zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.04.2002, 21:50   #1
Kuni
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: München
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatz 200l-AQ + hartes Wasser

Hallo ihr alle!

Plane als Anfängerin die Einrichtung meines 200l-Beckens als Gesellschaftsaquarium. Welchen Fischbesatz würdet ihr mir vorschlagen? Kenne meine eigenen LeitungsWW nicht; laut Dennerle-Datenbank habe ich hier (München) ungefähr folgendes zu erwarten:

pH-Wert: 7,60
Gesamthärte: 15,7 °dH :cry:
Karbonathärte: 13,9 °dH :cry:

Bei den Werten ist die Auswahl vermutlich nicht so groß... Nutzt es etwas und lohnt es sich die Werte durch destilliertes Wasser zu verändern?

Bisher habe ich eigentlich nur vor von einer Freundin Antennenwelse zu übernehmen. Außerdem hätte ich gerne eine geeignete Zwergbuntbarsch-Art. Welche würdet ihr vorschlagen? Welche anderen Fische passen dazu?

Bin dankbar für eure Tips,

Gruß Sabine
Kuni ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.04.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.04.2002, 00:10   #2
Kuni
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: München
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe mich inzwischen im Netz noch ein bißchen umgeschaut. Was haltet Ihr von irgendeiner Kombination aus:

Antennenwels
Purpurprachtbarsch
Regenbogenfische
Schwertträger
Platy

??
Kuni ist offline  
Alt 08.04.2002, 00:42   #3
Sven S.
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: 85356 Freising
Beiträge: 933
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Kuni,


Zitat:
Zitat von Kuni
Habe mich inzwischen im Netz noch ein bißchen umgeschaut. Was haltet Ihr von irgendeiner Kombination aus:

Antennenwels
Purpurprachtbarsch
Regenbogenfische
Schwertträger
Platy

??
Schwertträger und Platys finden das Münchner ( = Freisinger) LW genau richtig
Antennenwelse haben auch keine Probleme mit den Werten.
Die PPB wollen eigentlich weicheres Wasser, ein Freund von mir hat sie allerdings jahrelang mit genau diesen Werten gezüchtet...
Zu Regenbogenfischen kann ich nichts sagen und der Mergus liegt gerade im andern Zimmer (sorry zu faul )

Ich finde die Kombination nicht schlecht, obwohl du sicher noch Wiederworte wg. der Barsche hören wirst!

Ich würde den Besatz mit 3 Ancistrus beginnen ( nach 2 Wochen; aber auf den Nitritwert achten!, dann die Platys ( nach ca 3-4 Wochen), Die Welse und (bei wenig Futter) auch die Platys sollten die Algen klein halten. Danach langsam der restliche Beatz.

Viele hier empfehlen eine fischlose Einfahrzeit von mind. 4 Wochen, IMO kann ( sollte) man aber nach 2 wochen durchaus die ersten Algenfresser einsetzen.
Wichtig ist natürlich ein langsam gesteigerter Besatz und ständige Kontrolle des nitritwertes.

Ich hoffe ich konnte dir ein bischen weiterhelfen, warte aber auf jeden fall mal die Meinung anderer ab.

schöne Grüsse
Sven
Sven S. ist offline  
Alt 08.04.2002, 10:20   #4
Mariska G.
 
Registriert seit: 13.01.2002
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Lebendgebärende mögen im allegemeines sogar etwas härteres Wasser, ich hab härte 15 und halte patys, siamesische kampffische züchte sie sogar in diesem wasser, panzerwelse und antennenwelse das geht prima, du solltest nur beachten dass du einen fresser mit einplanst weil sich platys... sehr gut vermehren und dein becken sonst bald überquillt ich weiß das klingt gemein aber in der natur kommen auch nur die schnellsten und schlausten durch sonst kannst du dir einen händler in deiner nähe suchen der dir den Nachwuchs abnimmt aber das sit schwer da sich platys und ko in eigentlich fast jedem wasser vermehren und das jedem Monat mit bis zu 70 Jungfischen
Mariska G. ist offline  
Alt 08.04.2002, 10:50   #5
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sabine u. herzlich willkommen!
Schön,daß du vorher nachfragst,ehe du evtl. Fische einsetzt.
Aber mal vorab:Was Sven geäußert hat,ist sicherlich nicht falsch,aber bei einem Anfänger sehr riskant! Ich würde dir daher schon empfehlen lieber 4-6 Wochen abzuwarten.
Wenn du das AQ einrichtest nimm viele schnellwachsende Pflanzen für den Anfang.Welchen Bodengrund,Filter etc. hast du?
Desweiteren ist es auf alle Fälle ratsam wenn du dir zumindest für die wichtigsten Wasserwerte(ph,gh,kh,nitrit,ggf. nitrat)auf Dauer Tropfentests(sind genauer als Streifent.)zulegst.
Am Anfang kannst du auch ab u. zu die Werte beim AQhandel testen lassen(etwas des wassers im Einmachglas mitnehmen).
Am Anfang solltest du rugig etwas Flockenfutter ins Wasser geben,damit die Bakterin,die sich erst bilden müssen - etwas zum Fressen haben.Such dir zu diesem Thema "Einfahren eines AQ" in der FAQ oder in der suche-Funktion oder einen Beitag von Ralf Rombach(in der signature - geh auf Nitritpeak) u. lies dir dies alles erstmal in Ruhe durch! (Das Wichtigste bei diesem Hobby ist Geduld!)
Jenachdem welche Werte sich nach dieser Zeit in deinem AQ einstellen können wir dir dann auch Besatzvorschläge machen!
Allerdings würde ich dir von der Vergesellschaftung von Platys u. Schwertträgern so oder so eher abraten,da es durch Kreuzung untereinander zu Genproblemen kommen könnte!
Aber wie gesagt dazu später....
Richte dein AQ also erstmal fertig ein,warte ab u. besorg dir die o.g. Werte u. dann kannst du nach u. nach mit dem Einstzen der Fische beginnen! lg
Ute Steude ist offline  
Alt 08.04.2002, 12:56   #6
Kuni
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: München
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke erst mal für Eure Antworten!

