zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2002, 08:41   #1
Lucie
 
Registriert seit: 15.07.2002
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Brauche dringend ein paar Tipps!!

Habe vor einiger Zeit ein Aquarium eingerichtet (60 x 30 x 30) und das Becken aus Unwissenheit viel zu früh mit Fischen besetzt!

- 2 Goldfische
- 1 Schleierschwänzchen
- 2 Welze

Das Schleierschwänzchen hatte einen Parasiten an der Flosse (habe ich beim Kauf leider nicht gesehen), diesen konnte ich aber entfernen.

Nachdem ich festgestellt habe, dass der Nitritgehalt viel zu hoch war (ca. 1,3) konnte ich diesen durch täglichen Wasserwechsel auf (jetzt) 0,4 senken. Versuche aber noch unter 0,3 zu kommen!

Im Becken sind es ohne Heizung ca. 24 - 26 °C. Das Schleierschwänzchen schwimmt ständig an die Wasseroberfläche und schnappt nach Luft. Die Goldies verlieren ihre Schuppen. Nur den Welzen scheint es gut zu gehen, diese verhalten sich meiner Meinung nach ganz normal. Trotz diesen Anzeichen (bei dem Schleierschwänzchen und den Goldies) fressen die Fische ganz normal, füttere sie alle 2 Tage.

Kann es sein das es zu warm ist für die Goldies oder haben sie schon irgendeine Vergiftung?

Was soll ich tun bzw. was mache ich falsch? :-?
Lucie ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.07.2002, 09:50   #2
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Lucie!

Hier scheint wirklich ein Temperatur-Problem vorzuliegen. Auch sind Goldfische in ca. 45 l Nettoinhalt denkbar schlecht aufgehoben.

Versuch bitte die Goldfische einem Teichbesitzer abzugeben - im Interesse der Tiere!
 
Alt 16.07.2002, 09:59   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Lucie,

wenn du dieses Becken nach Händlerempfehlung so gekauft hast, nimm es und bring es Samstag zwischen 11 und 12 dem Händler zurück und mach einen Heidenrabatz.

Von dem Nitritfehler hast du ja schon berichtet, aber es kommen noch weitere Fehler hinzu:

- das Becken ist VIEL zu klein für Goldfische. Schleierschwänze und andere Goldfischzuchtformen hältst du am besten in einer Art Zimmerteich mit mindestens 80 mal 80 Grundfläche und 40 cm Wasserstand. Schließlich werden auch die niedlichen Schleierschwänze 20 bis 25 cm groß und brauchen ein wenig Raum zu schwimmen.
Hinzu kommt, daß sie für Betrachter von oben gezüchtet worden sind, sie wirken so besser.

- Welse (mit s), vermutlich tropische Harnischwelse haben NICHTS in einem Aquarium mit Goldfischen zu suchen, da kann sich der Händler querlegen um sie zu verkaufen. Sie haben komplett andere Lebensansprüche als Goldfische, die gemeinsame Haltung ist Tierquälerei!

Meine Empfehlung ist Folgende:

sieh zu, daß du zumindest die Fische zum Händler zurückbringst. Das Produkt, das du gekauft hast, ist mangelhaft, da es nicht zu deiner restlichen Ausstattung passen. Wenn du es samstags am frühen Vormittag machst, wenn der Laden dick voll mit Papas, die mit ihren Kindern Fische fürs Aquarium kaufen wollen, wirst du mit folgender Methode Erfolg haben: Erzähl ihm erst mal, daß er dich falsch beraten hat, wenn er das nicht einsehen will, werd laut und lass die anderen wissen, daß er keine Ahnung hat und Fische, die fast 30 cm groß werden, für ein 50-Liter-Aquarium verkauft.
Spätestens wenn die ersten Kunden gehen, wird er ein Einsehen haben.

Danach kaufst du dir (bei einem anderen Händler) ein Buch über Aquaristik und fängst ganz in Ruhe nochmal von vorne an.

Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, meld dich bitte hier nochmal.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 16.07.2002, 12:39   #4
Lucie
 
Registriert seit: 15.07.2002
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neueinrichtung Aquarium

Hallo Tobias,
Hallo Thomas,

erstmal vielen Dank für eure schnelle Antwort!

Die Goldfische und das Schleierschwänzchen werde ich jetzt einem Freund schenken (der hat einen riesigen Gartenteich)! Da sind meine kleinen Freunde sicherlich besser aufgehoben (auch wenn es mir schwer fällt) :cry:

Kann ich die Welse behalten oder bauchen diese auch mehr Platz? Ich glaube es sind Panzerwelse, bin mir aber nicht sicher.

Was für Fische sind denn für ein kleineres Aquarium mit leicht tropischen Temperaturen geeignet? Und wie viele? Bis jetzt sah das Aquarium mit meinen drei kleinen Fischis immer ziemlich leer aus! Die Welse sieht man fast nie, haben die Höhle als Unterschlupf gewählt.

Für eure Tipps schon mal DANKE im voraus!

