zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2002, 11:07   #1
Andreas W.
 
Registriert seit: 23.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Statik-Frage (Fensterbank)

Hallo,

vielleicht kann jemand aufgrund der folgenden groben Darstellung bereits eine Einschätzung abgeben, wobei es mich nicht wundern würde, wenn meine Angaben hierzu nicht reichen.

Folgende Situation:
Wir haben eine Fensterbank mit ca. 80-90 cm Tiefe und etwa 3-4 Meter Länge. Diese ist in einer Art Kasten nach aussen gebaut, der Kasten steht also von der Hauswand ab. Darunter befindet sich der Gehweg (!). Über die gesamte Fläche wurde beim Bau eine Marmorplatte gelegt mit etwa 2cm Stärke (also auch nicht gerade leicht).
Auf dieser Fensterbank steht bereits ein 300l, ein 60l sowie ein 80l-Becken mit Tiefen bis zu 60 cm. Nun überlege ich, ein weiteres 240l Becken aufzustellen. So langsam mache ich mir jedoch Gedanken bzgl. der Stabilität.
Die "ersten" 30 cm müßten die Becken ja direkt auf der Hausmauer zu stehen kommen. Da sollte nichts passieren. Aber die Aquarien stehen ca. 30 cm über die Hausmauer hinaus.
Kann man sich das vorstellen ? Sonst muß ich eine Zeichnung anfertigen.
Was meint Ihr ? Mehr Angaben notwendig ? Überhaupt nicht einschätzbar ? Statiker hinzuziehen ? Mit dem Eigentümer habe ich mich bisher noch nicht unterhalten.
Andreas W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.07.2002, 11:41   #2
Martin Gratkorn
 
Registriert seit: 27.07.2002
Ort: Gratkorn -Steiermark
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zeichnugn

Hi!

Also eine Zeichnung wäre sicher nicht so blöd!

Ich könnt es Dir dan statisch schon grob durchrechnen!

Hast Du keine Probleme wegen dem direktem Lichteinfall?



Lg
Martin
Martin Gratkorn ist offline  
Alt 29.07.2002, 11:44   #3
schlingel
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Generell würde ich Mamor eher als spröde und leicht brüchig einstufen. Insbesondere, da schon etliche Aquarien drauf stehen - wäre es mir zu gefährlich, noch weitere Belastungen zuzufügen.

Vom Wasserschaden abgesehen, wenn die Platte bricht - wirt Du Probleme haben, die Platte wieder zu reparieren - hoffe, Du bist gut versichert.

Mindestens solltest Du die überstehenden Teile mit Stützbalken absichern - alles andere wäre mir zu gefährlich.

gruß Dennis
schlingel ist offline  
Alt 29.07.2002, 13:26   #4
Andreas W.
 
Registriert seit: 23.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
werde heute Abend eine Zeichnung anfertigen.
Zur Marmorplatte: die bildet einfach die Auflage, darunter ist "Mauerwerk/Putz" - liegt also nicht frei auf.
Ich erwähne sie eigentlich nur wegen Ihrem Eigengewicht.

Eine Haftpflichtvers. habe ich, will ich aber eigentlich nicht in Anspruch nehmen. Darum poste ich hier ja auch um Hilfe :-)

Nähere Details heute Abend. Danke für die bisherigen Antworten.

Bzgl. Licht:
Habe Malawi-Becken, die hinten abgedunkelt sind. Fällt also nicht sehr viel Sonnenlicht hinein. Ein paar Algen stören mich auch nicht weiter :-)
Andreas W. ist offline  
Alt 29.07.2002, 17:28   #5
Andreas W.
 
Registriert seit: 23.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Okay, schön ist es nicht, maßstabsgetreu auch nicht, aber die Zahlen kann man hoffe ich lesen.
Wenn ich das richtig sehe, stehen die Aquarien vorne auf der Marmorplatte auf ca. 43 cm solidem Mauerwerk. Dahinter hängen sie dann bei Becken mit 60cm Tiefe 17 cm "in der Luft" - natürlich nicht wirklich, sondern stehen auf dem Vorsprung, der übrigens etwa 30 cm Stärke hat.
Rückfragen beantworte ich umgehend...
Wieviel Tonnen kann ich draufstellen ? ;-)
[Edit] Bild entfernt, hat sich erledigt.[/Edit]
Andreas W. ist offline  
Alt 29.07.2002, 23:11   #6
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Andreas!

Also wenn ich mir Deine Skizze so anschaue, und bedenke was da jetzt schon an Gewicht teils frei über dem Gehweg "schwebt", könnte ich bei einem weiteren 240er Becken ganz bestimmt nicht mehr ruhig schlafen, sorry ;-). Versicherung hin, Versicherung her, wenn der Sockel "abschmiert", ist's schnell ein Zigtausend-Euro-Schaden...

Würde ergo im Zweifelsfall unbedingt einen Statiker hinzuziehen.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 29.07.2002   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Becken auf der Fensterbank... amazona Archiv 2004 16 05.05.2004 10:35
Muschelblumen auf der Fensterbank? Rebecca Archiv 2004 2 21.03.2004 20:28
Becken auf der Fensterbank... Alex1976 Archiv 2004 7 18.03.2004 08:15
Anubias auf der Fensterbank Kobu Archiv 2003 3 30.01.2003 16:15
Bonsai-Aquarium für die Fensterbank -= Tobias =- Archiv 2001 6 04.12.2001 01:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:32 Uhr.