zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.07.2001, 15:26   #1
snixx!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich möchte mir demnächst ein AQ zulegen und hätte gerne von Euch erfahrenen Aquarianern gewusst, wie aufwendig (sowohl Zeit- als auch Kostenaufwand) die Pflege eines 100 cm-AQ ist.

Gruß
Stephan
 
Alt 07.07.2001, 15:48   #2
MAIK13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es liegt daran, welche fische du pflegen willst, und welchen zubehör du haben möchtest.
wenn du das noch angeben könntest wäre eine antwort wesentlich leichter.
 
Alt 07.07.2001, 16:24   #3
snixx!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Maik,

ich habe bisher noch keine genauen Vorstellungen was die Fischauswahl angeht.

Zur Zeit lese ich den Mergus, um mich (ich bin blutiger Anfänger) allgemein über AQ zu informieren.

Mir genügen vorerst Durchschnittswerte.

Danke+Gruß
Stephan
 
Alt 07.07.2001, 17:07   #4
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stephan,
die Grundausstattung : Filter, Heizung, Zeitschaltuhr und natürlich Beleutung.
Futter: Solltest du verschiedenen Sorten anbieten, wenig Trockenfutter (macht nur dick), Frostfutter, gefriergetrocknetes Futter, wenns geht, auch Lebendfutter.
Kleine Mengen einer Sorte reichen je nach Anzahl der Fische ca. 1/2 Jahr.
Tests für die Wasserwerte sind wichtig, genau sind Tropfentests,, aber zur regelmäßigen Überprüfung reichten auch Teststreifen.
Die Kosten dafür variieren, Deshalb kannst du dich im Zooladen umschauen und mal überschlagen, was da an Kosten auf dich zukommt
Zeitaufwand: regelmäßig Teiwasserwechsel alle 1 - 2 Wochen, Filter reinigen alle 4 Wochen,
oder wenn er sich zugesetzt hat, ebenso Pflanzen ausdünnen, abgestorbene Blätter einsammeln. Jeden Tag kontrollieren, ob Wassertemperatur in Ordnung ist, irgendein Fisch Krankheitsanzeichen hat und ob noch alle da sind.
Das wären fürs Erste die Arbeiten, die auf dich zukommen.

Ute De-Ku ist offline  
Alt 07.07.2001, 19:08   #5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Snix

Nch den (hoffentlich) einmaligen Anschaffungskosten gibt es nur sehr wenige Dinge deren Kosten sich genau errechnen lassen z.b Strom und evtl. Wasser.
(Dazu schick Ich dir eine Exel Datei per Mail)
Alles andere ist individuell und von Becken zu Becken verschieden.

Ein Becken das rund läuft verursacht weniger Arbeit und Kosten als eines in dem es Probleme gibt.

Desshalb wäre hier jeder geschätzte betrag nichts weiter als heiße Luft.

Frank M
 
Alt 08.07.2001, 05:35   #6
MAIK13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo.
wenn ich meine kosten (oder besser gesagt die meiner mutter) mir so ansehe,
muß man doch feststellen dass so ein aquarium
im betrieb gar nicht allzu teuer ist.
nur sie anschaffungskosten.
und die pflege liegt wirklich an den fischen.
ich halte z.b. guppys die brauchen nicht soviel pflege wie sie meine diskus gebraucht haben. das hört sich vielleicht abwertend gegenüber guppys an, aber alleine beim wasserwechsel sind sie viel einfacher. da kipp ich passend temperiertes wasser rein,und fertig. bei den diskus mußte das wasser erst noch gemischt werden und so weiter. ich würde dir einfach mal raten mit guppys anzufangen,weil das ja ein anfängerfisch ist. wenn dir das gefällt kannst du ja später auf andere arten umsteigen.
hoffe ich konnte dir helfen.


maik
 
Alt 08.07.2001, 05:49   #7
Jacky
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 547
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Da ich, wie vor einigen Tagen schon erwähnt fast vom Hocker gefallen bin, als ich meine Stromrechnung gesehen hab, kann ich das nicht ganz so stehen lassen.
Aber vielleicht fällt einem das erst auf, wenn man ne eigene Bude hat :smile: :grin:....
Jacky ist offline  
Alt 08.07.2001, 15:55   #8
Sheevah
 
Registriert seit: 09.06.2001
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Da muß ich Jacky leider zustimmen. Unser Stromverbrauch hat sich nach der Anschaffung von insgesamt 8 Aquarien fast verfünffacht! Die Heizer sind die Stromfresser.
Sheevah ist offline  
Alt 08.07.2001, 17:27   #9
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sheevah

Das läßt sich doch leicht errechnen dazu mußt du nur dein kWh Preis kennen.

Nehmen wir mal als Beispiel den bekannten Yellow Tarif (19 Pfg./1kWh)

Dann würde ein 150W. Heizstab der im Schnitt 6 Std.täglich eingeschaltet ist 62,42DM im Jahr kosten.

Die Beleuchtung ist auch nicht ohne.
2 38W.Röhren die 10Std täglich an sind kosten dann 52.71DM

Bei 8 Becken,auch wenn kleinere dabei sind kann Ich mir gut vorstellen das dies richtig teuer ist :wink:

Frank M
 
Alt 09.07.2001, 01:05   #10
Sheevah
 
Registriert seit: 09.06.2001
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Frank,

ja, wie gesagt - der Stromverbrauch hat sich verfünffacht. Wir können uns jetzt eben nicht mehr so oft was kochen ... :wink:

Aber was tut man nicht alles für sein Hobby!

_________________
Click the image to open in full size. Gruß Sheevah Click the image to open in full size.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sheevah am 2001-07-08 20:06 ]</font>
Sheevah ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hallo aus Stuttgart - wird auch Zeit Ralf S. Archiv 2004 4 08.03.2004 05:46
Nymphaea rubra!Pflege? M.kaiser Archiv 2003 1 04.03.2003 05:26
Stengelpflanzen Pflege-Wie? Olli Archiv 2001 3 24.09.2001 03:47
Welche Pflege bei Mollys? Archiv 2001 4 06.07.2001 19:46
Pflege der Schmetterlingsfische Christoph Archiv 2001 2 10.06.2001 17:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:55 Uhr.