zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2002, 15:02   #1
honeymon
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Winnenden
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wasser

Was muss ich denn tun, wenn das Wasser zu hart ist. Bei uns ist es anscheinend mehr als hart, bis jetzt konnte mir noch kein Zoohändler eine Antwort darauf geben. Kann doch kein Lenor da hineingießen um das Wasser weich zu bekommen.
Stelle hier fest, dass wir mehr als Laien sind, was ein AQ anbelangt, alles was uns bisher die Händler erzählt haben, ist grade für die Katz. Ärgere mich, dass ich nicht schon vorher auf Euch gestoßen bin.
Ab sofort werde ich alles anders machen, hoffentlich kann ich den restlichen Fischbestand retten, geht mir halt auch um die Qual der Fische.
Mit Euch an unserer Seite, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.
Wie haben nach 2 Tagen schon unsere Fische aus dem alten becken ins neue gesetzt mit so Bakterien, hat der Fischhändler mir alles gesagt - aber der weiss, so wie ich das jetzt sehe - auch nichts, ausser dass er mir immer wieder viele Fische verkaufen kann, aber der kann mich jetzt auch mal.
Danke Euch
Gruß Ingrid/Honeymon
honeymon ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.06.2002, 15:12   #2
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ingrid,

wie hart ist das Wasser denn genau? Kannst Du es in GH (Gesamthärte) KH (Karbonathärte) oder zumindest Leitwert angeben?

Um Wasser weicher zu machen gibt es immer die Möglichkeit, es mit Regenwasser oder Osmosewasser (also entsalztem Wasser) zu verschneiden.

Wie weich oder hart ein Wasser sein kann/darf, hängt aber in erster Linie von den Fischen ab, die man darin halten will. Deshalb brauche ich außer deinen Wasserwerten auch die Namen deiner Fische, damit ich Dir sagen kann, was geht und was nicht.

Manchmal ist das mit den Aquarien und den wasserchemischen Begriffen schon anfangs schwierig, aber Du wirst sehen, in Wirklichkeit ist es gar nicht kompliziert, erfordert nur am Anfang, dass man sich in ein paar grundlegende Zusammenhänge einliest und Geduld mit dem Aquarium hat. Später ist dann alles ganz einfach (ganz ehrlich).

Meine Aquarien (in der Signatur) brauchen wöchentlich insgesamt vielleicht eine Stunde Betreuungszeit.
Judith_ ist offline  
Alt 17.06.2002, 15:15   #3
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ingrid,

noch was vergessen: Dass Du mit dem neuen Becken in Gefahr läufst in einen Nitritpeak zu geraten und was Du dann tun mußt weißt Du schon? Falls nicht, frag ruhig .

Musst halt jeden Tag Wasser wechseln, hält aber fit
Judith_ ist offline  
Alt 17.06.2002, 15:15   #4
kerstinmaier
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Regensburg
Beiträge: 237
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ingrid,

ich befürchte den Fehler macht jeder Anfänger - mich ganz und gar nicht ausgenommen - dass er sich auf sogenanntes "Fachpersonal" verlässt. Ich bin zwar noch nicht so wirklich fit, was Aquaristik betrifft, aber ich denke so einige grundlegende Sachen weiß ich doch schon. Zwei Tage ist auf jeden Fall viel früh, um die Fische einzusetzen. Erzähl doch mal bitte ein bisschen mehr zu Deinem AQ: Größe, Besatz, Bepflanzung, Wasserwerte!
Auf jeden Fall solltest Du Dir einen Nitrittest (Tröpfchen!! Ich selbst hab den von sera, ich hab hier aber schon öfters gelesen, dass der von JBL besser sein soll). Denn der sog. Nitritpeak wird Dich wahrscheinlich noch erwarten, das heißt, dass die Nitritwerte plötzlich sprunghaft ansteigen, was für viele Fische leider meistens tödlich endet. (Bitte verbessert mich, falls ich hier was falsches erzähle!) Am besten Du setzt die Fische zurück in Dein altes AQ, falls es noch läuft, ansonsten kannst Du nur möglichst häufig Teilwasserwechsel machen, um die Nitritwerte zu senken.
Ich selbst hab in meinem ersten AQ die Fische auch viel zu früh rein ("mit Bakterien kann da gar nichts passieren" :x ), hatte dann irre hohe Nitritwerte und hab's auch durch Wasserwechsel (zwei Wochen lang täglich) in den Griff bekommen.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen!

Grüße
Kerstin
kerstinmaier ist offline  
Alt 17.06.2002, 15:17   #5
little_kio
 
Registriert seit: 14.06.2001
Ort: Ganderkesee
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ingrid!
Ich denke, wenn du im Forum Fragen zu Wasserwerten/ Fischen usw. hast, kannst du ohne eine ausführliche Beschreibung deines Aquariums auf eine brauchbare Antwort wohl eher länger warten.
Also wie groß ist das Aquarium, welche Fiche sind drin (wieviele), und natürlich, was für Wasserwerte hast du? Gut zu wissen sind am Anfang Ph, Gh, Kh, No2, No3 und Temperatur.
Und ob dein Wasser wirklich zu hart ist, hängt so ziemlich einzig und alleine von den Fischen ab.
Gruß Kio
little_kio ist offline  
Alt 17.06.2002, 15:18   #6
little_kio
 
Registriert seit: 14.06.2001
Ort: Ganderkesee
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

...okay, da waren wohl einige schneller...
little_kio ist offline  
Alt 17.06.2002, 22:47   #7
Heimo
 
Registriert seit: 22.04.2002
Ort: Eckental b. Nürnberg
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ingrid,

nur ein kleiner Tipp am Rande, der auch nicht immer zum Erfolg führt: Schau doch mal nach, ob dein Wasserversorger die Wasserwerte im Internet stehen hat, das spart einige Mühen. Ansonsten anrufen und ggf. selber das Leitungswasser testen. Manchmal wissen auch die Elektofirmen Bescheid, sofern sie Waschmaschinen verkaufen, denn zur Dosierung des Waschmittels sollte man die Härte auch grob kennen.

Ciaoi Heimo
Heimo ist offline  
Alt 18.06.2002, 11:40   #8
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo allerseits,
@Ingrid
genau das "passiert" was ich dir schon angedeutet hatte....die leuts fragen nach den eigentlich gleichen Dingen wie in deinem 1. thread...
also belaß deine Fragen bei dem einen u. poste dort erstmal deine noch ausstehenden WW;so wie es ausschaut hast du ja evtl. eher sogar recht weiches Wasser...lg
Ute Steude ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.06.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser Wasser Wasser Tom33 Archiv 2004 6 12.02.2004 09:34
Wasser Welsuwe Archiv 2003 10 18.03.2003 20:28
VE-Wasser Bebos Archiv 2003 2 09.02.2003 21:28
Film auf dem Wasser und Schwebeteilchen im Wasser Worm25 Archiv 2003 5 16.01.2003 19:13
Weiches Wasser - Hartes Wasser Rainer Müller Archiv 2002 18 07.11.2002 00:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:31 Uhr.