zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2001, 21:13   #1
Panhellenios
 
Registriert seit: 22.06.2001
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Hab jetzt seit ca. 2 Monaten ein AQ
-8 Guppies
-3 Schwertträger
-2 Schmetterlingsbuntbarsche
-4 Skalare (zu Besuch, in 2 wochen sind sie wieder weg)
-2 Blaue Antennenwelse
-2 Silbermollies

Jetzt zu den Guppys:
Meine Guppyweibchen (alle bis auf eine) haben jetzt einen ganz fetten Bauch und einen schwarzen Fleck dahinter.
Bekomm ich bald nachwuchs???

Wenn ja, Tipps zum Erfolg?, ich möchte nämlich nicht dass die kleine als Lebendfutter enden.

Danke für Antworten
Panhellenios ist offline  
Alt 25.06.2001, 22:30   #2
PHANAQ
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Höchstwarscheinlich lässt der Nachwuchs nicht mehr lange auf sich warten, da Guppy Weibchen ungefähr alle 2 Monate Junge werfen.
Die Aufzucht geht leicht. Man fängt die Jungfische ein und uberführt sie in einen Aufzuchtbehälter der an deinem Aquarium anzubringen ist. Füttere sie am Anfang mit Artemia oder kleinstem Staubfutter. Die Aufzucht sollte keine Probleme darstellen.

Gruß

Tip: Fang nicht alle ein. Es werden sonst mit der Zeit einfach zu viele und die Fische freuen sich über lebend Futter.
 
Alt 25.06.2001, 22:36   #3
autoexec.bat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die Skalare werden auf jeden fall die Guppy Jungfische fressen, außer sie sind schon mindestens 2,5 - 3 cm groß.
 
Alt 25.06.2001, 22:39   #4
autoexec.bat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

achja, sorry nochwas... die Schmetterlingsbuntbarsche sind ebenfalls sehr bedenklich. Fische unter 2cm werden von denen als Futter angesehen....
 
Alt 26.06.2001, 00:19   #5
Jacky
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 547
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich möchte noch richtig stellen, daß Guppys JEDEN Monat einen Schwung Jungtiere abgeben... wenn Du keinen Abnehmer hast und kein separates Becken um eine gruße Menge Jungfische großzuziehen, dann sei froh, wenn nur Einzelfische durchkommen. Die heißen nicht umsonst "Millionenfisch"!!!!

Auch wenns schwerfällt die Kleinen als Fischfutter zu betrachten. Laß der Natur Ihren Lauf!
Jacky ist offline  
Alt 26.06.2001, 02:57   #6
Crossi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kann ich nur bestätigen. Habe 50 Guppies verschenkt und weiß nicht wohin mit den restlichen Guppies :grin: . Von diesen Männchen würde ich gerne mehr züchten! :razz:
 
Alt 19.07.2001, 20:35   #7
Marcel W.
 
Registriert seit: 15.07.2001
Ort: D-26419/Schortens
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Panhellenios!

Am besten ist es, wenn du die schwangeren Guppyweibchen in ein extra Becken mit dichter bepflanzung aber viel freien Schwimmraum gibst. Dort gebären sie dann ihre Junge und danach kannst du die Weibchen wieder in das Hauptbecken geben. Die Jungen wachsen dann in dem anderen Becken auf ohne gefressen zu werden.
Viele Grüße Marcel W.
Marcel W. ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppyzucht middlehead Archiv 2008 3 16.07.2008 19:23
Probleme bei der Guppyzucht Eckard Archiv 2004 23 23.01.2004 16:39
Guppyzucht Topfpflanze14 Archiv 2002 5 27.06.2002 10:49
Guppyzucht Tamara Archiv 2001 3 19.09.2001 18:57
guppyzucht cooper Archiv 2001 2 20.08.2001 00:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:30 Uhr.