zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2001, 03:55   #1
thomas-p
 
Registriert seit: 26.06.2001
Ort: 03172 Guben
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo bin der NEUE,

mal eine Frage,
Ich habe in meinem Gesellschaftsbecken u.a. ein Pärrchen Skalare, die ca.alle 14 Tage laichen.
Wie bekomme ich die Tiere zur Brutpflege, weil das Gelege die erste Nacht nie übersteht.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

bis dann thomas-p
thomas-p ist offline  
Alt 27.06.2001, 03:58   #2
Stefan
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: D-85051 Ingolstadt
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo thomas!

Im Gesellschaftsbecken is das relativ schwierig. Probiers mal mit ner kleinen Lampe neben dem Aquarium über Nacht. So können die Eltern das Gelege auch nachts gut vor Fressfeinden schützen.
Stefan ist offline  
Alt 27.06.2001, 04:07   #3
Toto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Willkommen im Club. Ich habe ein Gemeinschaftsbecken ohne größere Räuber, nämlich nur Neons und Welse bei den Skalaren. Die Eier waren am Anfang auch immer weg, hat sich aber mit der Zeit gebessert.

Thorsten
 
Alt 28.06.2001, 03:32   #4
mipe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Klappt das mit den Skalaren und den Neons? Bei mir sind die Neons alle nach und nach verschwunden. Ich hab mal gehört, das klappt, wenn die zusammen aufwachsen. Andererseits habe ich auch gelesen, dass selbst das nichts hilft und die Neons so oder so mit der Zeit gefressen werden
 
Alt 28.06.2001, 03:54   #5
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo mipe (was auch immer sich dahinter verbirgt ?),

Zitat:
Du schriebst am 2001-06-27 22:32 :
Klappt das mit den Skalaren und den Neons? Bei mir sind die Neons alle nach und nach verschwunden. Ich hab mal gehört, das klappt, wenn die zusammen aufwachsen. Andererseits habe ich auch gelesen, dass selbst das nichts hilft und die Neons so oder so mit der Zeit gefressen werden
ich halte in einem Becken seit Jahren ein Skalarpäarchen zusammen mit Neons u.a...
Bei mir gab es da noch nie Probleme !

Wenn die Neons allerdings sehr klein bzw. die Skalare recht groß sind, wirds schon schief gehen :grin: !
Michael Stache ist offline  
Alt 28.06.2001, 04:18   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mipe schrieb am 2001-06-27 22:32 :

Hallo mipe (merkwürdiger Name),

> Klappt das mit den Skalaren und den Neons?
> Bei mir sind die Neons alle nach und nach
> verschwunden. Ich hab mal gehört, das
> klappt, wenn die zusammen aufwachsen.

Unsinn.

> Andererseits habe ich auch gelesen, dass
> selbst das nichts hilft und die Neons so
> oder so mit der Zeit gefressen werden

Auch Unsinn.

Skalare sind Raubfische, die sich von anderen Tieren ernähren (z.B. kleine Fische, Insekten und deren Larven). Auch Neons sind Raubfische, die sich unter anderen von Mückenlarven, kleinen Jungfische und Insekten ernähren.

Es gibt nur ein Kriterium: Passt die Beute ins Maul oder nicht ? Passt sie nicht, weil z.B. Neons groß oder Skalare klein, dann geht es gut, passt sie doch rein, weil Neons klein und Skalare groß, dann werden sie gefuttert. Schau Dir mal einen Skalar an, wie weit die ihr Maul vorstülpen können und damit ihre Beute einsaugen. Da passt bei einem ausgewachsenen Skalar ein mittelgroßer Neon von etwa 2,5 cm gut rein, einer der 5 cm ist aber nicht mehr.

Ist das so schwer ?

Gruss Ralf

Nachtrag: Einen gewissen Gewöhnungseffekt bei gemeinsamer Haltung Neons - Skalare wird es natürlich schon geben. Der hängt aber eher mit der meistens bestehenden Überfütterung zusammen. Was soll ich mich als Skalar energieverzehrend auf die Jagd nach den schnellen Neons begeben, wnn ich zweimal am Tag Kraftfutter Marke Flocken oder noch besser, schmackhafte Mückenlarven lebend oder gefrostet, aber jedenfalls in Klumpen geboten bekomme. Dann wäre ich schon blöd, mich nicht daran satt zu fressen und stattdessen auf Neonjagd zu gehen.

Das ist ähnlich wie mit den Mäusebussarden an der Autobahn. Auch die haben gelernt, dass es für sie von ihrem Aufwand her günstiger ist, sich auf einen Zaunpfahl zu setzen und darauf zu warten, daß andere (Autos) mir als Bussard die Beute (Mäuse) erlegen. Und diese anderen Jäger sind dann noch so doof und lassen ihre Beute auch noch liegen. Danke für den gedeckten Tisch.

Füttere mal in einem Becken, wo ausgewachsene Skalare friedlich mit Neons zusammenleben diese Tiere mal 4 Wochen nicht und Du wirst erstaunliche Verhaltensänderungen sehen. Hunger fördert den Jagdtrieb.

Gruss Ralf

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ralf Rombach am 2001-06-27 23:30 ]</font>
 
Alt 28.06.2001, 05:21   #7
Toto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Keine Sorge, meine Neons fühlen sich pudelwohl ! Die beiden Marmorskalare haben ganz andere Dinge im Kopf und sind auch nicht gerade die Größten :smile:

Habe so ein Desaster allerdings mal miterlebt. Mein Vater hatte damals noch mit seinem Junior (mir) neue Fische geholt und es waren junge Zebras dabei.

So schnell konnte ich damals nicht schauen, wie die Skalare die pfeilschnellen Jungtiere vernascht haben. Der Fisch, der bei passender Größe einem Skalar entgeht, muß erst noch geboren werden...
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skalare constructor Archiv 2003 10 10.07.2003 15:09
Skalare Sider Archiv 2002 3 12.08.2002 11:38
Skalare Benny89 Archiv 2002 12 15.07.2002 07:25
Skalare Christian Hein Archiv 2001 10 14.12.2001 18:47
Skalare Bastian Archiv 2001 4 10.07.2001 03:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:16 Uhr.