zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.05.2002, 13:06   #1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard geschlechtsumwandlung

hi,

ich habe gerade in mein brackwasserbecken geschaut und gesehen, dass sich zwei silbermolliemännchen in der wolle hatten.
nichts besonderes, nur dass ich eigentlich nur ein männchen habe :?


beschreibung:
-3 silbermollies, 100% weiblich (waren beim kauf rein weß/silber mit runden afterflossen, waren alle schwanger und dick, ca. 4 cm groß

- 1 männchen, geschlechtsorgan klr zu erkennen, hohe rückenflosse, farbe weiß/silber mit kleinen blau/gelben schimmerfleckchen am körper und den flossen, etwas kleiner und schmaler als die mädchen.

das größte mädchen (inzw. ca. 7 cm) hat sich plötzlich umgefärbt, die rückenflosse ist groß und die afterflosse schmal.

gibt es sowas bei mollies?
 
Sponsor Mitteilung 11.05.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.05.2002, 13:52   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

kann mir mal ein kundiger eindeutige bilder von silbermollies und als gegenbeispiel eindeutige bilder von segelkärpflingen hier rein stellen?

hab bisher nichts eindeutiges finden können, sehen irgendwie alle gleich aus.
ich kenne mich mit diesen fischen noch nicht so gut aus....

wie groß werden silbermollies eigentlich?
 
Alt 11.05.2002, 14:09   #3
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr,
sowas ähnliches sehe ich gerade bei einem Korallenplaty. Ich weiß nicht ob es Männlein oder Weiblein ist. Als ich diesen Platy kaufte,
bildete die Afterflosse einen Fächer, wie es sich für ein Weibchen gehört. Jetzt habe ich das Tier schon ein paar Wochen und der äußerste Strahl der Afterflosse ist jetzt doppelt so lang geworden.
Ich weiß, dass es bei Lebendgebärenden Spätmännchen gibt. aber der Platy war beim Kauf schon relativ groß, so dass ich damit nicht mehr gerechnet habe.
Ute De-Ku ist offline  
Alt 11.05.2002, 14:15   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Charlie!

Eindeutige Bilder hm...

Die meisten Poecillia (bzw. die Ex-Mollienisia) sind heute so stark hybridisert, dass es eigentlich kauim möglich ist, reinrassige Teire zu bekommen.

Segelkärpfling Männchen haben auf jeden Fall weißlich bis perlmuttfarbene Punkte in der Rückenflosse, je nach Farbschlag (ausser schwarze) und Rang.

Die große Rückenflosse deiner Silber"mollies" läßt auch auf Hybriden von P. shenops X P. velifera / P. latipinna vermuten.
Echte P. shenops haben keine segelartige lange Rückenflosse, sondern eine kleine abgerundete.

Wie bei vielen Lebendgebärenden gibts Früh und Spätmännchen.
Spätmännchen zeigen zuerst die Merkmale von Weibchen, sind später auch größer und stämmiger als Frühmännchen.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 11.05.2002, 14:58   #5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi dennis,

wenn ich dir ein foto maile, kannst du die fische dann bestimmen?

der große fisch war 100% ein mädchen, er hat auch als erster junge bekommen, wenn ich mich da nicht total verguckt habe.

die tiere waren ja auch nicht wirklich klein, als ich sie gekauft habe.

sind hybriden nicht im allgemeinen zeugungsunfähig?

wie groß werden die burschen denn nun?
 
Alt 11.05.2002, 15:12   #6
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi Charlie!

Naja, versuchen kann ichs, aber garantieren nicht.

Eine echte Geschlechtsumwandlung wär mir total neu.

Bei Hybrinden kommt es vorallem auf ihre Chromosomenzahl an, ob sie fertil sind. Bei ungraden Chromosomenzahlen kann die Meiose (Keimzellbildung) nicht ablaufen, da die Chromosomen nicht gleichmäßig auf die Keimzellen verteilt werden können.
Bei graden Chromosomenzahlen ist das aber durchaus möglich.

Die Endgröße lässt sich schwer voraussagen, ich denke um 10 cm.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 11.05.2002, 15:20   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

die chromosomenzahl kann ich ja leider nicht feststellen.

werde mal versuchen, ein paar fotos zu machen und mail sie dir dann, ok?
 
Alt 11.05.2002, 16:09   #8
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi charlie!

Brauchst du auch nicht feststellen

Wollte nur sagen, dass es halt darauf ankommt und wenn sie schon Nachwuchs hatten ist es ja klar

Okay, ich schau mal was sich machen lässt wegen der Bilder

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 11.05.2002, 18:08   #9
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi Charlie!

Auf dem ersten Bild sind definitv 2 Männchen.

Ein dominantes (große Rückenflosse) und ein rangniederes (kleine Rückenflosse). Beide haben ein Gonopodium, ergo 2 Männchen.

Die Tiere selbst würde ich für Poecilia X halten, die phänotypisch (vom Aussehen her) stark P. velifera nahekommen.

Das Weibchen auf dem zweiten Bild hat schon "ne ordentliche Tonne", wird wohl bald Nachwuchs anstehen

Ich habe mir mal erlaubt (*duck*) die Pics etwas zu bearbeiten und hier zu zeigen, damit auch andere sie sich mal anschaun können.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 11.05.2002, 18:17   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi dennis,

da hintere "männchen" ist das ehemalige weibchen.

es ist eine ganze ecke größer als das andere.. und laß dich von dem bild nicht täuschen... die rückenflosse ist der statur angepasst .

trotzdem war es mal mutter, ich bin doch nicht blind. es/er sah aus wie das mädchen auf dem 2. bild, nur noch größer und dicker.

jetzt schnall ich gar nix mehr :-?

mit dem nachwuchs ist so ein problem... die jungen haben 0% überlebenschance in meinem becken, trotz versteckmöglichkeiten.

im allgemeinen finde ich, dass sich die tiere im brackwasser prächtig machen, oder?
 
Sponsor Mitteilung 11.05.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschlechtsumwandlung? pit22a Archiv 2003 3 24.08.2003 12:35
geschlechtsumwandlung??? hä... Kimbalie Archiv 2003 12 13.08.2003 18:34
Purpurprachtbarsche und Geschlechtsumwandlung?? ToMaTe Archiv 2003 0 19.01.2003 12:57
Molly Geschlechtsumwandlung Skkwiddly Archiv 2002 3 30.09.2002 22:31
Geschlechtsumwandlung :) Karo Archiv 2001 27 05.07.2001 02:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.