zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.07.2002, 22:05   #1
Sven3
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Rote Neos oder leiber Neosalmler

Hallo,

eine kleine Fragen:

Ich habe in meinem Aqua. jetzt seit einer Woche zwei Ancistrus Dolichopterus drin, und wollte als nächstes mal einen Schwarm von 20 Salmlern dazu geben. Die eigentliche Frage ist jetzt ob ich lieber rote Neons oder Neonsalmler nehmen soll. Habe gehoert die meisten Roten Neons sollten Wildfänge sein??? Neonsalmeler dagegen nicht (einfacher nachzuzüchten).
Welche sind denn anspruchsvoller und empfindlicher. Wasserwerte habe ich per Osmose weich gemacht. ;-)
Was meint Ihr dazu???

Gruß,

Sven.
Sven3 ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.07.2002, 23:04   #2
fischteich
 
Registriert seit: 24.07.2002
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Das ist eigentlich ganz einfach Rote Neons sind etwas heikler, was die wasserqualität angeht. Der ortimale PH wert liegt so bei 6 (glaub ich) die GH sollte so bei 4 liegen also sehr weich. Die Neons sind da schon tolleranter. Dafür sind die Roten einfach schöner. Auf jeden Fall sollte bei beiden Arten der Bodengrund dunkel sein (sieht einfach besser aus finde ich) und die Tiere fühlen sich wohler. Als wenns die Wasserwerte hergeben denn die Roten. werum die meißten Tiere im Handel Wildfänge sind weis ich nicht. Hängt vielleicht mit der Zucht zusammen oder damit, dass sie in der Trokenzeit in riesiegen schwärmen leicht zu fängen sind(?)

chu
chris :roll:
fischteich ist offline  
Alt 26.07.2002, 08:10   #3
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo sven

das ist deine etnscheidung, wasserwerte benoetigen beide die selben. wie sind deine ww denn ueberhaupt? eigentlich bekommt man ohne ww keine besatzvorschlaege.
Jetii ist offline  
Alt 26.07.2002, 09:55   #4
la pirata
 
Registriert seit: 15.06.2002
Ort: Südoldenburg
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

soweit ich weiß, sind ein Großteil der Roten Neons noch Wildfänge, weil die bei der Nachzucht höhere Ansprüche an die Wasserqualität haben als die Neonsalmler.
Letztere werden auf der ganzen Welt nachgezogen - so stand es zumindest in einigen Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe, und da ich es persönlich vorziehe keine Wildfänge zu halten (irgendwann sind die Biotope dort auch abgefisht und die Tiere werden ja dann erst mal um die halbe Erde verfrachtet), würde ich eher zu den Neonsalmler tendieren, aber das musst du wissen ...

CU
Anika
la pirata ist offline  
Alt 26.07.2002, 10:08   #5
Carola aus Wien
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 203
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Servus,
nimm die Blauen Neons, P.simulans, die sind die schönsten!
Wasserwerte passen auch.
C
Carola aus Wien ist offline  
Alt 26.07.2002, 12:46   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Carola,

Zitat:
Zitat von Carola aus Wien
Servus,
nimm die Blauen Neons, P.simulans, die sind die schönsten!
Wasserwerte passen auch.
C
Welche ?

Übrigens haben die innesi und die axelrodi andere Temp.bereiche.

innesi: 22-24°
axelrodi: 24-28°
 
Alt 29.07.2002, 23:49   #7
Carola aus Wien
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 203
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Grüss Sie, Hr. Ralph!

Treffen sich 2 Salmler, sagt der eine: 24 Grad, ist mir heiss, - sagt der andere: Selten so gefroren.......

....Überraschenderweise musste ich feststellen, dass sich meine Roten Neons so überhaupt nicht lehrbuch - bzw. rombachadäquat verhalten. Torf, Osmosewasser, schwarzer Hintergrund, 27 Grad, etc. wurden nicht mit Farben oder Balz belohnt, sondern härteres Leitungswasser, grelle Beleuchtung und eine eher schwankende Temperatur und was nicht sonst so alles schwankt.

