zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2002, 18:38   #1
dan
 
Registriert seit: 22.07.2002
Ort: Luxembourg
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuling mit hartem Wasser

Hallo,

Vor 4 monate aq. 56l, nach 2 monate aq. 260l von juwel mit innenfilter gekauft. Nach ein paar schwirigkeiten und einige stebefälle bleiben mir noch:

7 corydoras
2 ancistrus(antennenwelse)
4 brachydanio rerio
3 tanichthys
6 barbus titteya

Meine Wasserwerte sind: PH 7,4/dgh 13/kh 8. Wasser zu hart. :cry:

Habe 3 möglichkeiten:- Wasserwerte ändern (ist das sehr aufwendig?) :-?
- Zahnkarpfen (poecilidae) kaufen (Salz zugeben?) :-?
- buntbarsche oder cichliden kaufen (Wurzeln und pflanzen rausschmeissen?) :-?

Kann jemand mir seine Erfahrungen mit hartem wasser mitteilen?

Bedanke mich im voraus.

dan
dan ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.07.2002, 19:00   #2
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo und willkommen im Foum!

Zitat:
Meine Wasserwerte sind: PH 7,4/dgh 13/kh 8. Wasser zu hart.
So extrem sind deine W-Werte garnicht.

Poste bitte mal, welche Fische du gehabt hast, und wie du dabei vorgegangen bist. Auf die Grundwerte GH, KH und PH sind IMO bei dir keine Verluste zurückzuführen, wenn dann auf zu frühen Besatz respektive Nitritvergiftung.
Da kann das Wasser betonhart oder regenweich sein, vollkommen irrelevant bei Nitritvergiftung.


Zitat:
Wasserwerte ändern (ist das sehr aufwendig?)
Nein, nicht wirklich, höchstens in der Anschaffung einer UOA oder eines Vollentsalzers etwas kostenintensiv.

Zitat:
- Zahnkarpfen (poecilidae) kaufen (Salz zugeben?)
Was hast du gegen Lebendgebärende Zahnkarpfen ?
Es gibt nur wenige Arten, die echte Hartwasserfische sind.
Bei Guppys, Schwertträgern und Platys ist es fast "egal", sie kommen sowohl mit weicherem als auch mit härterem Wasser gut zurecht. Mollys und Segelkärpflige dagegen sind echte Hart bzw. Brackwasserfische, diese sind IMO im Brackwasser (also mit Salzzugabe) am besten aufgehoben.


Zitat:
- buntbarsche oder cichliden kaufen (Wurzeln und pflanzen rausschmeissen?)
Buntbarsche und Cichliden ist doch das Selbe
Nicht alle Arten sind Hartwasserfische, ich denke du zieldt hier auf
ostafrikansiche und mittelamerikanische ab.
Diskus und Skalare sind z.B. auch Cichliden, aber benötigen weiches Wasser, der Diskus sogar extrem weiches Wasser.


Zitat:
Kann jemand mir seine Erfahrungen mit hartem wasser mitteilen?
Bei mir kommt Wasser mit GH 18, KH 12 und PH 8,2 aus der Leitung.
Zuerst habe ich fast nur Lebendgebärende gehlaten, 3 Jahre lang nur Segelkärpflinge im Brackwasser, einge habe ich heute noch.
Jetzt halte ich fast nur noch mittelamerikanische Cichliden.

Ich gebe zu, es gibt nicht so sehr viele Fische, die in härterem Wasser artgerecht gehlaten werden könne, aber so klein ist die Auswahl garnicht.
Allerdings ist bei dir ein Senken der Härte garnicht so sehr aufwendig bzw. das ist es eigentlich nie.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 22.07.2002, 19:03   #3
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Dan!

Ob es am harten Wasser liegt wage ich zu bezweifeln, das hat eher Auswirkungen auf die Fortpflanzung und die Lebensdauer. Ich halte bei 16 gH/ 12 kH

Antennenwelse (Ancistrus species aff. temminckii) 1 M/1 W

Marmorierter Panzerwelse (Corydoras paleatus)

Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi)

Kakadu-Zwergbuntbarsch 1 M, 2 W (Apistogramma cacatuoides)

Ohrgitter Harnischwels (Otocinclus affinis)

Rotflossensalmler (Aphyocharax anisitsi)

mit null Problemen.

Wie lange läuft denn das Becken, Häufigkeit und Menge der Wasserwechsel, NO2, NO3, CO2 - Werte wären interessant!
 
Alt 22.07.2002, 19:30   #4
dan
 
Registriert seit: 22.07.2002
Ort: Luxembourg
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuling mit hartem Wasser

Hallo Dennis und Thomas,

Danke für die schnellen antworten. (mein deutsch nicht perfekt, bin franzose und lebe in lux. aber verstehe ziemlich gut)

Mein 260l läuft 2 monate. Mir sind gestorben: 4 Danio rerio, 3 tanichthys, 7 rasbora heteromorpha und 2 siamesiche rüsselbarben.

Nach inbetriebnahme hatte ich nach 15 tage die antennewelse, die rüsselbarben une 2 danios ins becken gegeben. 7 tage danach kamen die andere fische. Nach ca 1 Woche hatte ich so einen Teppich an der oberfläche und das wasser wurde trüb. Nach einigen tagen verschwand der teppich ohne was zu tun, nur das wasser blieb trüb. Kurz danach wurden die fische krank. Das sah aus wie samtkrankheit. Hatte costiacont gegeben, nach 3 tage mit kohle gefiltert und dann noch 2gr/l salz zu gegeben. Nachdem ich das salz ins wasser gab wurde es besser mit den rest der fische.
Vor 2 tage habe ich die 6 barbus titteya ins wasser gegeben.

Sieht aus als würden sie sich wohl fühlen. Sie haben mir mut gemacht, jetzt weiss ich dass man auch in hartem wasser fische behalten kann.

Dan
dan ist offline  
Alt 22.07.2002, 19:40   #5
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Dan!

Ich vermute mal, dass das Einsetzen der Fische einen leichten bis mittleren zweiten Nitritpeak
-> http://www.punct.de/science/Nitritpeak.html
verursacht hat.
Die Nitritkonzentration war zwar nicht tötlich, hat die Tiere aber geschwächt. Dadurch sind sie anfällig für die im AQ vorhandenen Erreger (vermutlich irgendwelche Außenparasiten) geworden und erkrankt. Die Salzzugabe hat wohl ihre Wirkung gezeigt und die Erreger abgetötet, wodurch es zumindest noch ein paar Fische überstanden haben.

Es lag also nicht am Wasser bzw. dessen Grundparametern GH, KH und pH sondern an der oraganischen Belastung durch den zufrühen und meiner Meinung nach auch etwas heftigen (zu viele auf einmal) Fischbesatz.

Also, wieder was gelernt, beim nächsten Mal machst du es nicht wieder

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.07.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Panzerwelsart für 54 l Becken mit hartem Wasser??? nora Archiv 2004 2 17.03.2004 22:15
Biotop mit hartem Wasser ? Kermit3001 Archiv 2002 2 13.10.2002 16:26
Fische in hartem Wasser ?!? VILLA Archiv 2002 6 26.08.2002 16:35
Wasserwechsel mit hartem Wasser Joe H. Archiv 2002 1 18.06.2002 17:33
Fische für's 1. AQ bei hartem Wasser? MarkP. Archiv 2002 15 28.02.2002 19:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:36 Uhr.