zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2002, 23:44   #1
WESA
 
Registriert seit: 20.04.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Eure Meinung ist gefragt ! ? !

Moin moin aus Hamburg,
wie der Eine oder Andere von Euch gelesen hat, fahre ich zur Zeit ein Becken ein. Nach vielen Jahren aquaristischer Abstinenz hat jetzt der Virus wieder zugeschlagen.
Für die Tips und Infos, die ich in den letzten Tagen hier erhielt nochmals allen vielen Dank. :-kiss
Eigentlich wollte ich nur fragen, ob es eine Methode gibt, mit der man überprüfen kann, ob meine Steine im Aquarium das Wasser aufhärten oder nicht. Dazu wollte ich nur ein Bild ins Netz stellen, um Euch den Stein zu zeigen. Jetzt sind es ein paar mehr geworden , aber ich dachte, dass ich vielleicht von Euch noch ein paar Tips und Anregungen zur Gestalltung etc. bekommen kann. Alle Daten und Werte sind auf der Seite vermerkt. Mit DSL ist sie sehr schnell geöffnet, trotz der vielen Bilder. 15Sek. Analog wird es schon einen Moment dauern. :-?
Ich freue mich auf viele Anregungen von Euch und wünsche allen hier ein erholsames Wochenende mit Euren Fischen. (Bei Euch schwimmen wenigstens schon welche)
:wink:

Hier der Link: http://www.wesa-pharm.de/Interessant.../aquarium.html
WESA ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.04.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.04.2002, 23:55   #2
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Säure auf den Stein tropfen. Wenn´s schäumt -> kalkhaltig.
 
Alt 27.04.2002, 09:46   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Wesa;

der Tip mit der Säure (es reicht auch gewöhnlicher Haushaltsessig) ist ja schon gekommen, aber eigentlich nicht notwendig. Lochgestein ist quasi reines Kalk, von einigen Einschlüssen abgesehen, und wird das Wasser auf jeden Fall kräftig aufhärten.

Zu deiner Deko: Mit dem groben Kies wirst du Probleme bekommen, er bietet Bakterien wenig Platz und nimmt jede Menge Mulm auf. Den wirst du schlecht wieder entfernen können.
Das Becken erscheint mir insgesamt sehr hell, es fehlen Schwimmpflanzen und flutendes Kraut, z.B. Riesenvallisnerien oder Wassernabel.
Wenn du den Fischen eine Rückzugsmöglichkeit geben möchtest, was du auf jeden Fall tun solltest, dann kleb doch die Rückwand und die Seitenwände mit einer schwarzen Tonpappe ab. Sieht gut aus und bietet den Fischen etwas.

An was für Fische hast du gedacht?

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 28.04.2002, 13:27   #4
Karl-Heinz
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 752
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Du schreibst ". . . ein paar Tips und Anregungen zur Gestalltung . . ." - Die können natürlich nur grundsätzlicher Art sein.

Auf deiner Web-Site schreibst du ". . . werde ich anhand dieser Werte sehen, welche Fische mit diesen Werten zurechtkommen können . . ."
Ich find's klasse, dass du "passende" Fische kaufen willst, die sich in deinem Aq-Wasser überhaupt wohlfühlen können. Diese Denke ist (leider) recht selten.

Die Vorgehensweise, zuerst das Aq einzurichten und dann Fische zu kaufen, find ich trotzdem "zweitbeste Lösung": irgendwelche Ansprüche der Fische können dann kaum mehr berücksichtigt werden.
Ich empfehl grundsätzlich folgendes:
# Klären, ob das Leitungswasser aufbereitet werden soll oder nicht ("hartes" Wasser oder "weiches" mit UOA oder VEA); entfällt bei dir.
# Breites Spektrum an Fischen auswählen, die sich im Aq-Wasser wohl fühlen.
# Aus dieser "Vor-Auswahl" dann einzelne Arten auswählen und sich über deren Ansprüche (auch Raumansprüche; z.B. Reviere, Verstecke [welche Art? Höhlen oder Unterstände oder . . .?], freie Fläche / Schwimmraum, . . .) informieren.
# Die Ansprüche der ausgewählten Arten auf eine "flächentreue" Skizze des eigenen Aq's übertragen. Daraus wird ersichtlich, ob z.B. 2 oder 3 Arten BuBa's überhaupt "passen" können und / oder ob z.B. 2 "Rennstrecken" (= Schwimmraum) einzurichten sind. Wegen "Raumteiler" würd ich an deiner Stelle diese Variante in die engere Wahl ziehen.
# Anschließend Pflanzen und Deko kaufen: jetzt weißt du, ob du (auch) Stein-Platten und / oder Lochgestein und / oder Stelzwurzeln (als Unterstände) brauchst. Sind Schwimmpflanzen sinnvoll oder doch eher am Wasserspiegel "flutende" Stängelpflanzen?
# Dunkler BoGru ist meist deutlich vorteilhafter: welche Art ist schon gewohnt, von unten her "beleuchtet" zu werden (Streulicht)? Außerdem kommen Farbnuancen überhaupt zur Geltung.

Gruß
Karl-Heinz

Ps: bei den Kürzeln für Nitrit und Nitrat wird die "2" und "3" unten geschrieben; oben steht üblicherweise die Ladung (z.B. "+" oder "2-"). In "html" sieht das für Nitrat folgendermaßen aus: NO<sub>3</sub><sup>+</sup>.
Karl-Heinz ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.04.2002   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noch ´ne Neue und Eure Meinung ist gefragt! AnnyB Archiv 2003 6 30.10.2003 00:11
Eure Meinung ist gefragt (altes Aquarium restaurieren ?) N_ico Archiv 2003 1 19.07.2003 17:52
Eure Meinung gefragt! S'chn T'gai Nepahytozerus Archiv 2003 0 22.03.2003 10:58
Eure Meinung ist gefragt !!! -= Tobias =- Archiv 2001 31 23.12.2001 20:14
Eure Meinung ist gefragt! DanielR Archiv 2001 22 04.09.2001 02:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.