zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2002, 10:34   #1
Mischi
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: 58791 Werdohl (NRW)
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Dicker Neon und Schlafende Guppys

Hallo Leute.

Dieses Thema wurde hier zwar schon mal angesprochen aber dort gabs für mein Problem kein richtiges Ergebnis. Deswegen mach ich noch mal ein neuen Threat auf.
Also, ich habe beobachtet das 2 meiner Roten Neons recht dick geworden sind. Verhältnissmäßig wie ein trächtes Guppyweibchen. Da sich die Schuppen nicht streuben und sich die Fische völlig normal verhalten schließe ich einfach mal Bauchwassersucht aus. Auch gebe ich ihnen nicht übermäßig Futter.
Kann es nicht sein das die beiden bald Laichen? Falls ja, was soll ich dann machen? Im Becken lassen oder umsetzten? Hab aber leider kein laufendes Zuchbecken.

Nun zu meiner zweiten Frage.
Und zwar habe ich beobachtet das sich meine Guppys des Nachts immer auf den Grund oder ein Blatt niederlegen. Als wenn sie schlafen wollten. Tagsüber schwimmen sie quietsch-lebendig herum, ohne Anzeichen einer Krankheit. Kann es sein das die sich echt zu schlafen legen?

Vielen Dank und schöne Grüße
Michael
Mischi ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.06.2002, 10:55   #2
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Mischi,
....wenn du das schonmal gefragt hattest...wie "lange" sind die Fische denn schon merklich "dicker"?
....desweiteren fragst du ob du eventuelle Jungfische umsetzten sollst...hast aber dafür kein weiteres Becken??wieso fragst du das dann?
Ich würde dir sowieso empfehlen keine Jungfische abzukäschern u. in ein (neues?) AQ zu setzen,da du ja eh schon zuviele unpassende Tiere zusammen pflegst!Und in einem gut funktionierenden AQ kommen eigentlich immer mal welche "durch".
....das sich Fische nachts am BG aufhalten ist nicht unbedingt ungewöhnlich,solange sie ansonsten keine Auffälligkeiten oder Krankheitssymptome zeigen....(.ist das "schnelle atmen" denn jetzt mittlerweile weg u. das "hinlegen so zwichendurch"?)
Du solltest auf beste Beckenhygiene achten u. deinen Bestand bitte bald ändern(hatte ich dir glaube ich schonmal geraten...),lg
Ute Steude ist offline  
Alt 10.06.2002, 11:16   #3
Mischi
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: 58791 Werdohl (NRW)
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
....wenn du das schonmal gefragt hattest...
Ich selber hatte das noch nicht angesprochen. Habe es nur in einem Anderem Threat gelesen. Aber das die Neons dicker werden habe ich wärend der letzten 2 Wochen bemerkt.

Zitat:
....desweiteren fragst du ob du eventuelle Jungfische umsetzten sollst...
Nene, ich meinte die Elterntiere vor dem Ablaichen umsetzten. Wenn das nötig wäre könnte ich mir ja eben ein kleines Becken kaufen und mit Pflanzen und Wasser des laufenden Aquariums befüllen.

Zitat:
da du ja eh schon zuviele unpassende Tiere zusammen pflegst!
Das weis ich. Und habe das mit anderen hier im Forum auch schon tiefgehend besprochen, aber man wird halt nich von ein auf den anderen Tag die Fische los.

Das schnelle atmen ist nun auch weg. Lag wohl am Nitrit.
Beste Beckenhygiene ist doch klar.

Grüße
Michael
Mischi ist offline  
Alt 10.06.2002, 14:50   #4
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,Michael
...oh,entschuldige,dann hatte ich das wohl mißverstanden...aber bei den vielen gleichlautenden "hilfe"-threads kann man schon mal den Überblick verlieren...
tja also ein sog. "Ablaichbecken" nimm bitte nicht,daß stresst die Muttertiere zu sehr.Wenn du die Möglichkeit hats ein weiteres AQ einzurichten,ok,dann aber wie ein "normales" u. wenn du ein wenig des Bodengrunds u. des Filtermaterials des schon laufenden nimmst kannst du die Einfahrzeit ein klein wenig verkürzen,aber einige Wochen dauerts trotzdem...
aber wäre es dann nicht "sinnvoller" ( :wink: ) wenn du dir lieber ein größeres AQ zulegst,denn mal- gesetz den Fall-du hast Jungfische u. die in dem Aufzuchtbecken....was willst du denn damit machen...denke daran,daß vile Händler solche von privat nicht abnehmen u. es schnell so viele werden können,daß du sie auch privat kaum mehr unterkriegst (ich weiß wovon ich spreche - habe gerade auch mal wieder ca. 60> Jungf. u. es wird jedesmal schwerer sie wegzubekommen...)
Im AQ selbst würde ich dir sogar raten,eine evtl. Schwimmpflanzendecke wegzunehmen,damit (vorerst zumindest) nicht zuviele Babys "durchkommen";das hört sich zwar schlimm an,ist aber immer noch das "kleinere Übel".Dann hast du sozusagen die natürliche Auslese im becken,denn einige "stärkere" schaffen es meist irgendwann dennoch... u. du schaffst dir nicht noch zusätzlichen Überbesatz(was wieder zu Nitritanstieg führen könnte!).
Und dieses "Lebendfutter" ist auch noch sehr gesund für deine anderen Bewohner u. der Jagdtrieb wird aufrecht erhalten.(in der Natur liegt das Futter ja für gewöhnlich auch nicht über den Tieren auf der Wasseroberfläche rum!?)
Also überleg dir doch,ob du dir nicht was größeres zulegen kannst/willst;dann bräuchtest du dich auch zukünftig von deinen Fischen nicht zu trennen!
Hoffe,daß es deinen Fischen weiterhin gut geht u. nochmal "nix für ungut" - lg
Ute Steude ist offline  
Alt 10.06.2002, 15:28   #5
Mischi
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: 58791 Werdohl (NRW)
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ute.

