zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2002, 23:15   #1
Kerstin_Pa
 
Registriert seit: 08.06.2002
Ort: Rauischholzhausen
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Werde einfach meine Fische nicht los!!!!!!!

Ich hatte mir ein Paar Zebrabarsche gekauft und hatte prombt Nachwuchs, doch mein Becken ist zu klein. Ich tu sie auch schon verschenken im Forum aber trotzdem werde ich nicht 30 Stück los. Es tut mir so leid , wenn ich sie am Ende im Klo runter spülen muss, denn sie wachsen verdamt schnell, dann kann ich sie nicht mehr im Becken lassen!!!!!!!!!!!!!!
Kerstin_Pa ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.06.2002, 23:37   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo kerstin,

da du als interessen im profil "fischzucht" angegeben hast, verstehe ich dein problem nicht.
da solltest du dich mit der frage der abnahme vertraut gemacht haben
wer auch nur den gedanken hegt, lebende wesen im klo zu versenken, sollte keine tiere halten.

/ironie an/dann verkoch sie lieber in einer bouillonbaise./ironie aus/

(obwohl es bestimmt sinnvoller wär als die kloidee)
 
Alt 16.06.2002, 00:10   #3
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo!

Mit Archocentrus nigrofasciatus ist es eben so, dioe vermehren sich wie die Karnickel oder noch schlimmer und keiner (fast zumindest) will sie haben. Das sollte man vorher bedenken. Es ist also dann besser, die Brut nicht aufzuziehen.

Wenn du sie garnicht losbekommst, versuche sie zumindest als Futterfische abzugeben, dann hat iher Tod wenigstens noch einen Sinn.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.06.2002, 09:15   #4
Michael B.
 
Registriert seit: 21.10.2001
Ort: 52477 Alsdorf
Beiträge: 563
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Kerstin,

Wie schon Charlie gesagt gehört auch ein wenig Marktforschung zur Fischzucht!!!!
Deshalb sollte man sich vorher informieren welchen Fisch man nachziehen möchte.
Oder man zieht sie nur für sich selber nach aber dann auch immer nur so viele wie man selber halten kann.
Wenn man dies vorher beachtet kommt man auch nich in die missliche Lage in der du jetzt bist.

Gruß

Michael
Michael B. ist offline  
Alt 17.06.2002, 12:28   #5
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

wo ist Rauischholzen? Habe bei uns jemanden in der Nähe, der Channas hält und immer auf der Suche nach Futterfischen ist. Wenn es also irgendwo in der Nähe ist, nehme ich sie Dir gerne ab. Gefressenwerden ist immer noch ein natürlicherer Tod als Klospülung.
Judith_ ist offline  
Alt 17.06.2002, 18:20   #6
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

der Meinung bin ich allerdings auch, wie meine Vorredner, obwohl ich auch ein Problem mit meinen Feuermaulbuntbarschen habe, aber da sie niemand haben wollte, bekamen sie nun ihr eigenes Becken bei den Kubakrebsen, so halte ich den Krebsnachwuchs klein und kann auch noch die Fische beobachten.
Guppys pflege ich auch, die sind aber im 160L Molchbecken und bieten so mit ihrem Nachwuchs immer frisches Lebendfutter.
Die einzigen Fische die ich wirklich nachziehen möchte sind meine Prachtschmerlen und sollte es so weiter gehen, wie bisher, weiß ich schon jetzt, dass ich genügend Abnehmer finde, Anfragen sind genug da.

Bevor man sich Fische anschafft, sollte man sich eingehends darüber informieren und evtl. solche Arten zusammen im Becken pflegen, wo man weiß, hier bekäme man keinen Überschuß an Nachwuchs, das nenne ich persönlich "natürliche Auslese", die Stärkeren überleben, die Schwächeren werden gefressen, so grausam es sich anhören mag, aber in der Natur ist es auch nicht anders.

Wenn Du keinen Nachwuchs mehr haben möchtest, solltest Du nur Weibchen pflegen, die Kleinen in ein seperates Aufzuchtbecken stecken, da Du ja, wie ich in Charlies Thread gelesen habe, im Profil Fischzucht angegeben hast, wirst Du doch sicherlich über mehrere Aquarien verfügen und die Jungfische nach Geschlecht, soweit erkennbar, trennen können.
Jambalaya hat ja Dir ja auch schon Hilfe angeboten, die Jungfische als Lebendfutter abzugeben.
Hast Du Dich schon in den umliegenden Zoofachgeschäften informiert, ob sie Interesse hätten, Dir die Fische abzunehmen?

Viele Grüße
Nicolé
 
Alt 17.06.2002, 18:59   #7
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kerstin,

wie groß sind sie denn? Ich wüßte evtl jemanden der sie Dir abnimmt, wohnt sogar in Deiner Nähe.
bongo ist offline  
Alt 17.06.2002, 20:51   #8
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bongo
Hallo Kerstin,

wie groß sind sie denn? Ich wüßte evtl jemanden der sie Dir abnimmt, wohnt sogar in Deiner Nähe.
Hi, Bongo!

In http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...hlight=#128538 sind sie beschrieben: 5 cm, 3 Monate alt.

So wie das aussieht, sollte man Kerstin über e-mail zu erreichen versuchen. Ausser diesem und dem biete-Posting gab es sonst keine Lebenszeichen im Forum bisher...

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 17.06.2002, 22:52   #9
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Na toll!

Da hat aber einer den Sinn eines Forums noch nicht verstanden. Vielleicht sollte man das hierdann in such und find umbenennen, wenn keine Rückmeldungen kommen?
Judith_ ist offline  
Alt 20.06.2002, 20:31   #10
Steff
 
Registriert seit: 07.05.2002
Ort: Bonn
Beiträge: 714
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,

vielleicht liegt das ja auch an eurem harschen Tonfall, daß sie sich nicht mehr gemeldet hat. Versteht mich nicht falsch, ich finde, daß ihr mit euren Aussagen schon recht habt, aber es gibt auch diplomatischere Wege so etwas kundzutun.
Wahrscheinlich ist dieser Mensch etwas unerfahren und hat sich das anders vorgestellt. Und da es ja eher im Interesse der Fische ist, daß sie ihre Fehler einsieht und für die Zukunft daraus lernt, als daß sie beleidigt abzieht und lieber wieder auf irgendwelche Idioten in Zooläden hört, ist ja wohl klar.
Eure Hinweise sind sicher nur gut gemeint, wurden aber eventuell mißverstanden von ihr. Und ein "informier dich vorher" ist zwar richtig, hilft ihr aber bei ihrem akuten Problem leider auch nicht weiter.
Vielleicht war der Nachwuchs ja auch gar nicht gewollt.
Kam hier ja schon öfter vor, daß für manche Menschen die Worte "Zucht" und "Haltung" ein und das selbe sind.

Liebe Grüße,

Steffi
Steff ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.06.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, ich werde die flossenfäule nicht los... :( cruzaderz Archiv 2004 8 27.04.2004 23:23
Wie werde ich meine e-mail-Adresse wieder los? Iris Archiv 2003 7 05.07.2003 17:07
Meine Lamprologus Ocellatus wollen einfach nicht! Robert? Archiv 2002 4 20.04.2002 18:07
Wie werde ich meine Fische los? alfredo Archiv 2001 11 28.10.2001 23:47
Das Verhalten zeigen meine Fische nicht!!! Cemetery Archiv 2001 4 22.08.2001 04:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:34 Uhr.