zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.06.2002, 22:14   #1
soulman
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Beleuchtung in einem Malawi Becken

Hi
Ich hab vor mein leer stehendes 400 l Becken in ein Malawi Becken
zu machen.
Zu der Technik hätte ich einige Fragen und ich wäre dankbar wenn ihr sie benatworten könntet.:-kiss

1. Gibt es bei einer normalen Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren die ich normalerweise im meinen Süd Amerika Becken habe einen starken Algenwuchs ??
Da in so einem Becken ja die Pflanzen fehlen um dem Wasser die Nährstoffe entziehen und daraus folgt ja dann der starke Algenwuchs oder ?? :-?

2. Braucht man einen stärkeren Filter als in einem normalen Aquarium ?? :roll:

3. Und was für einen Grund könnt ihr mir empfehlen ???
Kies oder weißen Sand ??? :-?

Hoffe auf zahlreiche antworten .
Bitte !!!!!!!! :-kiss
soulman ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.06.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.06.2002, 23:01   #2
Rossi
 
Registriert seit: 18.07.2001
Ort: Sulzdorf (nähe Donauwörth)
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Soulman,
Ich habe mehrere Malawie-Becken und schildere Dir einfach meine Meinung, die natürlich nicht verbindlich ist.

Zu
1. Gibt es bei einer normalen Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren die ich normalerweise im meinen Süd Amerika Becken habe einen starken Algenwuchs ??
Meiner Erfahrung nach nicht, wen Du nicht zusätzlich düngst, oder überfütterst, oder auch sonstige zu sätzliche Nährstoffe in dein Becken einbringst.
Da in so einem Becken ja die Pflanzen fehlen um dem Wasser die Nährstoffe entziehen und daraus folgt ja dann der starke Algenwuchs oder ??
Es ist auch nicht korekt, damit man in einem Malawie-Becken keine Pflanzen haben kann, es entspricht nicht dem natürlichen Lebensraum, aber ein paar "Harte Pflanzen" kann man ohne weiteres in einem Malawie-Becken halten. (keinen Tschungel natürlich )

Zu
2. Braucht man einen stärkeren Filter als in einem normalen Aquarium ??
Ja, das würde bei deinen Becken einen Eheim 2028 bzw. 2128 der für ein 600l-Becken ausgelegt ist empfehlen.
1. Brauchen die Malawies eine bessere Filterung
2. Kannst Du ihn stufenlos Drosseln
3. Wartungfreundlich


Zu
3. Und was für einen Grund könnt ihr mir empfehlen ???
Kies oder weißen Sand ???
Ich würde Sand ca. 1,0-2,0 mm Körnung empfehlen:
1. Malawie blasen gerne den Sand durch die Kiemen, um Kleinstlebewesen herauszufiltern
2. Zu ihrem Fortpflanzungsritual gehört das anlegen einer Laichgrube
3. Zu kleine Sandkörner haben den Nachteil, das sich der Boden verdichtet (schlecht bei Pflanzen) und auch der "Dreck" (Kot, usw) unschön auf der Bodenoberfläche sich absetzt
4. Zu grober Sand/ Kies hat den Nachteil, das der "Dreck" sich im Bodengrund einsickert, und auf Dauer dein Wasser belastet (zuviel Nitrat, usw.) und dein Algenproblem auftritt


Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen :roll:

MfG
ROSSI
Rossi ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.06.2002   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beleuchtung Malawi-Becken MichaAusmSauerland Archiv 2003 3 23.12.2003 18:20
Kann man aus einem 60l-Becken auch ein Malawi-Becken machen? Kheops Archiv 2003 6 04.03.2003 14:24
Beleuchtung für Malawi-Becken SandraM Archiv 2003 4 05.01.2003 21:45
Malawi-300h/100t/80h-Beleuchtung? Uwe72 Archiv 2002 9 27.12.2002 16:35
Malawi-Becken: Beleuchtung? Kahebro Archiv 2002 24 03.04.2002 09:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:43 Uhr.