zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.07.2001, 18:56   #1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen!
ich hab da ein Prob mit meinem Aquarium..
also ich vor knapp 3 Tagen einen Tauchtest machte, hab ich festgestellt, dass die Nitrit- und Nitratwerte im roten Bereich liegen.. ein Fisch ist leider schon mit hoher Wahrscheinlichkeit daran verendet.
Heute hab ich das Wasser in einem Fachgeschäft prüfen lassen und die sind fast rückwärts umgefallen...
Soll ich denn jetzt am besten die anderen Fische umsetzen, oder soll ich sie noch drin lassen? Ich hab jetzt mal einen Wasserwechsel gemacht und zusätzlich Bakterien reingesetzt. Aber hilft das denn auch so schnell? Ohne das mir auch noch andere Fische eingehen? Ich hab momentan Guppys, Panzerwälze und Mollys drin..
Ich wäre echt um ein Antwort dankbar..:wink:
was mir auch noch Gedanken macht, sind die Temperatur-unterschiede im becken.. Ich hab meine Wohnung unterm Dach und da kann es an heißen Tagen vorkommen, dass die Temp. im Becken mal um 1-3°C steigt oder fällt. Ist das denn auch mit ein Prob?
Vielen Dank schonmal im voraus ...
Grüsse Alex
 
Sponsor Mitteilung 02.07.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.07.2001, 20:19   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alexandra schrieb am 2001-07-02 12:56 :
Hallo Alexandra,

> Soll ich denn jetzt am besten die anderen
> Fische umsetzen, oder soll ich sie noch
> drin lassen? Ich hab jetzt mal einen
> Wasserwechsel gemacht und zusätzlich
> Bakterien reingesetzt. Aber hilft das denn
> auch so schnell? Ohne das mir auch noch
> andere Fische eingehen? Ich hab momentan
> Guppys, Panzerwälze und Mollys drin..

Beschreib Dein Becken mal genauer. Wie lange läuft es, Fütterung, Bepflanzung, Filter, Boden, Größe

Wasserwechsel ist als Sofortmaßnahmen nicht schlecht, sondern gut. Wie hoch sind die Werte genau ? 50 % Wasserwechsel PRO Tag sind auf jeden Fall momentan angebracht.

> was mir auch noch Gedanken macht, sind die
> Temperatur-unterschiede im becken.. Ich hab
> meine Wohnung unterm Dach und da kann es an
> heißen Tagen vorkommen, dass die Temp. im
> Becken mal um 1-3°C steigt oder fällt. Ist
> das denn auch mit ein Prob?

Nein.
 
Alt 02.07.2001, 21:28   #3
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ralf!
Erstmal Danke für die schnelle Antwort :smile:
Also mein Becken ist 80*35*40 in den Maßen, ich hab 9 Guppys ,3 Zwergfadenfische, 2 Panzerwälze und 4 Mollys drin...
Die werte betragen: 50mg/l...schlecht, oder?
also das war der Nitritwert ...
Gesamthärte: 6,5-14
Ph wert : 7,5
soweit hab ich das mal gemessen!

Der eine "black molly" Ist mir heut morgen eingegangen und ein Guppy schwimmt jetzt auch sehr verdächtig rum....

vielen Dank schonmal für die Antwort..
Grüsse Alex
 
Alt 02.07.2001, 22:24   #4
Becky3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nitritwert 50 ???? Um Gottes Willendas ist ja der Super-Gau! Bist Du ganz sicher, daß Du nicht etwa den Nitrat-Wert meinst? Der ist mit 50 zwar auch zu hoch, aber wenigstens nicht tödlich...
Welche Art von Filter benutzt Du denn? Jedenfalls funktioniert er wohl kein bißchen! Geld investieren (auch wenns manchmal weh tut) und großen, leistungsstarken Außenfilter besorgen!
Da fällt mir gerade ein: Wurde Dir vor kurzem vielleicht ein Nitratsenker ala´"Nitrex" oder sowas angedreht? Der verwandelt einen Teil des Nitrats nämlich in Nitrit, bevor er abbaut...
Was anderes fällt mir bei dermaßen heftigen Werten auch nicht ein...
Aber wie Ralf schon sagte: Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel...und ganz ganz starke Nerven, falls noch mehr Verluste zu verzeichnen sind.
Ich würde sogar soweit gehen und (falls es die Möglichkeit gibt) die Fische SOFORT aus dieser Giftsuppe entfernen. Bakterienzugabe ist zwar toll, benötigt aber einige Tage, um Wirkung zu zeigen.
Ich drück Deinen Fischen jedenfalls ganz arg die Daumen und Dir viel Erfolg! Wird schon wieder.

