zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2002, 17:09   #1
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schmetterlingsbuntbarsch-Männchen frisst nicht mehr

Einen schönen Sonntag Nachmittag allerseits!

Ich bin nun seit knapp drei Monaten in Besitz eines SBB-Pärchens.

Mit der Zeit nahm das Männchen immer seltener das Futter an, was ich den Fischen anbot (Flockenfutter (TetraMin Pro)).
Daraufhin kaufte ich getrocknete rote Mückenlarven und Futtertabletten.
Mit Erfolg, darauf sprach es wieder an.

Nebenbei sei bemerkt, dass das Weibchen sich immer sehr gierig auf jeglich Fressbares, was sich im Arquaruim befand, stürzte.

Dann begann das Männchen wieder schlechter zu fressen und es begann allmählich zu verblassen. Mittlerweile ist es so blass, dass man schon fast durchsehen kann.
Wenn ich nun Mückenlarven in das Becken gebe, nimmt es maximal eine an, schaut sich etwas gelangweilt den Rest an, der auf der Wasserobefläche schwimmt und verzieht sich in eine Ecke des AQs.

Liegt es nun am Futter, dass sich das Tier nicht wohl fühlt oder könnte es noch andere Gründe geben?

Meine Wasserwerte:
ph 6,5-7
GH 7
KH 7
Nitrit mit Tropftest nicht nachweisbar.

Ich fürchte zwar, dass es für das Männchen schon zu spät ist, da es auch lebende schwarze Mückenlarven, die ich aus unserer Regentonne gefangen habe, nicht beachtet, aber trotzdem wäre ich für jeden Rat sehr dankbar, auch für die Zukunft, dass mir ein etwaiger Fehler nicht noch ein mal passiert.

mfg,
Stefan
Stefan_K ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.06.2002, 17:39   #2
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Stefan,
bei welcher Temperatur haeltst du denn die Schmetterlinge?

Gruesse Belga
 
Alt 02.06.2002, 18:21   #3
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Belga!

Bei ca. 26°C. Durch die momentan recht warmen Temperaturen draußen geht die Temperatur mittags wohl auch mal bis knapp 28 °C hoch.

mfg,
Stefan
Stefan_K ist offline  
Alt 02.06.2002, 20:49   #4
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Stefan

Ich denke mal der kommt mit Deinen Wasserwerten nicht zurecht, Schmetterlingsbuntbarsche sind extreme Weichwasserfische, ähnlich dem Diskus. Die besten Ergebnisse hat man bei Kh 3, evtl auch noch tiefer und pH 6-6,5, jedenfalls meine Erfahrungen.

Allerdings kommen die meisten Nachzuchten aus dem Handel inzwischen aus irgendwelchen "Medikamentenzüchtungen" und sterben meistes sehr schnell. Wenn also Schmetterlingsbuntbarsche, dann genauso wie Lebendgebärende aus privater Zucht.

Wobei ich jetzt einfach mal davon ausgehe, daß Du Microgeophagus ramirezi meinst, es bibt nämlich auch noch den bolivianischen und den afrikanischen, und die haben ganz andere Bedürfnisse an die Wasserwerte.

Also welcher ist es den jetzt?

Beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 02.06.2002, 21:29   #5
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hiho,
ich weiss net was du noch fuer Fische drin has. Aber check mal ne Temperaturkur ab. D.h. das Wasser fuer 5 Tage auf 32-33° hochbeamen. Aber nur wennde keine Fische drin hast, die kaelteres Wasser moegen.

Gruesse Belga
 
Alt 02.06.2002, 22:36   #6
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Abend!

@ Dany. Danke für Deine Anmerkungen. Du liegst richtig, es sind ramirezi. Natürlich nicht aus einer privaten Nachzucht, sondern vom "Massenmarkt".

Dort wurde mir natürlich versichert (trotz meine vorsichtigen Einwände die Fische seien ja doch recht anfällig, da ich so gänzlich uninformiert keine Fische mehr kaufe), dass diese Fische absolut problemlos zu halten seien.

@ Belga. Temperatur hochfahren kann ich leider nicht. Zu dem Zeitpunkt wo ich noch gar keine Ahnung hatte wurde mir leider Kardinalsfische als Schwarmfisch verkauft. Die siechen nun so schon langsam aber sicher dahin und würden mir bei einem Temperaturschub wahrscheinlich auf der Stelle eingehen. Danke trotzdem für den Tipp.

Vielleicht noch eine Anmerkung zum momentanen Zustand des SBBs:
Schwimmt statisch auf einer Stelle und reagiert überhaupt nicht mehr. Färbung bis auf die schwarzen Stellen komplett verschwunden, auch aus den Augen, sind also auch quasi schwarz.

Herzlichen Dank Euch beiden noch mal.
Bin aber weiterhin für weitere Hinweise dankbar.

mfg,
Stefan
Stefan_K ist offline  
Alt 03.06.2002, 19:53   #7
yvonne
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Zürich
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan!

Wie sind denn deine Nitrat und Phosphat Werte? Ich weiss nicht, ob es daran liegt, aber Ramirezi brauchen extrem sauberes Wasser und sind bei Medikamentengaben auch sehr empfindlich.

Wie sieht es da bei dir aus?

