zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.07.2001, 03:37   #1
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
Wir haben ein Melanochromis johanii weibchen, das seit min. 3 Wochen Junge im Maul trägt.
Sie lässt sie immer noch nicht raus und ist schon total ausgehungert.
Zwar haben wir eigentlich ein Jungfischbecken, unglücklicherweise hat sich dort aber eine Krankheit eingschlichen und ist zur Zeit ausschliesslich ein Quarantänebecken. (54l Becken mit einem Zierwels, einem Pulchrah und einer Turmdeckelschnecke...)
Wie können wir dem Weibchen helfen nicht zu verhungern????
Danke
:???:
Diana A.
 
Alt 02.07.2001, 04:02   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Diana

Keine Sorge dein Weibchen wird nicht verhungern sonst hätte sich Mutter Natur sicher was anderes einfallen lassen :wink:

3 Wochen entspricht auch schon der normalen Brutzeit d.h es müßte in kürze soweit sein.

Laß das Weibchen nun ganz in Ruhe das wird von ganz alleine :wink:


Gruß
Frank
 
Alt 02.07.2001, 04:10   #3
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi Frank
Danke für die promte Antwort :smile:
Im Barschbecken befinden sich noch 2 Paare Feenbuntbarsche, ein weiteres Paar M.johanii plus der werdende Vater. Jetzt ist das Problem, dass das trächtige weibchen die ganze zeit gejagt worden ist im Becken.
Wir haben sie vorgestern bereits in ein Aufzuchtnetz gegeben, in der Hoffnung, sie lässt die Jungen dann raus...
Fehler???
:roll:
Gruss
Diana A.
 
Alt 02.07.2001, 05:27   #4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Diana

Wenn das Weibchen ständig gejagt wird ist das nicht schön anzuschauen.
Leider nichts neues das die Männchen ihre tragenden Weibchen permanet durchs Becken jagen und im extrem Fall auch schon mal totbeißen.
(Bei mir auch schon passiert).

Hier sollen genügend Versteckmöglichkeiten helfen und mehrere andere Weibchen die agressionen ableiten und aufteilen nur funktioniert auch das nicht immer aber trotzdem sollten beide o.g Punkte berücksichtigt werden.

Im Prinzip spricht nichts gegen einen Ablaichkasten oder Netzt nur mußt du hier höllisch aufpassen denn wenn die jungen da sind werden Sie in kürzester Zeit von der Mutter gefressen!

Der Mutterinstinkt hält hier nur sehr kurz und die enge des Ablaichkastens und der Streß für das Weibchen dort sorgt für den Rest.
Hier wäre evtl.(gebe aber keine garantie) :wink: ein Ablaichkasten mit doppeltem Boden gut dort hätten die jungen eine Chance.

Optimal ist und bleibt ein komplett eingerichtetes Aufzuchtsbecken in dem das Weibchen ihre jungen entlassen kann und dann sollte es dort auch schnellstens wieder raus.

Gruß
Frank
 
Alt 02.07.2001, 13:01   #5
Klaus
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Babenhausen, schönste Stadt Hessens
Beiträge: 680
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana,

wenn Du Wert darauf legst möglichst viele Junge durchzubringen, gibt es noch eine weitere Möglichkeit.
Du kannst die Jungen „sanft“ aus dem Maul des Weibchens schütteln.

Hierzu das Weibchen „UNTER WASSER“ im Ablaichnetz „SANFT“ in die Hand nehmen.
Mit Daumen und Zeigefinger das Maul leicht zusammendrücken, sodas es sich öffnet.
Nun leichte Seitwärtsbewegungen durchführen. Die Jungen sollten nun aus dem Maul des „W“ entlassen werden.

Natürlich ist Frank´s Empfehlung mit dem separaten Aufzuchtbecken das optimale.
Lässt Du das Weibchen aber zulange ( vorher und nachher) in diesem „Mini“ Ablaichnetz bedeutet das unnötig Streß.

Gruß
Klaus
_______________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man immer vor der Frage, ob man sich anstaendig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.
(Kurt Tucholsky)
Klaus ist offline  
Alt 03.07.2001, 00:11   #6
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Frank und Klaus
Danke für Eure Infos. Wir wussten gar nicht, dass Maulbrüter ihre Jungen doch auch selber auffressen...
Beim letzten Mal haben wir die Mutter in ein eigenes Becken (54l) bringen können. Da haben die Jungen (11) alle überlebt..aber die Mutter leider nicht :cry:
Sie ist irgendwie total durchgedreht. Hat sich wie ein angeschossener Helikopter durchs Becken gedreht...was es genau war, wissen wir leider nach wie vor nicht.
Feinde waren keine drin, nur Zierwelse und ein Pulchrah (oder so).
Jedenfalls werden wir die jetzige Mutter genau beobachten, und sie sofort rauslassen, wenn die Jungtiere draussen sind.
Ausser mein Mann mag seinen Fisch mit dem Kopf nach unten schütteln....sanft...
Vielen Dank an Euch
Grüsse
Diana A.
 
Alt 06.07.2001, 16:33   #7
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo
Mein Mann hat's hingekriegt. Die Jungen (12) stück sind jetzt am frei schwimmen.
Die Mutter frisst wieder :grin:
Leider ist eines der Jungen gleich gestorben.
Sie sind alle ca. 1cm gross... gleich, wie die welche die vorherige Mutter freiwillig im 54l Becken entlassen hat.
Kann wohl immer wieder mal vorkommen, oder?

Jedenfalls die anderen 11 schwimmen spielend im Aufzuchtnetz herum ausser, sie bemerken, dass man sie anguckt. Dann bleiben sie reglos stehen...

Danke für Eure Infos
Grüsse
Diana A.
 
Alt 06.07.2001, 17:27   #8
Klaus
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Babenhausen, schönste Stadt Hessens
Beiträge: 680
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Diana,

ist doch super ! :wink:

Zitat:
Diana A. schrieb am 2001-07-06 11:33 :
..... ausser, sie bemerken, dass man sie anguckt. Dann bleiben sie reglos stehen...
Äh....:grin:....kann es sein, dass es alles Männchen sind :grin:
Was hattest Du denn an...als Du ins Becken geschaut hast ?

Gruß
Klaus
__________
Eine schöne Frau wäre dumm, wenn sie auch noch klug wäre.
(Werner Mitsch)
( Bitte nicht so ernst nehmen :wink: )
Klaus ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Melanochromis chipokae TimL. Archiv 2004 0 11.03.2004 20:08
Melanochromis bestimmen Th_Friedrich Archiv 2004 3 27.02.2004 11:31
Melanochromis Brutpflege? Carrero Archiv 2003 1 18.11.2003 10:15
Brutpflege bei Melanochromis? Carrero Archiv 2003 0 17.11.2003 09:36
Melanochromis johannii schwedely Archiv 2002 1 10.06.2002 07:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:34 Uhr.