zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.05.2002, 22:42   #1
Kristina
 
Registriert seit: 23.05.2002
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe mit dem Bodengrund. Ist weiß ok?!?

Hallo Zusammen,

Ich habe heute mein erstes Aquarium eingerichtet. Allerdings bin ich todunglücklich!
Ich habe absolut den falschen Bodengrund gekauft - Kies in den tönen braun, rot, weiß, (halt Natur). Der Zoohändler meinte er würde weißer aussehen im Wasser mit Licht. Tut er aber nicht.

Ich hätte gerne weißen Bodengrund.
Der Zoohändler sagte, dass der total schnell schmutzig wird bzw. aussieht. Wie sind da eure Erfahrungen?
Und soll ich lieber weißen Sand oder weißen Kies (welche Körnung) einsetzen.
Falls das wichtig ist, ich werde Guppys und Panzerwelse in das Aquarium einsetzen.

Schon mal Danke im Voraus!

Liebe Grüße: Kristina
Kristina ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.05.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.05.2002, 22:57   #2
Helga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kristina!

Also ich finde weißen Bodengrund überhaupt nicht natürlich... wird auch den Panzerwelsen viel zu grell.

Ich denke, Du hast eine gute Wahl getroffen... welche Körnung hat der Kies denn? Ich verwende grundsätzlich rötlichen Aquarienkies in der Körnung von 1-2 mm... und hab die besten Erfahrungen damit.

Am Wochenende richte ich mein neues großes Becken mit 650 l ein.... auch dort kommt genannter Kies hinein...

Gruß
Helga
 
Alt 24.05.2002, 05:56   #3
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kristina, Hallo Helga!

Schneeweiser Bodengrund ist schon unnätürlich, aber in den meißten tropischen Fließgewässern besteht der Untergrund aus sehr, sehr hellem Sand.

Der bleibt im AQ sowieso nicht lange hell und grell, weil er durch Algen und Mulm nachdunkelt. Bekommt dann also ein sehr natürliches Aussehen.

Bei Panzerwelsen (Corydoras) sollte Sand Pflicht werden, da die
  • 1. gerne gründeln
  • 2. sich an scharfen Kieskanten ihre empfindlichen Barteln verletzen können!
  • Verletzte Barteln bedeuten eingeschränkter Tastsinn = eingeschränkte Nahrungsaufnahme

Nimm reinen Quarzsand (50kg/5 Euro) aus dem Baustoffhandel, nicht SB-Baumarkt. Auf Olaf Deter’s Homepage ist genau die Umsetzung beschrieben und die ist kinderleicht.

Sand rein - Pflanzen rein - Wasser rein - nach 3 Tagen ist die Trübung weg - fertig! Und das Beste: Corys + Sand + Turmdeckelschnecken bedeutet nie mehr Mulmabsaugen

Also Kristina, ich denke noch ist Zeit für eine Umgestaltung und der finanzielle Verlust des nicht verwendeten Kieses wird Dich nicht an das Existenzminimum bringen.

P.S. Kies mit versch. Farben finde ich unnatürlich.

P.P.S. Hier gibt es die Umsetzung eines Sandbeckens nach oben auf geführten Regeln zu sehen.
 
Alt 24.05.2002, 06:57   #4
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Helga!

Zitat:
Zitat von Helga
Ich verwende grundsätzlich rötlichen Aquarienkies in der Körnung von 1-2 mm...
Körnung bis zu 2 mm bedeutet nach der Klassifizierung Sand, auch wenn's wie feiner Kies ausschaut ;-).
Diese Körnung habe ich auch in 2 Becken, und bin sehr zufrieden damit.

Gruß, HP
 
Alt 24.05.2002, 07:33   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

HP,

> Körnung bis zu 2 mm bedeutet nach der Klassifizierung Sand,
> auch wenn's wie feiner Kies ausschaut ;-).

Ist doch schön, daß es in D für alles DIN Normen und Klassifizierung gibt. Ich verlasse mich da manchmal lieber auf meinen Menschenverstand, Sand ist Sand und Kies ist Kies.

