zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.07.2001, 22:47   #1
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ich würde gern Ziersalmler halten und wäre froh, wenn mir jemand Erfahrungen mitteilt. Ich beobachte sie immer bei einem Bekannten und finde sie sehr interessant. Er - also der Bekannte hält sie weitgehend allein in einem 60cm Becken. meint Ihr, man kann diese Tiere zusammen mit Skalaren halten?

Schon mal danke für alle Antworten,

diana
Diana ist offline  
Alt 03.07.2001, 22:57   #2
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
kommt wohl auf die Skalargröße und die Nanostomusgröße an. Das ist wie bei Skalar und Neon, manchmal funktioniert´s, manchmal nicht :wink:
 
Alt 03.07.2001, 23:04   #3
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Walter,
also mit den schwarzen Neons vertragen sich die Skalare. Sie sind vielleicht noch nicht ganz ausgewachsen, aber doch schon recht groß.
ABer danke schon mal,

Diana
Diana ist offline  
Alt 05.07.2001, 03:15   #4
rudi
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo!
n. beckfordi kann man mit skalaren vergesellschaften, allerdings wird man vergeblich auf Nachwuchs warten. Hält man sie allein in einem dicht bepflanzten Becken, vermehren sie sich auch. Von der Vergesellschaftung anderer Nannostomusarten mit Skalar würde ich abraten.
Grüße Rudi
rudi ist offline  
Alt 05.07.2001, 14:12   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Diana schrieb am 2001-07-03 17:47 :
Hallo Diana,

> Ich würde gern Ziersalmler halten

Gute Entscheidung.

> und wäre froh, wenn mir jemand Erfahrungen
> mitteilt. Ich beobachte sie immer bei einem
> Bekannten und finde sie sehr interessant.
> Er - also der Bekannte hält sie weitgehend
> allein in einem 60cm Becken. meint Ihr, man
> kann diese Tiere zusammen mit Skalaren
> halten?

Das sind sehr schöne Tiere. Sie sind Gruppen- bis Schwarmfische. Man sollte eine Gruppe nicht unter 8 Tieren haben, besser ist deutlich mehr, so ab 12-15. Dann kann man gut die Rangkämpfe der Männchen und Balzverhalten studieren.

Was eine Vergesellschaftung mit Skalaren angeht, so wurde ja schon geschrieben, daß das gut gehen kann oder auch nicht. Die Nannostomus sind selbst ausgewachsen eigentlich von der Größe her Futtertiere der Skalare, wenn diese auch ausgewachsen sind. Junge und halbwüchsige Skalare werden wohl keine Nannostomus fressen, alles was bei Skalaren über 15 cm Körperlänge geht, kann den Tiere (Nannostomus) gefährlich werden. Persönlich würde ich davon abraten.

Man sollte Ziersalmler auch nicht mit quirligen lebhaften Fischen wie Schrägschwimmer und Trauermantelsalmler vergesellschaften, weil die Tiere dann nicht ihr Sozialverhalten in gruppe richtig entfalten können.

Ideal ist eine Vergesellschaftung mit Panzerwelsen. Bei ausreichende Beckengröße kann man sehr schön ung gut Ziersalmler mit Zwerpanzerwelsen, jeweils einen Schwarm von 15 Tiere und mehr vergesellschaften. Einige Beilbäuche (Becken gut abdecken) oder Spritzsalmler ergänzen den Besatz. Auch Zwergbuntbarsche (Schmetterlingsbuntbarsch, Nannacara und Apistogramma-Arten) geht gut.

Futter: Die Tiere haben eine sehr kleine Mundöffnung. Mückenlarven, vor allem rote, sind für sie schon harte Brocken. Ideales Futter sind Wasserflöhe und Cyclops, vor allem letztere. Schwarze Mückenlarven werden auch noch gerne genommen. Eine reine Ernährung mit Flockenfutter ist nicht so empfehelenswert, weil einige Arten dann etwas fehlernährt werden und an Färbung verlieren.

Haltung in nicht zu hartem Wasser. Die Obergrenzen der Härte sind etwas artverschieden, man sollte jedoch idealerweise eine KH von 8 und eine GH von 12 nicht überschreiten.

Zucht gelingt nur in Einzelansatz und ist je nach Art unterschiedliche schwierig, bei allen jedoch möglich.

Empfehlenswert für den Anfang mit Ziersalmler sind, die Längsbandziersalmler, Nannostomus beckfordi, wie schon geschrieben wurde. Dreibind-Ziersalmler ist auch gut zu halten, die Zucht aber schon deutlich schwieriger und gelingt nur in extrem weichem Wasser. Zwergziersalmler (Nannostomus marginatus) und die schrägschwimmenden Ziersalmler-Arten sind hingegen schon etwas schwieriger, vor allem, was die Ernährung angeht. Die halt man besser nicht in einem Gesellschafts-AQ, sondern alleine oder mit Zergpanzerwelsen wie oben beschrieben.

Becken dicht bepflanzt, Holzunterstände und nicht zu hell von der Beleuchtung (daher auch Holzunterstände und evtl. einige Schwimmpflanzen) kommen den Tiere sehr entgegen.
 
Alt 06.07.2001, 18:48   #6
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,
Vielen DAnk für die ausführlichen Antworten! Ich denke, wenn ich schöne, einigermaßen ausgewachsene Beckfordis finde, werd ich mein Glück mal versuchen.
Ich füttere eh viel Drosophila, Fliegen und Larven, ich denke, das ist okay für sie. Wasserwerte kommen auch hin. Und falls das mit den Skalaren schiefgeht, hätte ich noch Ausweichmöglichkeiten.

Also vielen Dank nochmal,
Grüße, Diana
Diana ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:03 Uhr.