Grüsschen yvonne
yvonne ist offline  
Alt 03.06.2002, 20:24   #8
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ja, ja, die "lieben" Händler. Gerade Ramirezis sind sehr anspruchsvolle Tiere und wirklich nur etwas für erfahrene Aquarianer. Meiner Meinung nach sogar genauso wie Diskuse.

Hast Du die Möglichkeit ein kleines Exrabecken aufzustellen.

Wenn ja würde ich es damit mal probieren, etwas Bodengrund rein, einige Steine oder kleine Wurzeln und eine Handvoll Pflanzen als Versteckmöglichkeit (Cambomba, o.ä.). Dann mit Aquariumwasser auffüllen und das Barschmännchen dort hineingeben. Etwas die Temperautur hochdrehen, aber ganz langsam über mehrere Tage. Alle 2-3 Stunden ein wenig Futter (am besten Lebend-oder Frostfutter, evtl Futtertabletten) mit Vitaminen aufgewertet. Dabei Wasserwerte beobachten (besonders Nitrit, wegen Peak) und regelmäßig einen Teil des Wassers mit Osmosewasser versetzen (aber nicht mehr als 5% des gewechselten Wassers).

Was hast Du sonst noch für Fische in dem Aquarium? Wenn es der Besatz zuläßt gleichzeitig in dem anderen Aquarium ldas gewechselte Wasser mit Osmosewasser verschneiden. Evtl kannst Du auch über Torf filtern. Wie gesagt, hängt aber vom übrigen Besatz ab.

Unter Umständen hilft es, habe selst sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

daumdrückende Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 03.06.2002, 21:54   #9
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen!

Klasse, dass ihr euch weiterhin meinem Problem annehmt
Mittlerweile glaube ich fast, dass es sich um eine Krankheit handeln könnte.
So übel kann ein Fisch doch nicht aussehen, wenn er sich nur unwohl fühlt. Die Augen sind quasi schwarz und generell ist der Fisch recht dunkel. Ich hätte auch ein Foto, weiß aber nicht, wie man das hier rein bekommt.

@ Yvonne. Leider habe ich sowohl für Nitrat als auch für Phosphat keinerlei Testmöglichkeiten (außer zum Händler fahren). Ich kann nur so viel dazu sagen, dass ich wöchentlich 25 % Wasser wechsle und überhöhte Werte für unwahrscheinlich halte. Kann mich natürlich täuschen.

@ Dany. Tja, eigentlich wusste ich das ja, dass sie anspruchsvoll sind, aber kann irgendjemand diesen wunderschönen Fischen wiederstehen? Na ja, in Zukunft lasse ich die Finger davon, bevor ich die armen Tiere nur mit meinem Unwissen zu Grunde richte.

Doch jetzt zum Quarantänebecken. Bis auf dieses Aquarium habe ich leider kein Becken, wo ich den Fisch in Quarantäne setzen könnte, sonst wäre es wahrscheinlich schon längst geschehen. Evtl. kaufe ich mir demnächst ein neues (größeres) Becken, dann wird es umfunktioniert.
Mein Besatz (nicht wundern, das wurde mir als Neuling vekauft, mittlerweile ärgere ich mich schwarz über den Händler und werde mir einen neuen suchen):
10 Kardinalsfische (+/- 2, sind schon ein paar eingegangen (waren mal 16), ich schätze wegen der Unverträglichkeit mit dem warmen Wasser)
3 Panzerwelse
1 Saugschmerle
5 Otocinclus
Das besagte SBB-Päärchen

Das ganze in einem 54 Liter-Becken (ja, die Frage ist berechtigt: was bitte macht eine Saugschmerle in diesem kleinen Becken...?... soll angeblich ein super Algenvertilger sein... das ich nicht lache, in so einem kleinen Becken ist das der Terrorfisch schlechthin, die Panzerwelse sind schon ganz bekloppt davon...)

Tja, alles in allem eine recht verzwickte Situation.
Ich persönlich spiele seit heute Nachmittag mit dem Gedanken, den SBB zu erlösen, aber einerseits stirbt die Hoffnung zuletzt und außerdem könnte ich das keinem Fisch antun, schon gar nicht meinem SBB.

Ich werde jetzt wohl einfach mal abwarten, gefressen hat er wohl heute schon wieder ein wenig, nachdem ich ihm etwas Futter mit einer Spritze vor die Nase gesetzt habe.

Ich danke euch noch mal ganz herzlich und halte den Thread auf dem laufenden, vielleicht fällt dem einen oder anderen ja noch etwas ein.

mfg,

Stefan
Stefan_K ist offline  
Alt 03.06.2002, 22:19   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

was hast du gefüttert, kurz bevor das tier krank wurde?
kotet er noch?
ist er aufgebläht?
 
Sponsor Mitteilung 03.06.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kafi weibchen frisst flossen vom männchen kyle Archiv 2004 2 22.02.2004 14:45
Schmetterlingsbuntbarsch-Männchen tot - was nun ? snakeguy Archiv 2003 8 19.05.2003 20:55
HILFE!!! ein Guppy-Männchen schwimmt nicht mehr richtig DJ-Pepe Archiv 2003 1 19.03.2003 13:51
Hilfe! Black Molly frisst nicht mehr und versteckt sich als. suckerdj Archiv 2002 9 10.07.2002 15:18
Guppy sondert sich ab, frisst nicht mehr Jens Pallmer Archiv 2002 10 19.01.2002 17:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:48 Uhr.