zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2002, 11:40   #1
TT-Fuchs
 
Registriert seit: 23.07.2002
Ort: Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard noch ein Neu-Aquarianer mit vielen Fragen...

Hallo Leute,

seit gestern zähle auch ich zu den Neulingen im Bereich Aquaristik. Daher eine kurze Abhandlung und ein paar Fragen.

Ich habe ein gebrauchtes 200l Becken übernommen. Ohne Fische und Pflanzen. Dafür hat mir der Vorbesitzer seinen ungewaschenen Kies (schwarz, so um die 2-4mm) und etwas Wasser dringelassen. Nach meinen Recherchen hier im Board ist das wohl gut, um das "Einfahren" etwas zu verkürzen. Die Filter hat er allerdings gereingt und mir auch mitgegeben. Krankheiten sind nicht bekannt :wink:

Nun ist der schwarze Kies in meinen Augen nicht unbedingt attraktiv und so habe nur ich die Hälfte dringelassen und eine Schicht weißen 1-2mm Aquarium-Kies obendrauf gebracht.

Bepflanzt habe das Becken vorerst mit ca. 20-30 schnellwachsenden Pflanzen (Wasserpest, Hornkraut, usw.)
Trotz des gebrauchten Kieses will ich frühestens in 4 Wochen die ersten Fische einsetzen. Etwas Flockenfutter habe ich aber bereits reingetan, aber nur etwas...

Über Nitrat / Nirtrit usw. habe ich auch viel gelesen und werde es intensivst überwachen. Nun meine Fragen:

Ich habe den Kies leider nicht gewaschen (ich habe dem Aufdruck auf der Packung vertraut "speziell gereingt und gewaschen"). Nun hat das Wasser nach Vollendung meines Werkes eine doch recht starke Trübung.
Ist es ein Problem, den Kies nicht gewaschen zu haben?
Wie lange dauert es erfahrungsgemäss in einem solchen Fall, bis die Trübung verschwunden ist?
Sollte ich den Filter von Beginn an einschalten oder erst 1-2 Tage warten (bis sich die Trübung etwas gebessert hat) - auch um ein schnelles verschmutzen mit Schwebteilchen zu verhindern?

Nach welcher Zeit sollte ich den ersten TWW durchführen. Ist es überhaupt notwendig, wenn noch keine Fische drin sind?
Sollte man dies machen bevor man die Fische einsetzt?

Ihr seht ich bin noch etwas unbeholfen, hoffe aber, das Ganze in den Griff zubekommen. Über zahlreiche Tips und Antworten wäre ich Euch recht dankbar.

Bis Später.
TT-Fuchs

(hat nichts mit dem Auto zu tun :wink: )
TT-Fuchs ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.07.2002, 12:01   #2
schlingel
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und herzlichen Glückwunsch zum neuen Aquarium.

Viele Fragen auf die ich einige Antworten geben möchte.

Nun hast Du den schwarzen Kies teilweise drin gelassen, obwohl der dir nicht gefällt und hast weißen drüber gejubelt - schade auch.
Im Laufe der zeit wird sich das ganze vermischen und dann sieht es noch schlimmer aus...

...die Trübung rührt wohl von dem Dreck her, der noch im alten schwarzen Kies war. Es ist nunmal so, daß die Fische viel koten und na ja der Dreck setzt sich nunmal bei Kies darin ab.

Da Du ja sowieso das Becken in Ruhe einfahren lassen willst - ist ja auch nötig da der Filter gesäubert wurde - würde ich alles rausmachen aus dem Becken und nur den Kies reintun, den DU drin haben willst.

Dann in Ruhe alles einfahren lassen und in ein paar Wochen die Fische rein.

Viel Erfolg.
Dennis
schlingel ist offline  
Alt 26.07.2002, 12:14   #3
Marrttin
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.005
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: noch ein Neu-Aquarianer mit vielen Fragen...

Hallo Fuchs,

Zitat:
seit gestern zähle auch ich zu den Neulingen im Bereich Aquaristik. Daher eine kurze Abhandlung und ein paar Fragen.

Ich habe ein gebrauchtes 200l Becken übernommen. Ohne Fische und Pflanzen. Dafür hat mir der Vorbesitzer seinen ungewaschenen Kies (schwarz, so um die 2-4mm) und etwas Wasser dringelassen. Nach meinen Recherchen hier im Board ist das wohl gut, um das "Einfahren" etwas zu verkürzen. Die Filter hat er allerdings gereingt und mir auch mitgegeben. Krankheiten sind nicht bekannt :wink:

Nun ist der schwarze Kies in meinen Augen nicht unbedingt attraktiv und so habe nur ich die Hälfte dringelassen und eine Schicht weißen 1-2mm Aquarium-Kies obendrauf gebracht.
herzlich Willkommen im Club, das ist schon ok so.

