zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2002, 14:43   #1
petute
 
Registriert seit: 07.06.2002
Ort: Himberg
Beiträge: 52
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Regenbogen und Skalar?

Hallo!
Hab mal eine theoretische Frage.
Bitte nicht über mich herfallen.
Gesetz den Fall man hat ein entsprechendes Aq (50cm Höhe), kann man Regenbogenfische und Skalare zusammenhalten?
Würden die sich vertragen?
Wer was dazu weiß, bitte melden.
Danke
petute ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.07.2002, 14:53   #2
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

1. wuerden sie sich glaubich nicht vertragen
2. benoetigen sie komplett verschiedene wasserwerte
Jetii ist offline  
Alt 29.07.2002, 15:13   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

sorry, aber wer hat hier eigentlich den Mist verbreitet, daß Regenbogenfische hartes Wasser brauchen???

Sie sind extrem tolerant, was Wasserhärte angeht, die meisten Melanotaenia-Arten können in superweichem Wasser leben, genauso wie sie sich in Betonwasser wohlfühlen und sogar in der Natur regelmäßig in die salzigen Lagunen gehen.

Lediglich die Regenwald-Regenbogefische von Neuguinea (z.B. M. splendens) benötigen weiches, die Celebes-Sonnenstrahlfische mindestens mittelhartes Wasser.
Von der Wasserqualität wäre das also kein Problem, ich würde es dennoch auf keinen Fall tun, weil die quirligen und frechen Regenbogenfische die eher ruhigen Skalare stören.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 29.07.2002, 15:50   #4
Birgit H.
 
Registriert seit: 20.01.2002
Ort: Graz
Beiträge: 589
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
ich halte ein Skalarpärchen und einen Schwarm Melanotaenia Praecox zusammen. Weder stören die Regenbögen die Skalare, noch reagieren diese agressiv. Ich würde mir allerdings NIE WIEDER M. praecox aus dem Handel kaufen, da diese extrem empfindlich sind und zu verschiedensten Krankheiten neigen. Außerdem hätten die Regenbögen gerne 22 - 24 Grad (davon steht allerdings in der Literatur nichts, hab ich zu meinem Leidwesen erst nach den ersten Todesfällen erfahren), was den Skalaren auf die Dauer zu kalt wird...
Blauaugen etc. sind zur Vergesellschaftung mit Skalaren zu zart und die meisten größeren Regenbogenfischarten mögen doch eher härteres Wasser.
Ciao
Birgit
Birgit H. ist offline  
Alt 29.07.2002, 16:09   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Birgit,

Welche Regenbogenfischarten bevorzugen hartes Wasser?

Gast ist offline  
Alt 29.07.2002, 23:17   #6
Birgit H.
 
Registriert seit: 20.01.2002
Ort: Graz
Beiträge: 589
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tobias,
ich hab mich jetzt durch einige australische rainbowfish Seiten gegraben und gebe hiermit reuig zu, daß ich mich von gängiger Falschinformation in deutscher Literatur habe blenden lassen. Mea culpa .
Bei meinem statement zu M. praecox bleibe ich allerdings.
Ciao
Birgit
Birgit H. ist offline  
Alt 30.07.2002, 07:28   #7
petute
 
Registriert seit: 07.06.2002
Ort: Himberg
Beiträge: 52
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen!
Ich bin ziemlich verunsichert. Hab jetzt schon einige Meinungen gehört.
Wahrscheinlich werde ich es eh nicht machen, aber...
Mergus2, Seite 1118:
Mel. boesemani
PH 6,4 - 6,6, GH ab 7, 27 - 30°C
Das sind doch auch Werte für Skalare?
petute ist offline  
Alt 30.07.2002, 10:31   #8
andy-blackjack
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: 94116 Hutthurm
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Rainbows

Hallo,

Zitat:
Mergus2, Seite 1118:
Mel. boesemani
PH 6,4 - 6,6, GH ab 7, 27 - 30°C
bei mir: pH 7,0 - 7,1; GH 4; KH 3; 24°C

Regenbogenfische brauchen kein hartes Wasser. Nur bei den Blauaugen (P. furcatus) habe ich festgestellt, dass weiches Wasser nicht das Optimum darstellt. Ansonsten können nahezu alle Rainbows auch in sehr weichem Wasser gehalten werden, was bei mir der Fall ist. Die sehr viel wichtigere Komponente ist der Bedarf an frischem Wasser, was häufige Wasserwechsel erforderlich macht.
andy-blackjack ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.07.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatzvorschlag Regenbögen Flomon Archiv 2008 2 24.08.2008 19:47
Regenbögen zu Skalaren & Co.? Daniel S Archiv 2002 6 17.11.2002 22:55
Regenbogen & ...? petute Archiv 2002 0 24.10.2002 09:47
Regenbogen Cichliden :-o Olli G. Archiv 2002 1 28.01.2002 11:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:38 Uhr.