 
Alt 02.07.2001, 23:16   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Becky,

natürlich war das ein Vertipper, wil bei 50 mg/l keiner mehr Leben würde. Es handelt sich wohl um 5 mg/l Nitrit, wenn ich so in etwa den tetra test im Kopf habe.

 
Alt 02.07.2001, 23:21   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alexandra schrieb am 2001-07-02 15:28 :
Hallo Alexandra,

Danke vorab für die nun eintreffenden Infos.

> Also mein Becken ist 80*35*40 in den Maßen,
> ich hab 9 Guppys ,3 Zwergfadenfische, 2
> Panzerwälze und 4 Mollys drin...

Das ist soweit ganz gut und nicht zuviel. Aber wie sieht es mit dem Filter und der bepflanzung und der Fütterung aus. ?

> Die werte betragen: 50mg/l...schlecht,
> oder?

Nitrit 50 = Fischtode definitiv
Nitrat 50 = ist mäßig, dafür bräuchten wir aber auch den Nitratwert Deines leitungswassers.

Ich vermute mal Nitrit = 5 mg/l.

> Gesamthärte: 6,5-14

Uih , kein Meßfehler, eine derartige Schwankung wäre mir noch nicht untergekommen.

> Ph wert : 7,5

o.k.

> soweit hab ich das mal gemessen!

Womit hast Du gemessen ?

> Der eine "black molly" Ist mir heut morgen
> eingegangen und ein Guppy schwimmt jetzt
> auch sehr verdächtig rum....



Lies vorab mal bitte den Beitrag hier im Forum Allgemeines den Du unter

http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...026&forum=1&19

findest. Da ging es um einen ähnlichen Fall.

Desweiteren solltest Du jetzt schnellstens weiter Wasserwechseln. 75 % (also drei viertel des Wasser) aufegetilt auf morgens und abends ist kein Problem - das stecken die Tiere besser weg als eine Vergiftung.

Und dann bitte noch die weiteren Infos zum Becken und zu Deinen messungen.
 
Alt 03.07.2001, 21:26   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zusammen!
Also ich hab nen Innenfilter ( von Eheim ) drin mit ner Leistung von 500l/h...
Ich hab auch nun alle Fische in eine anderes Becken umgesetzt, sodaß in der Hinsicht auch nix mehr passieren kann .)
Und ich hab grade mal wieder einen Tauchtest gemacht und de4r ist wie folgt:
Nitrat: 25 mg/l, also schon runtergegangen,
das Nitritwarnfeld verfärbt sich nicht mehr oder kaum sichtbar,
Gesamthärte: 6,5,
Karbonathärte:4,4
Ph-wert: 7,0...
Ich würd mal sagen, dass das doch schon besser aussieht, oder?
Ich danke Euch jedenfalls mal für Eure tolle Hilfe, die hat mir echt was gebracht :smile:

Grüsse Alex
 
Alt 04.07.2001, 08:14   #8
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45701 Herten
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alexandra,

>das Nitritwarnfeld verfärbt sich nicht mehr
>oder kaum sichtbar,

Die Nitritfelder bei den Teststäbchen sind so unempfindlich, dass leichteste Verfärbungen bereits kritische Nitritwerte bedeuten können. Besorge dir besser einen Tropftester, die sind erheblich genauer :wink:
Joachim Mundt ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.07.2001   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu Hohe Werte Horst Archiv 2004 9 15.03.2004 00:41
Hohe ph- und KH-Werte senken November Rain Archiv 2003 5 09.11.2003 11:29
Hohe ph- und KH-Werte senken November Rain Archiv 2003 5 09.11.2003 10:01
Hohe GH ! Quini Archiv 2003 8 27.05.2003 21:55
zu hohe Werte? Sudi.K. Archiv 2002 3 13.11.2002 09:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.