zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2001, 16:27   #1
Eva
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Kiel
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich habe einige Fragen zum Guppy-Nachwuchs.
Ich habe gestern die ersten Jungfische entdeckt, allerdings nur 4 Stück. Werden die Jungfische alle auf einmal geboren oder in welchem Zeitabstand wirft die Mutter ??
Oder kann es sein, dass die anderen Guppies die Jungfische schon gefressen haben ?? Habe 3 Männchen und 6 Weibchen.
Soll ich die Jungfische im Becken lassen oder in ein Extrabecken setzen ? Welche Chance haben die Kleinen um im Becken zu überleben ? Das Becken ist ziemlich dicht bepflanzt und es sind nur Guppies und Schnecken drin.
Wie füttere ich die Kleinen ?

Ich weiß, sind ziemlich viele Fragen, aber es ist mein erster Nachwuchs.
Schon mal Danke für eure Antworten
Viele Grüße von Eva
Eva ist offline  
Alt 01.07.2001, 16:30   #2
Marcel
 
Registriert seit: 10.06.2001
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Da du nur Guppys und Apfelschnecken in einem dicht bepflanzten Becken hast kommen auf jedenfall einige Guppys durch.
Am besten du lässt sie im Becken.
Als Futter wären Artemia am besten, bei Guppys reicht aber auch gutes (vor allem pflanzliches) zerriebenes Flockenfutter.
Marcel ist offline  
Alt 01.07.2001, 16:34   #3
Ina Beyer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!
Die Mutter wirft in viertel bis halbstündigen Abstönden je ein Baby.
Wenn das Becken dicht bepflanzt ist, haben die Jungen eigentlich ganz gute Überlebenschancen!
Füttern kannst du sie mit Artemia (sind so kleine Salzkrebschen), die du aber erst züchten muusst.. Oder du fütterst sie mit speziellem Futter für Nachwuchs (gestaubt). Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob deine großen Fische das Baby-Futter auch auffressen... Probiers halt einfach aus! Viel Glück :wink: Ina
 
Alt 01.07.2001, 16:51   #4
Suaheuer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Du wirst auf jeden Fall kleine Guppies durchbekommen.Ich spreche da aus eigener Anfängererfahrung her.Lass der Natur ihren freien Lauf und belasse die Jungen im Becken bei den Eltern.Bei einem dichtbepflanzten Becken ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Fakt,das Du einige Jungen durchkriegst.Vorausgesetzt natürlich,das Deine Wasserwerte stimmen und die Fütterung ok ist.Übrigens bin ich der Meinung,das man Guppyjunge in den ersten Tagen keineswegs gesondert füttern muß.In einem gut bepflanztem Becken finden die auch allein etwas.Du solltest schon aus folgendem Grund der Natur ihren Lauf lassen:Hast Du Dir mal überlegt,das der Guppy nicht umsonst Millionenfisch genannt wird?Wenn Du nicht zahlreiche Abnehmer für die Kleinen hast,bzw einen Händler,der sie Dir kostenlos abnimmt oder vielleicht gegen etwas Futter eintauscht,wirst Du Dich bald nicht mehr retten können.Also lass der natürlichen Selektion ihren freien Lauf und nur die stärksten und ''schlausten'' Jungen kommen durch und der Rest ist so hart wie es klingt willkommenes Lebendbeifutter.Übrigens wollte ich natürlich auch den ersten Nachwuchs gern komplett durchbekommen.Es wurden ca 50 Junge geboren,von denen noch ca 15 im Becken schwimmen,das nicht sehr dicht bepflanzt ist.Teilweise habe ich Beobachtungen gemacht,das die Kleinen der Mutter direkt vor der Schnauze rumgeschwommen sind und die keinerlei Appetit auf sie verspürte und dies zur Fütterungszeit.Viel Spaß noch

MfG
Silvio
 
Alt 01.07.2001, 16:51   #5
Beate
 
Registriert seit: 16.06.2001
Ort: Schrobenhausen
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ausgewachsene Artemia können die Kleinen natürlich noch nicht fressen :wink:

Staubfutter wird gerne auch von den erwachsenen Guppys genommen, aber nach meiner Erfahrung kommt es dabei leicht zu einer Überfütterung.