Ich weiss auch nicht, ob die Cheirodons solche Temperaturspezialisten sind und Abweichungen vom sogenannten Optimum (welcher Fisch hat das je festgestellt..?) mit Unwohlbefinden strafen.....
Da die meisten chemischen Gleichgewichte temperaturabhängig sind, kann die Temperatur auch nur ein sogenannter By-Effect sein.
Da die meisten Aquarianer an den Schrauben der Wasserchemie herumdrehen (wir unterscheiden uns da nicht von Harley-Fahrern), kann es durchaus sein, dass wir einen Wasserchemismus künstlich instand halten, der aber nicht die Temperaturen verlangt, wie zb. ein südamerikanischer Wasserchemismus.
Kurz: Möglicherweise ist gar nicht die Temperatur so wichtig für die Cheirodons, sondern es sind die chemischen Gleichgewichte im Wasser, mit dem by-effect einer gewissen Temperatur.
Möglicherweise.

Wie ist das mit Homo sapiens sapiens? Wo liegt sein Temperaturoptimum?

Ich wär so gern klüger.....

Liebe Grüsse aus dem brütend heissen Wien,
c
Carola aus Wien ist offline  
Alt 30.07.2002, 06:15   #8
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Grüss Dich Carloa,

> ....Überraschenderweise musste ich feststellen, dass sich meine
> Roten Neons so überhaupt nicht lehrbuch - bzw.
> rombachadäquat verhalten. Torf, Osmosewasser, schwarzer
> Hintergrund, 27 Grad, etc. wurden nicht mit Farben oder Balz
> belohnt, sondern härteres Leitungswasser, grelle Beleuchtung
> und eine eher schwankende Temperatur und was nicht sonst so
> alles schwankt.

Ist mir auch schon passiert. Das ist tatsächlich manchmal sehr schwierig. Auf diese Abhängigkeiten hatte schon mal Jost in einem Thread ausführlich zu Stellung genommen.


> Ich weiss auch nicht, ob die Cheirodons solche
> Temperaturspezialisten sind und Abweichungen vom
> sogenannten Optimum (welcher Fisch hat das je festgestellt..?)
> mit Unwohlbefinden strafen.....

Solche Temp.spezialisten sind sie tatsächlich nicht. Aber es geht hier bei der Empfehlung sagen wir um Durchschnittswerte übers Jahr gesehen.


> Da die meisten chemischen Gleichgewichte temperaturabhängig
> sind, kann die Temperatur auch nur ein sogenannter By-Effect
> sein.

S. Kirschbaum Methode.


> Kurz: Möglicherweise ist gar nicht die Temperatur so wichtig für
> die Cheirodons, sondern es sind die chemischen Gleichgewichte
> im Wasser, mit dem by-effect einer gewissen Temperatur.
> Möglicherweise.

Möglicherweise.


> Wie ist das mit Homo sapiens sapiens? Wo liegt sein
> Temperaturoptimum?

37,5 °C
 
Alt 30.07.2002, 10:17   #9
Carola aus Wien
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 203
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralph,
mir als Homo sapiensa reichen mir schon die 32 Grad hier in Wien, um über zuviel Hitze zu jammern.....im Winter haben wir in der Wohnung auf 23 Grad gestellt, vielleicht unser Optimum!(..wobei es bei Nacht schon kühler sein sollte, damit meine Farben so richtig zur Geltung kommen können..)

Alles Liebe,
C
Carola aus Wien ist offline  
Alt 30.07.2002, 10:34   #10
Nina
 
Registriert seit: 05.01.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 1.253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fischteich
Dafür sind die Roten einfach schöner.
hi fischteich,
was heisst hier ,,die roten sind einfach schöner''?ich finde die tetras eigentlich viel besser, aber das ist glaub ich geschmackssache.
Nina ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.07.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rote Neons oder Rotkopfsalmler? Effenberk Archiv 2004 6 02.03.2004 17:29
Rote Mülas - Mythos oder ist da wirklich was dran? Labyrinth Archiv 2004 2 04.01.2004 20:34
rote Mückenlarven - gesund oder nicht? naked lunch Archiv 2003 16 18.07.2003 22:51
Rote,Weiße oder Schwarze Mückenlarven? Pasti Archiv 2002 6 25.09.2002 20:23
Rote offene Wunde oder Geschwür??? gregor Archiv 2002 1 11.01.2002 01:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:53 Uhr.