zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.07.2001, 04:36   #1
CamiloS
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Hemsbach
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi an alle!
Ich habe so ein Problem: meinen Fischen geht es eigentlich gut (bis auf eben mein Problem), die streiten sich nicht so sehr untereinander, mit Ausnahme eines Thomas Prachtbarsch, der alle im Becken supertyrannisiert, insbesondere seine zwei Weibchen, von denen eine nie mit dem balzen will...
Mein Becken 80cm, 110 l.
Meine WW
No2=0
No3=0
PH=6,8
GH=3 (?)
KH=3
ca. 25°
Besatz: 3 Thomasi
6 Cory Trilinneatus
2 Ancistren
4 Guppys (trotz niedriger Härte fühlen sie sich wohl und kriegen ständig Kids, die sofort gefressen werden)
7 Schwarze Neons
2 Zwergfroschlis
Mein Problem ist, dass die Fische ab und an sterben: heute war es ein Froschli (war total verhungert trotz täglicher Fütterung mit MüLas, muß ein supergrausamer Tod gewesen sein, tut mir immer noch weh), vor 5 Tagen war es ein Schw. Neon, vor 3 Wochen war es ein Cory, dann vor 8 Wochen war es mein letzter Oto, vor 5 Monaten mein letzter Schwertträger......So, keine massive Ausfälle aber ab und zu einer oder zwei. Ich werde morgen ein O2-Test kaufen, das wäre meine einzige Erklärung. Die Fische atmen aber ganz normal und verbringen viel Zeit in verschiedenen Regionen des Aqs. Nur meine Corys verbringen verdächtigt viel Zeit in den mittleren und oberen Regionen des Beckens
Kann jemand eine vage Ferndiagnose stellen? Was könnte sonst sein? Was sollte ich noch messen?
Gracias
Camilo
CamiloS ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.07.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.07.2001, 05:13   #2
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Camillo,
leider pflege ich außer den Zwergfroschlis (ich nehme an Du meinst Zwergkrallenfrösche?) keine Deiner Fische. Aber ich kann Dir zumindest meine Gedanken mitteilen... :smile:
Meinem Frosch habe ich anfangs, wenn er gerade in den Schwimmpflanzan hing, gefriergetrocknetes Futter(Mülas, Daphnien) direkt vor die Nase gestreut. Da er sehr lernfähig ist, schwimmt er nun zur Fütterung immer nach oben und holt sich seinen Teil an der Wasseroberfläche ab. Weiterhin frißt er auch alles, was auf den Boden fällt(gefr. Mülas, Futtertabletten), nur da ist er manchmal noch etwas zu langsam... :smile:
Nun meine Gedankengänge zu Deinem sporadischem Fischsterben:
1. waren der Oto und Schwerträger die letzten aus einer Gruppe? Wenn ja, wo sind die anderen, gestorben? Waren die "letzten" vielleicht einsam?
2. wie lange lebten die verstorbenen Fische schon in Deinem AQ? Könnte es Altersschwäche gewesen sein? Was weißt Du über das Alter? Was weißt Du über die Herkunft?
3. Du schriebst, daß ein Fisch die anderen tyrannisiert, hat er diese eventuell zu Tode getrieben?
4. hast Du irgendwann Syptome einer Krankheit bei den verstorbenen Fischen gesehen?
Sorry, daß ich Dir nur Gegenfragen stellen kann, aber wenn Du sie beantwortest, kommen wir vielleicht einen Schritt weiter... :smile:
Guß, Anja
Anja ist offline  
Alt 06.07.2001, 05:13   #3
Tim
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-68753 Waghäusel
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Eine ganz vage Diagnose könnte sein, dass Deine Fische einfach mal zu alt werden.....
Natürlich ist es blöde, wenn einem die Tiere wegsterben, aber bei den von Dir geschilderten Zeiträumen kann das durchaus passieren.
Es kann allerdings auch sein, dass diese Tiere irgendwie durch Transport oder frühere bzw. nicht erkannte Krankheit geschwächt waren und den Terror Deines Buntbarsches nicht ausgehalten haben.
Da Du nichts über Krankheitssymptome schreibst, gehe ich davon aus, dass alle Fische normal aussehen.
Überprüfe im Zweifelsfall mal Deine Keimzahl (bei Zajac gibt´s da Tests für, was bei regelmässigem TWW relativ überflüssig sein dürfte) und gehe auf jeden Fall mit Deinem Wasser in ein Fachgeschäft und lass es dort von denen überprüfen; es kann immer mal sein, dass der eine oder andere Test umgekippt ist, so dass Du falsche Werte bekommst.
Spüle dazu eine Flasche mit Leitungswasser sauber, spüle sie dann gründlich mit AQ-Wasser, fülle sie unter Wasser und schraube unter Wasser den Deckel zu, dann können die im Geschäft auch den Sauerstoffgehalt messen.
Dazu musst Du allerdings recht flugs im Geschäft sein, da der sich der Gasgehalt im Wasser sehr schnell ändert, was dann auch z.B. den pH-Wert beeinflusst.
Tim
Tim ist offline  
Alt 06.07.2001, 14:35   #4
CamiloS
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Hemsbach
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi und danke für die Antworten, hier die Antworten zu den Antworten