Normalerweise sind bei einer Fütterung mit Flockenfutter immer genügend Bröselchen für die Jungen dabei, evtl. kann man ja auch noch eine sehr geringe Menge zwischen den Fingern zerbröseln, das langt dann aber völlig.

Für Guppy-Eltern sind IMO das beste Futter schwarze Mückenlarven, am besten selbst im Kübel gezüchtet (muß man aber etwas Geduld haben, bei mir sind noch keine da ) oder in fischfreien Gewässern gefangen.

Wenn Dein Becken gut bepflanzt ist, reicht das als Deckung für Deine Babys vollkommen aus, ich habe nur anfangs welche rausgenommen, und bei mir sind die Guppys noch nie ausgestorben :smile:

Im übrigen sei froh, wenn nicht immer alle durchkommen (klingt vielleicht böse, ist aber nur natürliche Auslese, die stärksten und gesündesten kommen durch), Du bekommst sonst immense Probleme mit der Abgabe, denn Dein Becken wird sonst ganz schnell viel zu klein. Zoogeschäfte nehmen zwar gerne welche an, weil sie sie dann noch billiger kriegen als beim Großhändler, aber das ist - zumindest in den Geschäften, die ich kenne, wegen der dort oftmals herrschenden Zustände für die Tiere sicher nicht wünschenswert.

Außerdem mußt Du ja auch manchmal welche dazukaufen, damit im Laufe der Zeit keine Inzucht entsteht, dann sind es schon wieder mehr.

Du wirst sehen, Dir bleiben genügend übrig, um sie beim Aufwachsen zu beobachten, außerdem kann man sich viel besser auf einzelne Tiere konzentrieren und all ihre Eigenschaften kennenlernen, wenn es nicht so viele sind :smile:

Viel Spaß damit,

Beate
Beate ist offline  
Alt 01.07.2001, 16:54   #6
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sind schwarze mlis nicht schnaken larven ???
Bei mir kommen nie junge platies durch weil meine platies einfach alles absuchen - und ich habe ein sehr gut bepflantztes becken .

Cu
Julia R ist offline  
Alt 01.07.2001, 16:57   #7
Beate
 
Registriert seit: 16.06.2001
Ort: Schrobenhausen
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Julia,

Zitat:
Sind schwarze mlis nicht schnaken larven ???
Stimmt, deshalb stellst Du den Kübel entweder ganz weit weg oder Du hast Fliegengitter, wie ich :smile:

Lieber Gruß,

Beate
Beate ist offline  
Alt 01.07.2001, 17:01   #8
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Heartfire schrieb am 2001-07-01 11:54 :

> Sind schwarze mlis nicht schnaken larven
> ???

Ja, Stechmücken.

> Bei mir kommen nie junge platies durch
> weil meine platies einfach alles absuchen -
> und ich habe ein sehr gut bepflantztes
> becken .

Beschreib mal Dein Becken ein bisschen genauer. Wahrscheinlich hast Du das schon irgendwo gemacht, aber in den unendlichen Weiten dieses Forums finde ich nicht immer alles.

Da muß es doch eine Lösung geben.

An alle anderen:

In einem dicht bepflanzten Becken, vor allem mit einigen Schwimmfarnen, braucht man den Guppienachwuchs (auch andere Lebendgebärende) gar nicht zu füttern. Die finden in den dichten Pflanzenpolster alles was sie brauchen. Spreche da auch aus Erfahrung mit 2 60er Becken. 20-30 Jungfische sind die immer drin und kommen durch.

Gruss Ralf
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
guppy nachwuchs aufzucht!viele fragen! snicole Archiv 2003 4 29.11.2003 21:04
Guppy Nachwuchs Tobi Archiv 2003 3 30.05.2003 15:39
guppy-nachwuchs was nun? Angelika S. Archiv 2002 5 17.12.2002 18:10
Guppy,Nachwuchs? Julien Archiv 2002 2 01.10.2002 17:40
Guppy Nachwuchs SchweineHuhn Archiv 2002 1 31.07.2002 10:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:42 Uhr.