zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.06.2002, 13:38   #1
Alicia
 
Registriert seit: 19.06.2002
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Torffilterung


Hallo!
Ich habe ein 160l Becken und darin leben derzeit 6 Guppys, 5 zebrabärblinge (ich weiß zu wenig, sind ein paar gestorben), 2 Antennenwelse und 4 Panzerwelse (ich weiß, auch zu wenig, aber durch die hohen Temp der letzten tage war zu wenig Sauerstoff im Wasser... :roll: ).
Nun hätte ich da zwei Fragen : Zum einen habe ich momentan einen pH-Wert von 7,8 (Tröpfchentest von JBL). Da ich jedoch sehr gerne beispielsweise ein Pärchen Honigguramis pflegen würde, muss der pH-Wert doch etwas runter. Nun habe ich mir in der Zoohandlung Torf besorgt. Nun die Frage: Kann mir jemand mal ungefähr sagen mit wieviel Torf im Filter ich anfangen soll (zwei Innenfilter: der größte von Fluval (glaube Nr.4) und ein Eheim (Nr. weiß ich grad nicht genau)?! Wie lange kann ich den Torf verwenden?
Die zweite Frage wäre, welche Fische ihr mir noch empfehlen könntet für mein AQ?! Ich hätte gerne noch ein paar Pärchen, da ich ja schon zwei bzw. drei Schwarmfische drin habe.
Sollte ich jetzt irgendwelche Angaben vergessen haben, bitte fragen.
Ansonsten schon mal Danke für jede Antwort
Alicia ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.06.2002, 14:00   #2
PeterN
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo bei so einem ph wert wird es schwierig sein nur mit Torf den ph wert abzusenken. Seid wann steht dein becken hast du viele Pflanzen, dann kannst du evtl. mit co2 arbeiten ist zwar bischen teurer aber ich hatte auch ne zeitlang hochen ph wert habe co2 und torffilterung angewendet und bin mittlerweile stabill bei 6,8 habe sogar Diskus mittlerweile im becken mann darf dann aber nicht zuviel wasser wechseln. hast du schonmal nur das leitungswasser gemessen? Erstmal alles von mir. Gruß Peter
PeterN ist offline  
Alt 24.06.2002, 14:11   #3
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Peter,
Zitat:
Seid wann steht dein becken hast du viele Pflanzen, dann kannst du evtl. mit co2 arbeiten ist zwar bischen teurer aber ich hatte auch ne zeitlang hochen ph wert habe co2 und torffilterung angewendet und bin mittlerweile stabill bei 6,8 habe sogar Diskus mittlerweile im becken
nicht schon wieder! Bitte keine Empfehlungen den pH mittels CO2 zu senken, das ist Schwachsinn, vor allem wenn man keine Wasserwerte hat. Bei einem pH von 7,8 ist der KH-Wert vermutlich relativ hoch, ich schätze mal so um 12. Wenn du dann den pH mittels CO2 auf 6,8 senkst, hast du 60 mg CO2 im Wasser.
Ob das die Fische so toll finden.
Bevor man Empfehlungen abgibt, sollte man sich erstmal Klarheit über die Ausgangssituation verschaffen.

Zitat:
mann darf dann aber nicht zuviel wasser wechseln.
auch das kann ja wohl nicht wahr sein, wie kommst du denn auf diese Empfehlung.

Gruß Werner
 
Alt 24.06.2002, 14:17   #4
Knolli
 
Registriert seit: 05.06.2002
Ort: Lüneburg
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöchen,
pH-Wert-Senkung mittels CO2 ist zwar möglich, aber nicht immer unbedingt zu empfehlen, wie ich aus vielen Beiträgen hier im Forum herausgelesen habe. Fast ein Ding der Unmöglichkeit scheint es bei höheren KH-Werten, da hier der CO2-Gehalt im Wasser so stark ansteigt, daß es den Fischen gar nicht gut bekommt! (Ok, vielleicht etwas übertrieben!!!)
CO2 ist keineswegs eine kostenintensive Sache, schau Dich mal im Forum mit der Suche-Funktion um, da wirst Du bezüglich Bio-CO2 eine Menge finden, die sehr kostengünstig sind.
Ich bin zwar nicht der absolute Spezialist, aber ohne weitere WW wirst Du wohl nicht auskommen, da die wohl für Deine Anfrage benötigt werden.
Die Sache mit der Torffilterung wird von den meisten nicht empfohlen, vor allem nicht im Filter!
Ich schreibe eigentlich nicht gerne von Sachen, von denen ich keine Ahnung habe, aber ich meine mir herausgelesen zu haben, daß eine Osmoseanlage Dir weiterhelfen könnte. Auch hier gilt: einfach mal über die Suche-Funktion im Forum nachlesen und herumstöbern.
Ich hoffe, zumindest ein bißchen weitergeholfen zu haben.
In diesem Sinne,
Olli


Hm, habe gerade bemerkt, daß ich nicht auf dem aktuellsten Stand bin, sollte wohl mal öfters die Seiten aktualisieren!!!
Knolli ist offline  
Alt 24.06.2002, 14:23   #5
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Torffilterung

Hallo,
Zitat:
Nun habe ich mir in der Zoohandlung Torf besorgt.
speziellen Aquaristiktorf? Den kannst du eigentlich vergessen, entweder ist er viel zu teuer oder unwirksam.