Also früher oder später werde ich mir bestimmt ein Größeres kaufen. Ist nur eine finazielle Frage. Aber ich denke, wie du mir vorgeschlagen hast werde ich mir eher kein kleineres Becken dazukaufen wenn es trotz eingefahrener Deco und Pflanzen eine länger Einfahrdauer bedarf.
Dann werde ich mal hoffen das ein paar Neons es im Gemeinschaftsbecken überstehen werden. Und wenn bald die Guppys Nachwuchs bekommen und davon auch noch welche überleben ist wohl ein größeres Becken unumgänglich. Ein Größeres soll, so hab ich gelesen auch pflegeleichter sein!?!

Naja, schaun wir mal was so passiert
Schönen Dank für deine Hilfe noch

Bis dann
Michael
Mischi ist offline  
Alt 10.06.2002, 15:56   #6
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,Michael
Gut so!
..."eingefahrene Deko u. Pflanzen" gibts so eigentlich nicht...!Die Bakterien,die ein solches Biotop "bewohnbar "machen,siedeln sich nach u. nach hauptsächlich im Bodengrund an,z.T. noch im Filter.d.h. bei einem Aufzuchtbecken müßtest du eigentlich die "selbe Prozedur" nochmal machen wie im normalen AQ,aber als eine Art Quarantänebecken ist ein zusätzl. eingefahrenes,kleines Becken trotzdem sehr empfehlenswert!Und für die Zeiten wo du keine Fische in Quarantäne setzen mußt(also keine neu erworbenen oder kranke Tiere) könntest du es z.B. als Babybecken nehmen(so handhabe ich es auch schonmal).
...und keine Angst...irgendwann(auch wenn nicht direkt beim ersten oder 2.mal) kommen einige Jungf. auch im Gesellschaftbecken durch...!
Und ja,da hast du richtig gelesen bzw. dich richtig erinnert... ein größeres AQ ist meist tatsächlich "leichter" zu pflegen als ein biolog. Gleichgewicht in einem kleinen Becken zu gewährleisten.Leider sagen dies einem die Händler auch am Anfang nicht.
Und ein "Geldprob" muß es ja nicht unbedingt werden.Schau doch mal hier im Biete-forum oder in deiner Tageszeitung o.ä. nach,da gibt es oft gute,gebrauchte AQ.oder auch bei ebay oder so.Ein Bekannter von mir will sein AQ (schätze so ca. 400l) komplett mit allem,aber natürl. ohne Fische(!)rel. günstig abgeben - und ich "darf" vorerst kein neues mehr (Verbot meines Göttergatten! ,schade,aber nunja!),wäre in der Nähe von Wuppertal .... bei Interesse könnt ich mal nachfragen...?! lg
Ute Steude ist offline  
Alt 10.06.2002, 16:18   #7
Mischi
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: 58791 Werdohl (NRW)
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ute.

Das ist ja super, wär nett wenn du mal fragen würdest. Auch welche Maße das Becken hat, Zubehör und der Preis natürlich. Wäre schon interessiert. Wuppertal ist ja hier fast um die Ecke.

Schöne Grüße
Michael
Mischi ist offline  
Alt 13.06.2002, 08:17   #8
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,
...schicke dir dazu ne pm!lg
Ute Steude ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.06.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mollys,guppys,neon,skalare, antennenwelse zu verschenken RalfThomas Archiv 2004 0 29.02.2004 13:53
Unterschied zwischen Neon und Neon ? ;) Lisachen Archiv 2003 2 05.12.2003 17:42
Roter Neon - Neonsalmler - Blauer Neon Gürteltier Archiv 2003 4 29.10.2003 21:24
Dicker after!? Tati Archiv 2003 16 03.02.2003 18:11
Beleuchttungspause?Roter Neon+Neon Tetra? Marcel2 Archiv 2002 4 08.08.2002 17:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:54 Uhr.