zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.06.2002, 14:11   #1
andras.c
 
Registriert seit: 09.06.2002
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hartes Wasser - Anfänger

Als erstes, schöne Grüsse an alle von einen Greenhorn.

Ich habe den AQ für meinen 43. Geburtstag bekommen vor paar Tagen. Seit 5 Tagen ist eingerichtet. Die Pflanzen waren die Empfelung vom Zoogeschäft. Ich liste sie hier nicht auf, habe schnell eine Webseite gebaut, da kann jede nachschauen.
http://www.csirmaz.com/aq/
Der Filter läuft fast auf minimum, Luftzufuhr ist auch fast zu. Einlass ist ca. 1,5 cm unter die Wasseroberfläche. Das Licht ist seit 5 Tagen an.
Meine erste Frage : Ist es richtig, oder soll ich schon jetzt, ohne Fische , nur Zeitweise einschalten ?
Meine zweite Frage betrifft das Wasser. Habe noch keine Werte von der Wasserverke aber habe selbst gemessen. ( JBL Tropfentests )
PH : 7 - Glaube ist normal.
GH : 21 , KH : 17 - ich habe paar Threads durchgelesen, ich glaube das ist verdammt hoch.
Selbst im AQ ist der PH knapp über 8. ( JBL pH 3,0-10,0 )
Ich war anscheinend viel zu optimistisch und noch die JBL pH 6,0-7,6 gekauft aber der schlägt voll aus natürlich.
Ich meine dass ich damit leben muss und besonders als Anfänger nicht irgendwelche Weichmacherei anfangen soll. Ist es richtig ?
Welche Fische könnt Ihr für mich empfehlen ?
Habe im internet gesucht aber keine gute Seite gefunden, wo man nach unterschiedlichen kriterien Fische aussuchen kann.

Ich danke für Eure Hilfe.

András
andras.c ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.06.2002, 14:56   #2
Stedri
 
Registriert seit: 11.03.2002
Ort: 33034 Brakel
Beiträge: 179
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Das Prob mit dem harten Wasser kenne ich...

Du kannst folgende Fische einsetzen:

- Platys
- Guppys
- Mollys
- Regenbogenfische
- vielleicht auch noch ein paar andere, weiß ich aber keine mehr...

Falls du dich für lebendgebärende entscheidest, dann solltest du sie von Privat kaufen.

Die Beleuchtung würde ich jetzt schon ein und ausschalten...
Stedri ist offline  
Alt 09.06.2002, 15:40   #3
cleetz
 
Registriert seit: 21.01.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 316
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

es passen auch Barsche sehr gut für hartes Wasser.
Bei www.eheim.de/d/eheim.htm kannst Du die Fische auch nach dem PH-Wert, Beckenlänge, Herkunft auflisten lassen :wink:

Gruß
Carsten
cleetz ist offline  
Alt 09.06.2002, 21:32   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo!

Auf alle Fälle sollte das AQ stärker bepflanzt werden, vorallem mit schnellwachsenden Arten wie Vallisneria, Bacopa und (schwimmendem) Ceratophyllum.
Im Moment ist es ein bisschen sehr kahl.

Als Fische würde ich bei dem Volumen (wie sind die Maße) kleinere Lebendgebärende empfehlen, für Schwertträger dürte das AQ noch zu klein sein, ebenfalls für Segelkärpflinge. Guppys, Platys und Mollys sind aber absolut okay.
Am Boden ein Schwarm Corydoras aenus (Metallpanzerwels) würde von den Werte noch gehen oder ein Paar Blauer Antennenwels.
An Buntbarschen würden von Größe und Wasserwerten kleine Tanganjika-Schneckenbubas passen, die benötigen aber eine andere Einrichtung.
Andere Buntbarsche wie Malawi und größere Tanganjikas sowie Mittelamerikaner sind ebenfalls nix, da entweder zu groß oder zu agressiv für ein Gesellschafts AQ.

Auf die Datenbank von Eheim würde ich mich nicht verlassen...
Uarus in nem 100 cm AQ mit hartem alkalischem Wasser...
Warum nicht gleich in Kunstharz eingießen, dann hlaten sie wenigstens ewig.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 09.06.2002, 22:00   #5
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andras,

bei einem Becken mit Deinen Wasserwerten, würde ich ein afrikanisches Artenbecken (z.B. Tanganjika-See) empfehlen. Südamerikanische Fische lieben nämlich eher weiches Wasser. :wink:
Außerdem kannst Du Dir bei einem afrikanischen Becken dann auch die Bepflanzung sparen. Da reichen dann lediglich ein paar schöne Steinaufbauten, die den Fischis viele Unterschlupfmöglichkeiten und Höhlen bieten. Welche Fische (meistens Barsche) man da speziell nehmen kann, weiß allerdings nicht; bin leider kein Afrika-Experte.
Hab gerade eine schöne Seite zum Thema gefunden: http://www.tanganjika-cichliden.de/
Vielleicht hilft Dir das ja weiter.
Viel Spaß mit Deinem neuen Hobby,

Marion
Majo ist offline  
Alt 09.06.2002, 22:53   #6
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo!

Bei den ostafrikanern würde ich nur kleine Tanganjika- Schneckenbubas nehmen, alles andere wird IMO zu groß für das AQ.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 10.06.2002, 12:04   #7
andras.c
 
Registriert seit: 09.06.2002
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die Antworten, es ist eine echt coole Community hier.