. waren der Oto und Schwerträger die letzten aus einer Gruppe? Wenn ja, wo sind die anderen, gestorben? Waren die "letzten" vielleicht einsam?

Die letzten waren einsam, ich hatte ganz am Anfang meine AQ-Zeit ein gnadenloses massives Sterben (Anfängerfehler und schlechte Beratung)

-----------------------

2. wie lange lebten die verstorbenen Fische schon in Deinem AQ? Könnte es Altersschwäche gewesen sein? Was weißt Du über das Alter? Was weißt Du über die Herkunft?

Schon mehr als 18 Monate, über Alter weiß ich nichts, Herkunft: Gartencenter (mach ich nie wieder)

-------------------------

3. Du schriebst, daß ein Fisch die anderen tyrannisiert, hat er diese eventuell zu Tode getrieben?

Einige Otos wurden von dem Thomasi richtig fertig gemacht und einmal habe ich gesehen wie er einen zu Tode gebissen hat, vielleicht ist der Barsche schuld?

----------------------
4. hast Du irgendwann Syptome einer Krankheit bei den verstorbenen Fischen gesehen?

Nur vor etwa 18 Monate hatte ich Pünktchen-Krankheit, sonst nie wieder.

Vielen Dank für die Hilfe, bis dann.

Camilo
CamiloS ist offline  
Alt 06.07.2001, 16:36   #5
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Camillo,
da Du leider keine Kenntnisse über Herkunft und Alter der Fische hast (da gehts mir aber auch nicht besser :smile: ), könnten schon einge an Altersschwäche gestorben sein.
Allerdings glaube ich auch, daß der Thomasi eine Rolle bei Deine Todesfällen spielt.
In meinen Büchern ist er als paarweise lebender Fisch mit starkem Revierverhalten beschrieben. Allerdings stimmt auch nicht immer alles, was in Büchern steht, sonst hätte wohl mein ach so friedlicher Zwergfadenfisch nicht die anderen Fische so gequält
Hast Du eine Möglichkeit die Fische zu trennen?
Gruß, Anja
Anja ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.07.2001   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fische sterben :-( AdamWeishaupt Archiv 2003 14 23.10.2003 18:26
Bienengarnelen sterben... Dirk_deluxe Archiv 2003 8 21.10.2003 18:49
Sterben fisch Archiv 2003 0 30.05.2003 12:54
TDS sterben Stedri Archiv 2002 2 04.07.2002 06:57
PW-Sterben....? Nikka Archiv 2001 5 26.06.2001 07:23


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:48 Uhr.