
Zucht von Panda-Panzerwelsen? Bernhard Neumeier Archiv 2003 2 16.12.2003 15:58
Zucht von Panzerwelsen martinsw Archiv 2002 11 22.12.2002 19:33
Zucht von Panzerwelsen D.T.H Archiv 2002 5 09.08.2002 18:43
Zucht von Panzerwelsen? timolentfoehr Archiv 2002 1 01.04.2002 18:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.