zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.07.2002, 09:06   #11
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

[offtopic] (sorry charlie) :wink:

Hallo

Zitat:
Wenn Fische vor Schmerzen schreien könnten, würde niemand mehr aus Hobby angeln.
ich verstehe es noch, wenn jemand angelt diese fische dann schnell von den schmerzen erloest.

jedoch kenne ich einige angler die nach folgenden schema angeln:

- fisch an der angel
- vom hacken geloest, in einen kleine eimer geben und am abend, nach getaner arbeit dann die fische vielleicht erloest.

die naechste ausbaustufe ist, das wettangeln :evil:

wobei bei gewissen vereinen (zb bei uns) ein jaehrliches wettangeln durchgefuehrt wird, wo alle (auch nicht angler) ihr glueck probieren.

ein fisch wird gefangen (nicht fachgerecht) vom hacken geloest, abgewogen, in der statistik gefuehrt und dann wieder in den see geworfen.

und da sagen dann alle: der fisch der spuert eh nix. das ist tierquaelerei :evil:


[/offtopic]

Hi charlie

viel glueck mit deinem vorhaben. drueck dir die daumen
Jetii ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.07.2002   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.07.2002, 10:02   #12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

ich hatte eigendlich nicht vor, den fisch aus dem aq zu angeln.
bin im besitz mehrerer kescher.

kann sich den evtl. noch jemand drüber aüßern, wie so eine flosse denn nun nachwächst?

mit welchem betäubungsmittel habt ihr die besten erfahrungen?
(achtung, salzwasser!)
ist die flosse wohl genauso empfindlich wie der rest des fisches, oder reicht bei der behandlung eine sedierung?
dann liebäugel ich nämlich mit chinaldin-sulfat. oder chlorbutanol.
 
Alt 19.07.2002, 10:54   #13
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Charlie,

die Flosse wächst von der Wurzel aus nach, wie schnell hängt von deinem Fisch ab.

Sedieren müsste reichen, eine tiefe Narkose ist bei Fischen immer gefährlich, ich würde nur so lange das Narkosebad aufrecht erhalten, bis der Fisch sein Gleichgewicht verliert.

(ot)Angeln ist in Deutschland ausschließlich zum Nahrungserwerb gestattet. Wettangeln, so wie beschrieben oder auf irgendeine andere Weise ist in Deutschland verboten, Teilnehmer begehen eine Ordnungswidrigkeit, Teilnehmer ohne Angelschein und Veranstalter werden sogar straffällig(/ot)

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 19.07.2002, 17:34   #14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

ich werde jetzt gleich eine probe der flosse nehmen, um die diagnose zu bestätigen.

mir ist aufgefallen, dass der fisch innerhalb der letzten 3 stunden auf quarantäne die für seine art eigentlich untypische farbe schwarz verloren hat, und nun bis auf die zeichnung rein silbern ist.
scheint ein extremes stressproblem mit seinem mitbewohner gehabt zu haben
sollte evtl. noch einen schützenfisch ins gr´ße becken setzen, um die agressionen zu verteilen.
 
Alt 19.07.2002, 18:24   #15
AxelG
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 322
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Charlie
bei mir im Aq fehlte einem Kupfersalmlerweibchen mal die Schwanzflosse, abgebissen von wem auch immer. Sie wirkte aber nicht sonderlich leidend und war hungrig wie die anderen. Sie hatte lediglich leichte Navigationsschwierigkeiten, weshalb ich sie zur Genesung ins Garnelenbecken setzte.
Die Wurzel war wohl noch dran und nach ca. 6 Wochen war sie wieder komplett nachgewachsen, als wäre sie nie abgewesen.
AxelG ist offline  
Alt 19.07.2002, 19:31   #16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

so, probe genommen und mikroskopiert.
ich würde sagen, es ist lymphocystis. wenn jemand die bilder auf die schnelle hier hin stellen kann, bitte melden :-).
meine hp ist momentan außer betrieb.
das flossenbeschneiden scheint nicht besonders schmerzhaft zu sein. keine abwehrbewegungen.
nur zwischen den schnitten (mußte leider 3 mal schneiden) hat der fisch im untersuchungsbecken die rückenflosse in drohhaltung abgespreizt.
 
Alt 19.07.2002, 21:21   #17
AxelG
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 322
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
AxelG ist offline  
Alt 19.07.2002, 21:28   #18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi axel,
danke für deine mühe :-kiss

zu den bildern muß ich sagen, dass ich keine schnitte gemacht habe, sondern das flossenstück so wie es ist unters mikroskop gelegt habe.
der fehlende charakteristische zellkern kann dadurch natürlich untergehen, da ich damit nur die oberfläche erwische.
irgendwelche meinungen?
 
Alt 20.07.2002, 07:09   #19
Tassilo
 
Registriert seit: 11.06.2002
Ort: München
Beiträge: 386
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ja, haste toll gemacht ! :-kiss
Tassilo ist offline  
Alt 20.07.2002, 10:37   #20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi zusammen,

noch mal zu den bildern:
das wird eine luftblase sein. das runde dingen ist aber auch nach neuem anfeuchten nicht von seinen platz gewichen, also hab ich es mal dazugenommen.
das problem an der ganzen sache war, die weißen dinger überhaupt scharf zu bekommen, da sie ja eher "aufgehäuft" sind.
die bilder sind aus den randbereichen dieser "haufen".
wenn man die haufen "scollt", sieht man immer ansatzweise runde strukturen, die man aber nie scharf gestellt bekommt. im zweiten bild rechts unten, wo es dunkel wird, sieht man das so ähnlich ansatzweise, wenn man genau hinschaut.
kann man leider fotografisch ganz schlecht festhalten.
 
Sponsor Mitteilung 20.07.2002   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fisch "human" töten mit Nelkenöl? Gunnar Archiv 2009 19 21.11.2009 10:22
Änderung meines Besatzes! "Großen" Fisch dazusetze Mr. Tom Archiv 2004 1 14.03.2004 08:43
Wie lange überlebt ein fisch am "trockenen"? Ginella Archiv 2003 5 06.11.2003 22:45
Fisch-Streßfaktoren in "ehrgeizigen" Pflanzenbecke Dirk O. Archiv 2003 15 06.02.2003 15:29
Ich suche einen "Fisch-Hüter" Doc_EV Archiv 2002 3 11.05.2002 21:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:39 Uhr.