zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.07.2001, 03:24   #1
Marc Danner
 
Registriert seit: 12.06.2001
Ort: 72275 Alpirsbach
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
was würdet ihr mir für Algenfressende Fische oder Wirbellose vorschlagen
Ins Becken kommen warscheinlich (das Becken steht noch nicht ) nur Guppies und Schmuckpanzerwelse hinein

Mfg
Marc
Marc Danner ist offline  
Alt 08.07.2001, 03:37   #2
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Otocinclus sp., Neocardinia japonica (Amanogarnele)
 
Alt 08.07.2001, 03:39   #3
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Marc
Algenfresser Nr.1 sind Amanogarnelen. Mit Welsen vertragen die sich gut. Aber wenn Du in dem Becken Jungtiere halten willst, könnten die Garnelen diese fressen, wenn sie hungrig sind...
Sieh Dir doch mal die page http://www.wirbellose.de an.
Viel Spass und Glück :smile:
Diana A.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Diana A. am 2001-07-07 22:40 ]</font>
 
Alt 08.07.2001, 05:39   #4
Jacky
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 547
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich schwöre auf ausgewachsene Posthornschnecken als Algenvernichter. Funktioniert sogar mit 4 Stunden direkter Sonne.... nicht eine Alge.

Für Aufzuchtbecken genial
Jacky ist offline  
Alt 08.07.2001, 05:49   #5
MAIK13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo.
eventuell zwei anictrus,
die aber klein sein müßen.
wenn die größer werden wird es quälerei.
also die nur wenn die möglichkeit besteht sie wegzugeben.
ich halte auch sog. algenfresser,
da muß man aber aufpassen.
die tiere sind einzelgänger, fressen nicht viele algen und werden im alter agressiv.
wenn du den lat. namen möchtest,
melde dich .
ansonsten kann ich mich nur den anderen anschließen.


maik
 
Alt 08.07.2001, 06:00   #6
Moni
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 45894 Gelsenkirchen (NRW)
Beiträge: 217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marc, @Maik13,

da muß ich leider widersprechen.
Ich habe 2 Ancistren (4 Monate alt) in meinem 54l Becken, aber auch nur weil ich sie in 3 Wochen in mein neues 240 l Becken setzen kann.

1. Angeblich sollen Ancistren, wenn sie jung sind, gute Algenfresser sein.
Die einzigen, wo man es auch sieht, sind meine Amanos. Meine Ancistren werden nicht sonderlich nebenher gefüttert und lutschen nur mal hier und da und ich sehe eigentlich
nichts von guten Algenfressern. Wenn Fütterungszeit ist, sind sie die ersten die sich auf Flocken, Granulat, Tabs usw. stürzen.

2.Es hat nicht jeder die Möglichkeit seine Tierchen an andere Aquarianer abzugeben. Sie werden immerhin bis zu 13 cm (wenn ich mich recht erinnere) groß.





_________________

Liebe Grüße

Moni

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Moni am 2001-07-08 01:04 ]</font>
Moni ist offline  
Alt 08.07.2001, 06:22   #7
seawolf
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: D-45149 Essen (NRW)
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,
als Fisch habe ich zum Algenvertilgen auch immer zwei siamesische Rüsselbarben.
Die gehen emsig trotz der regelmäßigen Fütterung an die Algen der Pflanzen und Scheiben. In meinem damaligen 54l AQ hatte ich auch zwei, die mir dann aber mit ca.10cm Länge etwas zu groß erschienen für das Becken.

Gruß, Click the image to open in full size.

Christian
seawolf ist offline  
Alt 08.07.2001, 15:02   #8
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich empfehle otos !
Julia R ist offline  
Alt 08.07.2001, 16:14   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo an alle,

momentan würde ich bei den Aussentemperaturen Abstand vom Erwerb von Otocinclus nehmen. Die Tiere heil und gesund nach Hause zu bekommen, ist nur dann möglich, wenn man den Zoohändler quasi vor der Haustür hat. Ansonsten bei Transport im Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln wird es in den Beuteln mal schnell zu warm.
 
Alt 08.07.2001, 18:37   #10
Cello
 
Registriert seit: 17.06.2001
Ort: CH-9430 St. Margrethen
Beiträge: 64
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Gegen die grünen Algen haben auch wir Ancistren in den Aquarien. Allerdings ist es wahr, dass sie nur als Jungfische gute Algenfresser sind. Aber da sie sich sowieso schnell vermehren haben wir immer eine ganze Schar von Jungfischen. (Abgabemöglichkeit suchen!)
Gegen die schwarzen Algen schwören wir auf die Moderlieschen auch Glimmerlabeo genannt.
Es ist möglich, dass sie in Deutschland auch einen anderen Namen haben. Allerdings werden auch diese ca. 10 cm lang und sind überhaupt nicht gerne alleine.(mind. 3 Stück)
Sie können aber im Alter sehr aggressiv werden.
Ausserdem haben wir schon beobachtet, dass auch die Black-Molly an die schwarzen Algen gegangen sind. Allerdings nur, wenn nicht zu viel gefüttert wird.

Vielleicht konnten wir dir helfen.

Gruss Tanja und Cello
Cello ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Algenfresser??? Cleo Archiv 2004 19 13.01.2004 11:32
Algenfresser Kanzler Archiv 2003 11 09.05.2003 04:47
Algenfresser Thorben Albers Archiv 2002 34 15.08.2002 08:55
algenfresser grischan Archiv 2001 10 22.11.2001 16:08
Algenfresser trademaster Archiv 2001 9 07.10.2001 16:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:33 Uhr.