Zitat:
Bepflanzt habe das Becken vorerst mit ca. 20-30 schnellwachsenden Pflanzen (Wasserpest, Hornkraut, usw.)
sehr gut.

Zitat:
Trotz des gebrauchten Kieses will ich frühestens in 4 Wochen die ersten Fische einsetzen. Etwas Flockenfutter habe ich aber bereits reingetan, aber nur etwas...
Besorge Dir bitte Tröpfchentests von JBL für Ph, Kh, Gh, Nitrit, Nitrat, Nitrit ist im Moment der Wichtigste Test. Dann solltest Du täglich den Nitrit überprüfen, es wird ein Nitritpeak kommen, wenn der vorbei ist, kannst Du ein paar Tage später Fische einsetzen. Laß Dir bitte von Deinem Wasserversorger die Wasserwerte geben.


Zitat:
Ich habe den Kies leider nicht gewaschen (ich habe dem Aufdruck auf der Packung vertraut "speziell gereingt und gewaschen"). Nun hat das Wasser nach Vollendung meines Werkes eine doch recht starke Trübung.
Ist es ein Problem, den Kies nicht gewaschen zu haben?
Wie lange dauert es erfahrungsgemäss in einem solchen Fall, bis die Trübung verschwunden ist?
in aller Regel nicht länger als 2 Tage, diese Trübung ist völlig Normal.

Zitat:
Sollte ich den Filter von Beginn an einschalten oder erst 1-2 Tage warten (bis sich die Trübung etwas gebessert hat) - auch um ein schnelles verschmutzen mit Schwebteilchen zu verhindern?
Auf jeden Fall sofort einschalten.

Zitat:
Nach welcher Zeit sollte ich den ersten TWW durchführen. Ist es überhaupt notwendig, wenn noch keine Fische drin sind?
Sollte man dies machen bevor man die Fische einsetzt?
Darüber streiten sich einige, ob das Sinn macht, aber verkehrt scheint das nicht zu sein, wenn Du es machen willst, dann 1xwöchentlich ca. 30%.

Zitat:
Ihr seht ich bin noch etwas unbeholfen, hoffe aber, das Ganze in den Griff zubekommen. Über zahlreiche Tips und Antworten wäre ich Euch recht dankbar.
Wir haben alle mal angefangen. Wenn das alles getan ist, gehen wir weiter ins Detail, Fischbesatz und so.
Marrttin ist offline  
Alt 26.07.2002, 12:56   #4
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Fuchs,

welcome here.

Zu Deinen Fragen (auch wenn schon Antworten da sind, aber die Vielfalt bringt es ):

- Kies: Wenn es der übliche schwarze Kies ist, da ist er recht scharfkantig. Wie Dennis bereits schrieb, werden sich die beiden Sorten über kurz oder lang vermischen und auch der schwarze wird dann oben vertreten sein. Damit kannst Du aber viele Welsarten nicht mehr halten. Sollte es also Dein Ziel sein, auch z.B. Panzerwelse zu halten, wirst Du wohl noch mal hinlangen und den Bodengrund komplett umstellen müssen, dann aber am besten auf Sand (wegen der Panzerwelse). Gibt es günstig im Baustoffhandel. Zudem können die unterschiedlichen Körnungen zu Verblockungen und damit verbunden zu Gammelstellen führen. Können, müssen aber nicht.

- Trübung: Ist normal und wird vom Filter normalerweise schnell aufgeräumt. Ich weiß nicht, welchen Typ Du hast, aber Du beschleunigst die Klärung, indem Du feine Filterwatte als letzte Klärstufe benutzt. Ist aber nicht nötig, dauert dann nur etwas länger.

- Pflanzen. Ich würde Deinem Becken da ruhig noch ein paar mehr spendieren. Je mehr, desto besser. Wobei das natürlich auch davon abhängt, wo Du hinwillst mit Deinem Becken (Malawibecken mit vielen Pflanzen sind doch eher selten :roll: )

- Besatz: Über den reden wir erst, wenn der Nitritpeak vorbei ist und wir die Wasserwerte kennen.

Viel Spaß weiterhin.
Ralf L. ist offline  
Alt 26.07.2002, 15:56   #5
TT-Fuchs
 
Registriert seit: 23.07.2002
Ort: Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Erstmal vielen Dank für die vielen Anworten. Da werde ich wohl heute nochmal neuen Kies holen und den alten weg tun.
Ist mir die Sache schon wert.
Ich würde mich sonst in 'nem halbe Jahr ärgern, wenn der Kies sich vermischt hat. Und dann ist es zum Austauschen zu spät.
Dabei kann ich auch den Kies gleich ordentlich spülen und waschen. Der Umwelt zuliebe kann ich dies ja gleich mit dem Wasser aus dem AQ machen. Denn zum Blumengiessen ist das ein bisschen viel (200l). Ich muss es ja komplett ablassen.
Dann habe ich vielleicht nach 1-2 Tagen schon ein schönes klares AQ.