Die Neueinrichtung fällt für mich erst mal weg. Ich müsste doch alles wieder rausschmeissen. :-?
Habe die Platys, Guppys und Mollys beim Zoohändler angeschaut.
Sie sind attraktive Tierchen, und nach der Literatur optimal für Anfänger.
Ich werde noch paar Pflanzen einsetzen.
Ich würde mich freuen, wenn jemand noch ein Vorschlag hätte
für die Erstbezetzung mit der obenganannten Arten. ( 80 liter 60x35x40 )

Danke noch mal und Gruss
András
andras.c ist offline  
Alt 11.06.2002, 17:51   #8
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi andras,

bei den Pflanzen ist das einfach. geh zum Händler und such Dir aus, was Dir gefällt . Was am Anfang prima sind, sind Pflanzen, die schnell wachsen und schnell Schadstoffe verbrauchen. Gut ist da Wasserpest, Cabomba, Vallisnerien. Die sehen auch alle recht hübsch aus. Wenn sie Dir später mal nicht mehr gefallen, kann man sie immer noch austauschen.

Jetzt geht es erstmal darum, dass dein Becken ins Gleichgewicht kommt, das kann etwa 6 Wochen dauern. Lies Dir dazu mal diesen Link durch: http://www.punct.de/science/Nitritpeak.html

Also Geduld haben, das Becken etwas anfüttern, regelmäßig messen und noch keine Fische einsetzen.

Guppies (Wildguppies) kannst Du wenn Du magst übrigens von mir haben, wenn es dann so weit ist, ebenso Ancisthrus (Antennenwelse) falls Du magst.

Panzerwelse würde ich nicht nehmen, mir erscheint Dein Boden zu grob. Die buddeln gerne im Sand, und die empfindlichen Barteln von denen vertragen groben, eher scharfkantigen Bodengrund nicht.

Du solltest vielleicht noch ein/zwei schöne Mopani, Savannenholz oder Moorkienwurzeln kaufen, die würden sich in dem Becken gut machen und senken Dir Deinen pH unter Umständen etwas. Das mit den Wurzeln ist immer schön, Du kannst es Dir in meinem kleinen Becken (Signatur) ja mal anschauen, wie das aussieht.
Judith_ ist offline  
Alt 11.06.2002, 18:10   #9
DanielR
 
Registriert seit: 14.06.2001
Beiträge: 1.341
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Andras,

Lass als Anfänger unbedingt die Finger von Guppys, Platys und Mollys und allen anderen Lebendgebärenden aus'm Handel. Die meisten Tiere aus dem Handel sterben dir weg wie Fliegen an der Klatsche!

Such dir am besten diese Tiere von privaten Aquarianern, die sind dann auch robust und viel gesünder.

Am Anfang würde ich auch ganz arg raten: Glaub deinem Händler kein Wort und den GU-Ratgebern usw.! Die meisten kennen sich kaum aus oder die wollen echt nur dein Geld und, dass du alle 2 Wochen neue Fische kaufst.

Tu in dein Becken viele Pflanzen, viel mehr wie jetzt. Am besten Vallisneria, die vermehren sich wie wild, und Hornkraut und Wasserlinsen als Schwimmpflanzen.

Dann warten 3 Wochen bis der Nitritwert stabil bei 0 ist, bombardier uns mit Fragen und mach im Aquarium gar nix außer evtl ein bissl Wasserwechsel,a ber kein Filtersaubermachen, gar nix einfach und dann....kommen langsaaaaam die Fische.

Schau mal ob du evtl. irgendwo günstig den Mergus Aquarienatlas Band 1 herbekommst, der ist für den Anfang ideal und im vergleich zu anderen Büchern stimmt das meiste was drin steht sogar!

Das soll jetzt ned angeberisch klingen, aber als Anfänger lernst du hier im Forum in anderen Aquaristik-Foren am einfachsten, wie so ein Aquarium ganz easy läuft. Ohne Probleme die sich dann durch falschen Fischbesatz und falsche Händlerratschläge ergeben.
DanielR ist offline  
Alt 12.06.2002, 18:50   #10
andras.c
 
Registriert seit: 09.06.2002
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe gerade paar Pflanzen noch eingesetzt.
http://www.csirmaz.com/aq/index.html
Bin bisschen Planlos aber ich lerne das noch. ( hoffe ich ).
Gleich eine Frage. Die Wurzeln sind so siemlich mit der watte durchgewachsen, ich entferne sie möglichst gut aber ich möchte die Wurzeln auch nicht ganz kaputt machen. Schadet es wenn ein wenig Watte noch dran bleibt ?
Habe auch Nitrit gemessen. ( JBL Tropfentest )
Das ist auch eine Sache mit der Farben, aber ich glaube es ist 0.
Ist das Normal nach eine Woche 'Einlaufszeit' ?
Sonst alles in Ordnung :-? , nur schade dass ich so ein ungeduldiger typ bin. Andreseits wenn ich was mache, dann möchte ich gut machen. Ich glaube dass es mir noch viel Spass und Freude machen wird.
Auf die ältere ( ) Pflanzen hat sich ei bräunliche Belag abgezetzt, habe hier gelesen das es nicht so schlimm sein soll. Also mache ich auch keine grosse gadanken darüber.
Meine Familie schreit ( Esse.......en )

Ich freue mich Eure Antwort, Meinung ...

András
andras.c ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.06.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartes Wasser Karsten1111 Archiv 2004 5 19.02.2004 07:50
Hartes Wasser L 134 Archiv 2003 10 26.04.2003 15:55
Zu hartes Wasser! Regenbogenforelle Archiv 2003 12 25.01.2003 19:32
Weiches Wasser - Hartes Wasser Rainer Müller Archiv 2002 18 07.11.2002 00:40
Hartes Wasser + CO2, ph,... isis Archiv 2002 1 11.02.2002 23:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.