zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.07.2002, 21:44   #1
RobbyS
 
Registriert seit: 26.06.2002
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 448
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard UOA von Dennerle - techn. Frage

Hallo AQ'ler

habe heute mal meine UOA von Dennerle gebrauchsfertig gemacht und den notwendigen 3 stündigen Probelauf durchgespielt - man soll ja darauf achten, dass das Verhältnis Osmosewasse : Restwasser = 1 : 4 ist; wenn ich das Spülventil leicht zudrehe, so habe ich fast ein Verhältnis von 1 : 1, also drehe ich es soweit auf, damit 1 : 4 rauskommt - das hat mich nun verwundert, da an anderer Stelle jemand über den tröpfelnden Osmosewasseraustritt klagte. Habe inzwischen die drei Stunden rum und etwa 30 l Osmosewasser erzeugt (...und immer zwischendurch mal geprüft, ob das Verhältnis noch stimmt)

Nun meine Frage: ist das ok so? was passiert, wenn ich nicht auf das Verhältnis 1 : 4 achte? Würdet ihr beim späteren 'Verschneiden' mit Leitungswasser das Leitungswasser mit z.B. aquasafe behandeln, oder wäre es ok, wenn ich mein Becken mit 300 l Osmosewasser und unbehandeltem Leitungswasser (nochmal 70 l) fülle?

ps: der Kohlefilter ist vorgeschaltet, habe ich vergessen zu sagen.
RobbyS ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.07.2002, 13:56   #2
Fisseler
Standard

Hallo Robert

Ich glaube du verwechselst da etwas. Das Spülventil wird nur geöffnet um die Anlage zu reinigen, nicht aber um das verhältnis zwischen Osmose- und Restwasser einzustellen. Um Osmosewasser zu erzeugen muß man also das Spülventil ganz schließen. Das Verhältnis kann man nicht direkt einstellen.In 3 Stunden kann mit normalem Wasserdruck keine 30l Osmosewasser erzeugen. Es ist völlig normal, daß aus dem grünen Schlauch das Osmosewasser nur herauströpfelt.
Aqua-Safe oder andere Mittel würde ich nicht zusetzen, da kannst du das Geld gleich zum Fenster raus werfen. Ob und vieviel Leitungswasser du deinem Osmosewasser zusetzen willst hängt von deinem Fischbesatz ab, welche Wasserwerte du hier anstreben mußt.
Fisseler ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.07.2002   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Dennerle Co.C400 Innenfilter! MaKaJu Archiv 2004 0 01.04.2004 13:55
Frage:Bioplast Nachtabschaltung an Dennerle? John Wayne Archiv 2003 11 01.12.2003 21:38
Frage zu Dennerle Biotrop Stabilisator firebang Archiv 2003 3 21.09.2003 15:19
Frage zu Dennerle 588 Comfort firebang Archiv 2003 4 03.07.2003 10:50
Oberflächenreinigung der techn. Einrichtungsgegenstände M_Benner Archiv 2002 1 03.09.2002 10:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:26 Uhr.