Lucie
Lucie ist offline  
Alt 16.07.2002, 12:47   #5
Topfpflanze14
 
Registriert seit: 05.05.2002
Beiträge: 116
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Lucie,
wenn die Wassertemperatur konstant auf ca. 25°C steht, würde ich (neben den Welsen) ein paar Guppys(poecilia reticulata) halten. Die sind leicht zu pflegen und vermehren sich auch relativ schnell (manchmal zu schnell). Du solltest jedoch beachten, dass du immer drei Weibchen auf einem Männchen hälst.
Du kannst aber auch Zwergfadenfische halten.
Topfpflanze14 ist offline  
Alt 16.07.2002, 12:59   #6
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Lucie, Sebastian

@Sebastian: Regel Nr 1: Besatzempfehlungen NIE ohne Wasserwerte,

@Lucie: gib uns deine Wasserwerte durch (PH, GH, KH, T, NO2, NO3) danach wird dir mit deinem besatz sicherlich gerne geholfen.

nur ohne diese werte kann man keinen besatzvorschlag machen, da alle fische unterschiedliche vorlieben haben.

Ausserdem wuerde ich das becken einmal schoen einfahren lassen, und danach ueber den besatz nachdenken. :wink:

in der zwischenzeit kannst du ja deine werte ermitteln und dir moegliche fische anschauen.
Jetii ist offline  
Alt 16.07.2002, 13:05   #7
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi nochmal

ein paar nuetzliche links:

http://www.punct.de/science/Nitritpeak.html
http://www.aquaristik-hilfe.de/frames.htm
http://www.tuempeln.de/
http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...light=pflanzen (pflanzenliste von hp)
http://aquarium-info.org/mindanfo/ma-zh-zf.htm (mindestanforderungen)

martin
Jetii ist offline  
Alt 16.07.2002, 13:35   #8
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Lucie,
...gute Entscheidung,die Fische in einen Teich abzugeben!
aber mal noch ne Frage bzgl. deines AQ - du schreibst ja,daß du Welse drin pflegst - schau mal im netz nach ob du sie irgendwo findest u. sie bestimmen kannst.
Hast du denn sand als Bodengrund ;der wäre nämlich schon wichtig wenn du Panzerwelse hättest,die gründeln gern u. könnten sich ansonsten ihre Barteln verletzen.
Hast du auch schon einen Filter,Heizung,Licht(also Abdeckung) u. vor allen Dingen auch viele,schnellwachsende Pflanzen?
Sonst geh auch mal in die suche-funktion hier u. gib "Einfahren eines AQ" oder Ersatbesatz etc. ein u. besorg dir evtl. noch ein gutes Buch für den Anfang(z.B. der Aquarienatlas von Mergus)
Falls du noch Fragen hast,dann poste hier wieder - u. deine Leitungswasserwerte erhälst du auch vorab beim zuständigen Wasserversorger u. dein AQwasser kannst du mittels Tropfentests bestimmen oder du bringst am Anfang etwas davon zu einem guten Händler(welche aber leider nicht so dicht gesäät sind) lg u. viel Spaß beim Planen...
Ute Steude ist offline  
Alt 16.07.2002, 13:45   #9
Lucie
 
Registriert seit: 15.07.2002
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Martin,

was benutzt du für Tests um das Wasser zu messen? Habe bis jetzt nur diesen Nitrittest (NO²) gekauft und angewandt. Die sind ja alle sauteuer. Habe auch gesehen das es da so einen Streifentest gibt, der gleich 5 Werte auf einmal abgibt (ph, KH, GH, NO2 und NO3). Ist es sinnvoll so etwas zu kaufen? Oder lieber alles einzeln als Tropfentests?

Wie du sicherlich schon gelesen hast, sind es in meinem Aquarium so zwischen 24 und 26 °C. Bräuchte ich da für tropische Fische trotzdem noch eine Heizung?

Lucie
Lucie ist offline  
Alt 16.07.2002, 14:03   #10
Lucie
 
Registriert seit: 15.07.2002
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ute,

die Welse sind meiner Meinung nach Panzerwelse.

Habe keinen Sand im Aquarium, da man mir gesagt hat, dass dieser irgendwann anfängt zu schimmeln. Also habe ich demzufolge Kies und ein paar größere Steine gewählt, Pflanzen habe ich auch (weiß leider nicht was es für welche sind), auf jeden Fall sieht es schön grün aus im Becken. Filter und Abdeckung mit Leuchtstoffröhre sind ebenfalls vorhanden. Nur eine Heizung habe ich nicht, da es ohne schon 24 - 26 °C sind.

Mit guten Händlern ist das so eine Sache, wie du siehst bzw. liest habe ich ja so gut wie alles falsch gemacht was man falsch machen kann.

Lucie
Lucie ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.07.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Tipps zur Zucht von Corydoras Panda... dukeboris Archiv 2004 4 13.05.2004 07:34
Wer hält Skalare und hat ein paar Tipps? star Archiv 2003 24 26.10.2003 10:23
Bratpfannenwelse brauch ein paar tipps Marc Danner Archiv 2002 8 10.04.2002 14:47
Artemiazucht.... brauche ein paar Tipps Ronni07 Archiv 2002 3 18.02.2002 22:15
Brauche ein paar Tipps und Tricks silke.s Archiv 2002 7 07.01.2002 04:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.