zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.07.2001, 17:33   #1
marion-g
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich habe Fragen zu Neons, und weiß nicht, wie ich hier vielleicht ältere Beiträge gezielt suchen könnte,...

Als ich mein erstes Aquarium (60er) im Februar einrichtete, habe ich nach und nach Otos, Panzerwelse, Platys und Neons eingesetzt.

Ich hatte Vertrauen zum Händler und er hat meine Zweifel bezüglich der Neons (unser Stadtwasser hat 27° DH) zerstreut und mir erzählt, diese seien an hartes Wasser angepasst und er habe selbst hartes Wasser.
Daraufhin habe ich einen Mini-Schwarm von 8 Fischen (die "blauen", mit dem kurzen roten Streifen vor der Schwanzflosse eingesetzt).

Von Anfang an hatten sie nie Schwarmverhalten - nur wenn das Licht ausging ein bißchen-.

Nach und nach - etwa alle vier Wochen ist ein Neon erkrankt. Er hat die Farbe verloren, ist von den anderen gejagt worden, wenn er sich näherte, teilweise war die "Haut" lädiert, ich habe ja keine Aquarienlupe, aber es sah ein bißchen aus wie Ausschlag oder Geschwürchen, das war in der Nähe der Schwanzflosse. Und ihr wisst es, dann kam bald das traurige Ende der Fisch fing an torkelig zu schwimmen, konnte sich nicht mehr gezielt bewegen und war dann schnell gestorben. So ging das im Abstand von einigen Wochen, ein Neon nach dem anderen hatte genau die gleichen Symptome.

Währenddessen ging es allen anderen Fischen prächtig. Die Platies vermehrten sich und gediehen, die Otos waren tagsüber versteckt und bei Dunkelheit kräftig am weiden, die Panzerwelse wuseln umher und wühlen im Sand und Kies. Also konnte doch nicht alles im Aquarium falsch sein - nur die Neons eben.

Jetzt sind noch 4 Neons übrig, die aber recht gesund wirken.

Da es allen anderen fischen supergut geht, hatte ich zwei Thesen:
1. die Neons waren von Anfang an mit irgendeiner Krankheit infiziert und sind ihr nach und nach zum Opfer gefallen, nur die stärksten sind übrig,
2. ich habe mich der Tierquälerei schuldig gemacht und die armen Kerlchen wissen nicht, wie sie aus diesem harten Wasser rauskommen könnten.

Ich habe jetzt vor allem gelernt, dass ich nur noch "robuste" Fische in diesem harten Stadtwasser schwimmen lasse und die Händler schwätzen lasse, was sie wollen.

Demnächst frage ich zuerst Euch, aber damals kannte ich Euch noch nicht.

Viele Grüße, Marion.
 
Alt 05.07.2001, 17:52   #2
MAIK13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo.
ich halte zwar selber keine neons,
werde dir aber trotz versuchen zu helfen.
es gibt eine neonkrankheit, die neon auch zum sterben bringen soll.
ich denke, dass das harte wasser deinen fischen zu sehr zusetzt und sie nur dahinvegetieren bis sie dann daran draufgehen. du hast entweder die möglichkeit die härte zu senken um den fischen ein passendes wasser geben zu können oder du solltest die tiere lieber nicht halten.
ich kann ihnen das wasser nicht bieten, deshalb halte ich auch keine.
ich hoffe, ich habe dich nicht zu sehr geärgert.


maik
 
Alt 05.07.2001, 18:22   #3
Smatze
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich habe Neon-Salmler und habe, auch in ein 60er Aquarium, erstmal 10 reingesetzt. Das Verhalten am Anfang war, daß sie gemeinsam umher geschwommen sind. Nach ein paar Tagen veränderte sich ihr Verhalten total. Sie schwammen einzeln rum und hatten sogar manchmal richtige Fights. 2 Neons wurden "grau", verloren ihre Farbe, die Haut schien wie abgeschürft und hatten Schwierigkeiten sich in einer richtigen Schwimmsituation zu halten. Diese 2 Neons sind mir gestorben. Ich vermute, daß die Neons den Streß nicht gepackt haben und daran gestorben sind, denn meinen anderen Neons gehts inzwischen besser. Ich habe jetzt ein 200l-Becken und ca. 23 Neons drin und die Schwimmen nur abends so richtig im Schwarm gegen die Strömung, ansonsten eher in kleinen Gruppen im ganzen Aquarium.

Also, ich würde deinen 4 Neons ruhig welche hinzukaufen, da 4 Neons zu wenig sind.

Gruß

Smatze :smile:
Smatze ist offline  
Alt 05.07.2001, 19:43   #4
Anita
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-85435 Erding
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marion,

ich habe meine Neons auf eine ähnliche Aussage meines Händlers hin in unser auch recht hartes Wasser gesetzt. Bisher sind keine erkrankt, aber sie haben sich auch nie zu einem Schwarm formiert. Seit ich nun eine Osmoseanlage habe und das Wasser weicher ist, zeigen sie sich tatsächlich öfters im Schwarm und scheinen sich allgemein wohler zu fühlen.
Da Du sonst keine ausgesprochenen Weichwasserfische hast und Du wohl auch keine Osmoseanlage kaufen möchtest, würde ich Dir empfehlen, keine neuen Neons mehr zu kaufen. Ich denke, dass das harte Wasser doch immer eine Belastung ist, die die kerngesunden ertragen und weniger gesunden langsam dahinsterben.

Ciao, Anita
Anita ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Neons und Welsen. seeraeuberjenny Archiv 2003 17 14.10.2003 22:12
Erstbesatz ist drin was muß ich noch beachten Fragen,Fragen Kugler Archiv 2002 49 01.11.2002 13:13
Fragen über Fragen ?!? (früher: Kann ich mir das zutrauen ?) -= Tobias =- Archiv 2002 45 21.05.2002 14:51
Amano-Zucht: Fragen über Fragen tcww2000 Archiv 2002 14 10.05.2002 12:15
Artemia Zucht - Fragen über Fragen Fabian87 Archiv 2002 24 30.04.2002 14:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:16 Uhr.