2 mm ist für mich feiner Kies, aber nicht grober Sand
 
Alt 24.05.2002, 07:49   #6
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ralf,

Du bist ein Wortklauber , auch wenn ich Dir zustimme, daß Körnung 2 mm für mich natürlich auch eher nach Kies als nach Sand ausschaut ;-).

Aber so taste ich mich zumindest schon mal langsam an "richtigen" Sand in meinen Becken ran :P.

Gruß, HP
 
Alt 24.05.2002, 11:22   #7
Kristina
 
Registriert seit: 23.05.2002
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@ alle:

Danke für die vielen lieben Antworten! :-)
Ich glaube ich werde mir den Quarzsand kaufen. Dann werde ich bestimmt Glücklich mit meinem Aquarium!
Noch mal vielen Dank für eure Hilfe!

@ Thomas:

auch wenn's mir peinlich ist, was sind denn Corys?!
Ist das eine Art Wels?!
Und braucht man echt Schnecken?!
Und, ist Mulm der Kot der Fische?!


Schon mal Danke im Voraus!
Cya: Kristina
Kristina ist offline  
Alt 24.05.2002, 11:49   #8
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kristina


@ Thomas:

auch wenn's mir peinlich ist, was sind denn Corys?!
Ist das eine Art Wels?!
Und braucht man echt Schnecken?!
Und, ist Mulm der Kot der Fische?!


Schon mal Danke im Voraus!
Cya: Kristina
Hi Kristina!

Erst einmal Glückwunsch zu Deiner Sand-Entscheidung! :-kiss
  • Corys sind Panzerwelse (Corydoras ...)
  • Erforderlich sind Turmdeckelschnecken nicht, erleichtern aber Deinen Bakterien die Arbeit *vorkau* , weil diese tagsüber im Bodengrund stecken und den von den Corys reingewühlten Mulm verwerten und gleichzeitig den Bodengrund auflockern
  • Mulm ist Fischkot, Futterreste, abgestorbene Pflanzenteile
 
Alt 24.05.2002, 12:45   #9
Benjamin
 
Registriert seit: 11.04.2002
Ort: vorarlberg
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo zusammen

ich hab auch sand (weiß) in meinem großen becken, aber eine ganz ganz feine körnung. aber mein aquaristikhändler und auch einige bücher meinen dass es eher ein dunkler sand sein sollte. da das aq sonst zu hell für die corys wird.

was meint ihr dazu?

PS. bodengrund mit 2mm körnung ist meiner meinung nach auch feines kies!!!aber die d-norm *g*

mfg. benjamin
Benjamin ist offline  
Alt 24.05.2002, 13:01   #10
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Benjamin!

ich schrieb oben schon

Zitat:
...aber in den meißten tropischen Fließgewässern besteht der Untergrund aus sehr, sehr hellem Sand.
Der Pflanzenwuchs (evtl. Schwimmpflanzen) und die Algen sorgen schon dafür, daß nichts zu grell wird.

Das mit dem dunklen Bodengrund hat eine andere Bewandnis:

Manche (die meißten?) Fische richten ihre Färbung der Tarnung wegen nach der Umgebung, d.h. heller Sand = helle Fische/dunkler Grund = dunkle Fische.

Was nun natürlicher aussieht, muß jeder für sich selbst entscheiden.

Hellen Fischen kann man zum Beispiel auch mit Edelsüßem Paprika auf die farbmäßigen Sprünge helfen. Siehe: http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...ic.php?t=16307
 
Sponsor Mitteilung 24.05.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe ich weiß nicht ob m. oder w.!!!!!!!!!!!!! cichlidenfreak Archiv 2004 4 26.01.2004 08:10
Hilfe!!! Ich weiß nicht merh weiter mm dog factory Archiv 2004 18 22.01.2004 02:32
hilfe !!!! weiß nimmer weiter sven/kathrin Archiv 2004 2 11.01.2004 13:29
Ankerwurmbefall (Lernien) Wer weiß Hilfe ? Hans Roland Dürr Archiv 2003 18 02.03.2003 16:09
Fische sterben, wer weiß hilfe? Platy Archiv 2003 13 08.02.2003 14:24


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:33 Uhr.