zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.06.2001, 00:24   #11
Marcel
 
Registriert seit: 10.06.2001
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Anja schrieb am 2001-06-28 18:37 :
Hallo JJ,
ich habe noch eine Idee, die geht jedoch in eine völlig andere Richtung! :smile:
Mein Hexenwels bekam auch kurz nach dem Kauf einen dicken Bauch. Erst dachte ich an Nachwuchs, dann daran, daß ich vielleicht zuviel füttere. Letztendlich lags daran, daß der Wels entgegen der Meinung des Händler eine Wurzel zum abraspeln brauchte!!! :smile:
Vielleicht ist es ja bei Deinem Wels ähnlich?
War im Becken des Händlers eine Wurzel mit drin?
Gruß, Anja
Das glaub ich weniger, da es ja ein Dornwels ist. Bei Harnischwelsen ist es sicherlich richtig und auch wichtig eine Wurzel im Becken zu haben. Außerdem haben Dornwelse gar kein Saugmaul um die Wurzel abzuraspeln.
Marcel ist offline  
Alt 29.06.2001, 12:33   #12
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marcel,
wieder was dazugelernt... :smile:
Gruß, Anja
Anja ist offline  
Alt 29.06.2001, 14:51   #13
Achim W.
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 228
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo JJ,

setz den Wels keinesfalls in so ein kleines Aquarium oder gar ein Ablaichkasten!
Es kann zwar alles mögliche sein, aber ich tippe einfach darauf, daß der Wels (den ich auch für Platydoras costatus halte)sich "überfressen" hat. Das kommt bei Dornwelsen öfters vor, die sind im allgemeinen sehr gierige Fresser. Wie die anderen auch schon festgestellt haben, ist Holz (ausser vielleicht zum verstecken :smile.
Welse haben übrigens NIE Schuppen. Sie sind entweder "nackt" oder ganz/teilweise mit einem Knochenplattenpanzer geschützt.
Noch ein Hinweis zur Herkunft deiner Tiere. Die relativ geringe Größe deutet darauf hin, daß es sich nicht um Wildfänge handelt, sonder um Nachzuchten aus Osteuropa oder Südostasien. Die Tiere werden dort (meist unter Hormoninduktion) nachgezüchtet.

Der erste Zuchterfolg gelang übrigens 1983 unter Hormonbehandlung:
Das Ablaichen fand vermutlich nachts statt, der Laich wurde über den Boden verstreut liegend entdeckt, die Eltern kümmern sich nicht weiter um die Eier /Brut. Ca. 1000 Eier, Durchmesser 1,2-1,5 mm, Scheiben- Bohnenähnliche Form. Junge schlüpften nach 40-45 Stunden (bei 25° C) hatten eine Länge von 3,5 mm beim Schlupf und waren sehr schnellwüchsig.
(nach H.J Franke 1985, Handbuch der Welskunde)


Grüße... Grond

P.S.: Schau doch mal bei http://www.planetcatfish.com unter Doradidae nach, ob es sich wirklich um P. costatus handelt :smile:
Achim W. ist offline  
Alt 29.06.2001, 15:10   #14
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo JJ,

Zitat:
JJ schrieb am 2001-06-28 16:53 :
genau, oder sollte ich son 12-Liter-Becken für solche Zwecke anschaffen?
so eine schwimmende Plastikkiste ist wirklich ein absoluter Witz bzw. Horror und ist IMO absolute Tierquälerei
(am besten passen diese Dinger in die "gelbe Tonne" und ab damit zum Kunstoffrecycling :grin !!!

Ein "eierlegender" Fisch würde niemals in solch einer Schachtel ablaichen, desweiteren fehlt dann ja auch noch ein entsprechendes Mänchen um die Eier zu befruchten !
Glaubst Du wirklich Dein Fisch legt seine Eier freudig in die kleine transparente Kiste und schon schlüpfen daraus Jungfische ?
Ganz so einfach ist das ja (zum Glück) nun wirklich nicht !
Du kennst Dich doch schon aus mit den "Blüten und Bienchen" oder ??? :lol:

Auch Lebendgebährende bringen ihre Jungen in diesen Kisten nur zur Welt, weil ihnen wohl irgendwann nichts anderes mehr übrig bleibt.
Meiner Meinung nach würden viele von diesen Fischlis lieber "platzen" als ihren Nachwuchs in diesen Schachteln zur Welt zu bringen, aber leider können sie sich das ja kaum selber aussuchen und sind auf das Verantwortungsbewußtsein ihres "Pflegers" angewiesen !

Auch ein 12l Becken halte ich für diese Zwecke noch als allgemein ungeeignet !

Wenn Du wirklich Zuchtabsichten hast, solltest ersteinmal herausfinden um welche Fischart es sich genau handelt und auch die Konsequenzen bei eventuellem Zuchterfolg, wie geeignetes Aufzuchtfutter, genug "Platz" für den Nachwuchs ..., nicht ausser Acht lassen bzw. berücksichtigen.
Vielleicht brauchst Du ja für Deine Fische ein 5000l Becken mit tausenden Versteckmöglichkeiten und starker Wasserströmung :smile:, oder vielleicht hat sich Dein Fisch ja auch wirklich noch nicht in "Gefangenschaft" vermehrt ?

Ich würde Dir empfehlen Deine Fische erstmal dort zu lassen wo sie jetzt sind und genau zu beobachten !
Wenn es sich wirklich um Laichansatz und nicht um eine Krankheit bzw. einen Hälterungsfehler handelt, dann wird dieses wahrscheinlich wieder passieren und Du kannst dann entsprechend vorbereitet und informiert reagieren !

Michael Stache ist offline  
Alt 29.06.2001, 16:52   #15
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45896 Gelsenkirchen
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

>Noch ein Hinweis zur Herkunft deiner Tiere. >Die relativ geringe Größe deutet darauf
>hin, daß es sich nicht um Wildfänge
>handelt, sonder um Nachzuchten aus
>Osteuropa oder Südostasien. Die Tiere
>werden dort (meist unter Hormoninduktion)
>nachgezüchtet.

Ich persönlich halte die Herkunft aus Nachzuchten für sehr unwahrscheinlich. In Asien habe ich sie noch auf keinen Listen gesehen und von Osteuropa werden nur ganz selten Nachzuchten angeboten. Es werden allerdings aus den Herkunftsländern Tiere aller Größen angeboten und zwar als Wildfänge!

Die Info, dass sich die Dornwelse häufig so überfressen, dass sie wie eine Kugel aussehen, ist absolut korrekt. Man könnte den Eindruck bekommen, dass sie kurz vor dem Platzen stehen :wink:

Joachim Mundt ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pseudodoras niger/schwarzer Dornwels PLZ 7 AlexG Archiv 2004 20 01.03.2004 20:32
Liniedornwels und Punktierter Dornwels !!!! Sebastian Dörr Archiv 2004 0 18.02.2004 19:28
Geimeiner Dornwels und Kubakrebse und Riesenfächergarnele? Thorsten1987de Archiv 2003 22 25.12.2003 17:52
Gestreifter Dornwels zimmi Archiv 2003 5 25.10.2003 16:04
Knurrender Dornwels Carrero Archiv 2002 1 10.02.2002 04:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:22 Uhr.