Einige Tropf-Tests (pH, Nitrat, Nitrit) hatte ich mir schon geholt. Leider die von TETRA - ich habe erst heute gelesen, dass deren Auflösung gerade bei Nitrit nicht so gut ist. Aber es wird schon gehen. Ich denke der Nitrit-Peak ist damit auch erkennbar.
TT-Fuchs ist offline  
Alt 26.07.2002, 16:14   #6
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Fuchs,

Willkommen im Club.

Ist bestrimmt die beste Entscheidung, die Du jetzt getroffen hast.

Und das mit den Tropfentests, ist nun ja nicht zu ändern. :wink:

Aber damit kommt man auch schon klar.

Den Filter lässt Du aber bitte bei der Kiesaktion weiterlaufen, das heisst, AQ in einen Eimer füllen, dann den Filter an den Eimer hängen. :wink: Ist besser für den Filter.

In dem Sinne, viel Spass.
 
Alt 26.07.2002, 16:25   #7
Frank Nienhaus
 
Registriert seit: 30.04.2002
Ort: Bremerhaven/Recklinghausen
Beiträge: 1.432
Abgegebene Danke: 12
Erhielt: 18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hi TT (Audi ),
willkommen im Club.
Das meiste habe ja meine Vorredner schon gesagt.
Zitat:
Da werde ich wohl heute nochmal neuen Kies holen und den alten weg tun.
Suche mal hier im Forum nach dem Stichwort Sand. Ist auf jeden Fall günstiger als Kies und wird von vielen mit mehr Vor als Nachteilen beschrieben.
Ich wechsel nach und nach auch zu Sand, ist IMHO die bessere Wahl aus Gründen, die schon in anderen Beiträgen detailliert beschrieben wurden.

Filter sofort einschalten, damit sich die Bakterien dort bilden und vermehren können, zwischendurch ein ganz kleies bischen Trochenfutter ins Becken, damit die Bakkies was zu tun bekommen. Wasserwechsel 1x die Woche 30%, dann können sich diese auch schon mal dran gewöhnen und du entfernst eventuelle Schadstoffe.

So und jetzt viel Spaß beim einrichten.

P.S: Messe regelmäßig deine Werte und hänge die Wasserwerte dann bei Fragen an deinen Beitrag an. So bekommst du immer Auskunft von den Spezies hier.
Übrigens gehört ein Realname hier zum guten Ton.


Also bis bald und viel Geduld. Wenn dir Langweilig wird, lese doch mal den Beitrag http://www.punct.de/science/Nitritpeak.html von Ralf Rombach.

Frank
Frank Nienhaus ist offline  
Alt 26.07.2002, 16:33   #8
TT-Fuchs
 
Registriert seit: 23.07.2002
Ort: Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke,

das mit dem Real-Name habe ich eben auch irgendwo gelesen.
Also ich heisse Holger und komme - wie im Profil ersichtlich - aus Leepzisch (Leipzig).

@ Martin K.
warum soll ich den Filter im Eimer weiterlaufen lassen? Reicht das nicht, wenn ich den nur eintauche? Ich mache doch eh' alles neu. Und der Filter war ja vorher gereinigt. Also können da auch noch nicht so viele Bakkies drin sein. Das ganze habe ich doch gestern erst eingerichtet.

Thanx, Holger
TT-Fuchs ist offline  
Alt 26.07.2002, 16:37   #9
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Holger,

Wir sind in der Anfangszeit eines AQs auf Bakterienansiedlung aus.

Und wenn der Filter auch erst 2 Tage läuft, warum das Potenzial, das er schon hat, gefährden?

Jede einzelne kleine Bakterie verkürzt die Einlaufzeit.
 
Alt 26.07.2002, 16:38   #10
TT-Fuchs
 
Registriert seit: 23.07.2002
Ort: Leipzig (Sachsen)
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe übrigens gerade mein Nick von TT-Fuchs auf Holger S geändert.

Das heisst ich wollte es tun. Geht in diesem Forum irgendwie nicht. Muss ich wohl mal dem Admin mailen...

@Martin
Kanns'te recht haben. Ich werde es befolgen.
TT-Fuchs ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.07.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Osmoseanlage nach vielen Jahren im Keller noch ok? kleinerosenfee Archiv 2004 8 08.04.2004 20:33
Neuling mit vielen Fragen! Fischbestand o.k? Pflanzen braun? pescado Archiv 2004 2 21.03.2004 00:18
[b]Viele Fragen zu vielen Fischen von einem Neuling im Forum Phatjell Archiv 2002 10 14.05.2002 22:48
²Rainer (end elle Schwoba), vielen vielen Dank ... Mike Archiv 2002 4 09.05.2002 22:40
Wieder mal ein Neuling mit vielen Fragen Susanne 123 Archiv 2001 9 21.12.2001 21:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:54 Uhr.