mein Filter: Eheim 2313 Thermofilter

Beleuchtung: 2 Leuchtstoffröhren, a 50 W glaub ich; 2 versch. Farben
(bin nicht zu Hause und kann nicht genau nachschauen)

Die Maße meinen AQ sind übrigens L100/T40/H50

Bodengrund: bisher noch keinen
Will ihn halt auf die Fische abstimmen. I. A. mögen Fische soweit ich mich bisher belesen u. umgehört habe wohl dunklen Boden am liebsten. Für Welse und Zwergbuntbarsche wohl am Besten feiner Kies oder Sand? Stelle mir es schön und für die Fische abwechsungsreich vor, an unterschiedl. Stellen im AQ versch. Bodengrund zu nehmen. Habe allerdings gehört, daß sich so eine Kombi durchs Mulmabsaugen bald vermischt. Stimmt das? Kann man das verhindern?

Ihr würdet mir übrigens einen großen Gefallen tun, wenn ihr euch mal im Fisch-Shop bei www.zooplus.de umschaut, welche Sachen dort Ihr mir emfehlen würdet. Komme da nämlich günstig dran! :wink:

Freu mich auf eure Anregungen!
Sabine
Kuni ist offline  
Alt 08.04.2002, 14:51   #7
Kuni
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: München
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Uups, habe mich bei meiner Beleuchtung geirrt:

2x 30 W; Power-Glo ("volles Spektrum") und Aqua-Glo (hier steht nix übers Spektrum drauf. Nur: "fördert Pflanzenwachstum u. Farbenpracht d. Fische". Sehr informativ... :-? )
Kuni ist offline  
Alt 09.04.2002, 13:56   #8
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
...tja beim Thema Bodengrund scheiden sich hier oft die Geister... :wink:
Ich verwende sowohl Kies mit einer mitlleren bis feinen Körnung als auch Sand u.habe mit beidem bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht,außer daß evtl. bei reinem Sand die Pflanzen am Anfang etwas schwieriger "Fuß fassen",jenachdem welche Fische später drin "wüten".Bei einigen Barscharten z.B. benötigt man nur wenige aber dafür sehr robuste Bepflanzung.Im Allgemeinen kannst du aber einen feinen Kies oder Quarzsand(für AQ geeigneten natürl.!)nehmen u. wie gesagt für ein Gesellschaftsbecken viele schnellwachsende Pflanzen. Sand ist besonders für die Welsarten schön,da ihre Barteln geschont werden beim Gründeln .(Wenn sich der BG "vermischt" ist das nicht weiter tragisch,du soltest halt nur Sand oder abgerundeten Kies nehmen.)Und ruhig zw. 5-8 cm hoch den BG ins AQ einbringen!
Dann bepflanzen,Filter ,heizung u. Licht an,etwas Flockenfutter rein u. dann abwarten.....und hier lesen...! lg
Ute Steude ist offline  
Alt 09.04.2002, 17:22   #9
Kuni
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: München
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ute und ihr anderen Helfer!

Sollte ich auch Langzeitdünger in den Bodengrund einbringen? Wenn ja: flächig, oder z.B. in Tablettenform an die Wurzeln? Mit welchem habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

Auf der "ultimativen Quarzsandseite" (weiß den Link nicht mehr, aber ihr wißt wahrscheinlich, welche ich meine...) steht, man brauche keinen. (Bei Quarzsand natürlich)

An anderer Stelle hat man mir gesagt "auf jeden Fall!!". Gibt es bei Langzeitdüngung auch Nachteile?

:-? :-? :-?

Grüße Sabine

PS: Werde die Frage auch noch als neues Thema bei "Allgemeines" schreiben.
Kuni ist offline  
Alt 10.04.2002, 02:35   #10
Sven S.
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: 85356 Freising
Beiträge: 933
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sabine,
Zu deinen Sand/ Düngungsfragen hab ich auch im anderen Thread geschrieben.

Ute hat schon Recht mit ihrem Einwand bezüglich der fischlosen Einfahrzeit von 4-6 Wochen. Als Anfänger sollte man diese Frist einhalten.
Allerdings sehe ich die Gefahr, daß man nach 3- 4 Wochen ohne Algenfresser ein Algenproblem kriegt... aber mach es lieber so wie Ute es beschrieben hat.
Lieber Algen, als nitritvergiftete Fische.

Wie auch schon von Ute gesagt, Sand ist sehr empfehlenswert und den Nitritpeaklink solltest du unbedingt lesen (falls du ihn nicht eh schon kennst)

Ansonsten:
Pflanzen, Apfelschnecken; Platies; und bald ein paar Schneckenbarsche ( wahrscheinlich: Neolamprologus melii) kannst du gerne von mir haben. Sagte ich aber auch schon in einem deiner vielen Threads

Schöne Grüsse
Sven
Sven S. ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.04.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Besatz 60 Liter, Anfängertauglich, hartes Wasser 4zap Archiv 2004 11 23.03.2004 17:51
Besatz-Ideen für hartes Wasser? Ronin Archiv 2003 7 17.11.2003 20:25
Hartes Wasser L 134 Archiv 2003 10 26.04.2003 15:55
Weiches Wasser - Hartes Wasser Rainer Müller Archiv 2002 18 07.11.2002 00:40
Hartes Wasser + CO2, ph,... isis Archiv 2002 1 11.02.2002 23:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:04 Uhr.