[quote]
Nun die Frage: Kann mir jemand mal ungefähr sagen mit wieviel Torf im Filter ich anfangen soll (zwei Innenfilter: der größte von Fluval (glaube Nr.4) und ein Eheim (Nr. weiß ich grad nicht genau)?!
[quote]

Torf im Filter ist eigentlich unsinnig.

Zitat:
Wie lange kann ich den Torf verwenden?
Maximal 2 Wochen, ich wechsle meinen Torf in meinen Aufbereitungstonnen alle 2-3 Tage.

Zitat:
Die zweite Frage wäre, welche Fische ihr mir noch empfehlen könntet für mein AQ?! Ich hätte gerne noch ein paar Pärchen, da ich ja schon zwei bzw. drei Schwarmfische drin habe.
Ohne genaue Wasserwerte, keine Besatzempfehlung.

Gruß Werner
 
Alt 24.06.2002, 19:44   #6
Alicia
 
Registriert seit: 19.06.2002
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
erstmal danke für die schnellen Antworten
Wohin sollte der Torf denn dann, wenn nicht in den Filter? hab bisher noch nichts anderes als diese Aussage gehört?! :roll:
Welchen Torf sollte man denn, wenn nicht den speziellen Aquaristiktorf verwenden?
Erlenzäpfchen habe ich auch schon ausprobiert. Auf die Wasserwerte hatte es keine nennenswerte Auswirkung, lediglich die Algen wurden sehr viel weniger.
Da eine Osmoseanalge doch eine recht kostspielige Angelegenheit ist, suche ich erstmal nach einer kostengünstigeren Lösung. Gäbe es noch eine, außer die hier bereits genannten?
Morgen werde ich meine Wasserwerte genau messen, und sie euch noch sagen, wegen des weiteren Fischbesatzes.
Schönen Abend erstmal
Viele Grüße
Alicia
Alicia ist offline  
Alt 24.06.2002, 19:55   #7
Caol_Ila
 
Registriert seit: 28.04.2002
Beiträge: 390
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Torf ins wasser hängen, dann haste aber beim wasserwechsel schwankungen, deshalb der etwas seltsame tipp es nciht so oft zu wechseln. Das aufzubereitende wasser mit torf behandeln, dann brauchste aber wie schon hier erwähnt ne tonne oder so...mit torf im wasser bleiben die wasserwerte doch gar nciht richtig stabil oder?

Wasser kannste dir auch von ner quelle holen wenn eine in der nähe ist...oder destilliertes wasser!

grüsse
Christian
Caol_Ila ist offline  
Alt 24.06.2002, 20:01   #8
Kerstin S.
 
Registriert seit: 11.03.2002
Ort: Dormagen
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alicia,

nimm einen Perlonstrumpf und gebe 3 gute Hände voll Torf hinein. Dieses "Säckchen" hängst Du dann vor den Filterauslauf. Aber nicht zu nah, damit dieser noch die Wasseroberfläche bewegen kann.

Ich selber habe für mein 100x40x40 Becken Floragard - Torfboy genommen (bekommst Du im Baumarkt, Gartencenter), ich glaube einige hier nehmen den gleichen und sind zufrieden damit. Den Torf den Du Dir besorgst sollte Schwarztorf sein und darf NICHT gedüngt sein!!! Ich habe so meinen PH-Wert der bei 8 lag auf 7 - 7,5 gedrückt bekommen. Auch wenn hier einige sagen, bei einer hohen KH geht dieses nicht mit Torf, ich selber habe eine KH von ca. 12 gehabt und es ging. Du solltest jedoch jeden Tag den PH-Wert messen. Sobald der gewünschte PH-Wert erreicht ist, nimmst du den Torf wieder raus. Das Wasser wird sich dadurch bräunlich färben, jedoch ist das nicht schlimm - im Gegenteil, die Fische mögen es und ich finde das Aquarium sieht dadurch viel natürlicher aus! Ich selber habe mir zwei 20 Liter Behälter besorgt und darin das Wasser schon mit Torf vorbereitet. So vermeidest du beim WW starke PH-Schwankungen.

Noch ein Tipp - gib oben in der Suchfunktion einmal Torf ein. Es gibt einige Beiträge zu diesem Thema.

Und gib den Torf auf keinen Fall in den Filter !



Gruß
Kerstin

Die dann doch lieber wieder nen höheren PH-Wert hätte als die zurzeit hohe GH
Kerstin S. ist offline  
Alt 25.06.2002, 08:45   #9
Abrax
 
Registriert seit: 04.04.2002
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

im prinzip stimme ich kerstin zu, gebe allerdings zu bedenken, das die lösung mit dem strumpf nicht optimal ist. mir sind nämlich einmal ganz schnell ein paar fische verstorben, und das lag wohl an irgend einem farbstoff in dem strumpf (war allerdings ein ddr produkt). seither hänge ich meinen torf, wenn den bedarf ist, in ein filtersäckchen, das es für wenig geld im handel käuflich zu erwerben gibt.

gruß

abrax
________
da steh ich nun, ich armer thor, und bin so klug als wie zuvor
Abrax ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.06.2002   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Torffilterung November Rain Archiv 2004 3 14.03.2004 01:45
co2 und torffilterung davidwnrw Archiv 2003 1 26.11.2003 15:39
Torffilterung storchi Archiv 2003 1 15.10.2003 17:20
Torffilterung Tweety_21 Archiv 2003 2 01.04.2003 22:37
Torffilterung Nickels600 Archiv 2001 5 08.06.2001 21:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.